Autor Thema: Etwas optische Theorie  (Gelesen 483 mal)

Tümpler

  • Member
  • Beiträge: 12
Etwas optische Theorie
« am: Januar 24, 2019, 21:39:38 Nachmittag »
Hallo zusammen

ich gebe es ja zu, habe etwas mühe mit der Optik.
Hilfe naht:
https://phet.colorado.edu/de/simulation/legacy/geometric-optics
https://phet.colorado.edu/de/simulations


Gruss von Frido
« Letzte Änderung: Januar 24, 2019, 21:43:29 Nachmittag von Tümpler »

plaenerdd

  • Member
  • Beiträge: 2664
  • Dresdener (Exilmecklenburger)
Re: Etwas optische Theorie
« Antwort #1 am: Januar 25, 2019, 06:57:32 Vormittag »
Hallo Friedo,
eine konkrete Frage könnt man ja beantworten, aber optische Theorie allgemein und dann 2 Links? Was soll das?
Ein wenig gut erklärte Theorie zum Mikroskop mit teilweise ginialen Grafiken, bei denen Du über einen Schieberegler verschiedene Parameter verändern und die Wirkung sehen kannst findest Du auf der Seite unseres Forumsbetreibers, den Pfad durch die Lichtmikroskopie.

Beste Grüße
Gerd
Fossilien, Gesteine und Tümpeln mit
Durchlicht: CZJ-Nf mit Phv, Pol, DF, HF; Auflicht: VERTIVAL, Stemi: MBS-10; Inverses: Willovert mit Ph

reblaus

  • Member
  • Beiträge: 3747
Re: Etwas optische Theorie
« Antwort #2 am: Januar 25, 2019, 10:53:01 Vormittag »
Hallo -

da muss ich mich Gerds Lob für Christian Linkenhelds "Pfad durch die Lichtmikroskopie" mit den veränderlichen Grafiken uneingeschränkt anschließen!
Erst hier habe ich wirklich begriffen, welche Eigenschaften der Unendlichbereich über dem Objektiv einer Unendlichoptik wirklich hat - das wird meistens völlig ungenügend oder sogar falsch erklärt.

Viele Grüße an alle und speziellen Dank an C.H. für diese Arbeit

Rolf