Autor Thema: Anleitung zum Herstellen von Pflanzenschnitten - schneiden - färben - eindecken  (Gelesen 561 mal)

Bob

  • Member
  • Beiträge: 1128
Hallo zusammen,

am 19.1.2019 haben wir bei der MIKRO Hamburg Pflanzenschnitte hergestellt. Großer Dank gilt Klaus Spiekermann, der dieses doch etwas kompliziertere Thema so aufbereitet hat, dass auch ohne Vorerfahrung schöne Präparate gelangen. Mit 22 Teilnehmern hatten wir einen neuen Rekord zu verbuchen, und so gestaltete sich das Treffen durchaus wuselig. Aufgrund der hilfsbereiten und anpackenden Art unserer Mitglieder kamen wir aber trotzdem zu guten Ergebnissen und das entstandene Schlachtfeld war ruck-zuck wieder aufgeräumt.
Klaus hat eine schöne Anleitung verfasst, auf die ich hier nochmal hinweisen möchte, denn sie stellt einen guten Einstieg in das Thema dar:

http://www.mikrohamburg.de/Programm/Protokoll_20190119.pdf

Als weiterführende Informationsquelle möchte ich auf die Seite des Mikroskopischen Kollegiums Bonn verweisen, die sicherlich die umfangreichste Quelle zu diesem Thema ist:

mikroskopie-bonn.de/themenseiten/erstellung_pflanzlicher_dauerpraeparate/index.php

Viele Grüße, und passt auf Eure Fingerspitzen auf,

Bob

Klaus Herrmann

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 13398
  • ∞ λ ¼
Re: Anleitung zum Herstellen von Pflanzenschnitten - schneiden - färben - eindecken
« Antwort #1 am: Januar 26, 2019, 09:20:45 Vormittag »
Hallo Bob,

dieser sorgfältig erstellte Vortrag von Klaus Spikermann ist eine wertvolle Ergänzung zu den Veröffentlichungen von Jörg Weiss auf der MKB-Website. Vielen Dank für diese Arbeit, die ich mir gleich abgespeichert habe.
Ein ganz großes Lob ist da fällig. Ich plädiere diese Arbeit als VDM (Veröffentlichung des Monats) zu wählen!
Mit herzlichen Mikrogrüßen

 Klaus


ich ziehe das freundschaftliche "Du" vor! ∞ λ ¼


Vorstellung: hier klicken

Bob

  • Member
  • Beiträge: 1128
Re: Anleitung zum Herstellen von Pflanzenschnitten - schneiden - färben - eindecken
« Antwort #2 am: Januar 26, 2019, 17:18:29 Nachmittag »
Hallo Klaus,
das Besondere an Klaus' Anleitung ist, dass sie sich auf das beschränkt, was in drei Stunden machbar ist. Eine gute Anleitung für den Einstieg in ein Thema zeichnet sich ja nicht nur dadurch aus, was drin steht, sondern vor allem dadurch, was weggelassen wurde. Und diese Abgrenzung hat Klaus aus meiner Sicht prima hinbekommen.

Viele Grüße,

Bob