Autor Thema: Was habe ich da gefunden? Kieselalgen??  (Gelesen 429 mal)

Chris57

  • Member
  • Beiträge: 63
Was habe ich da gefunden? Kieselalgen??
« am: Februar 11, 2019, 22:27:02 Nachmittag »
Wesloer Moor, Moorteich, Wassertropfen vom Uferrand.
Von der Form her vielleicht Kieselalgen?
Gemessene Größe ca 75 x 12 µ.
DANKE fürs Angucken sagt der Chris
Die Realität des Mikrokosmos ist besser als Science Fiction.

Klaus Herrmann

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 13385
  • ∞ λ ¼
Re: Was habe ich da gefunden? Kieselalgen??
« Antwort #1 am: Februar 11, 2019, 22:59:48 Nachmittag »
Hallo Chris,

Zitat
Von der Form her vielleicht Kieselalgen?
Ich würde sagen 99,993% sicher.

Hast du schon das Leben im Wassertropfen von Heinz Streble? wenn nicht dann aber flott muss nicht die neuste Ausgabe sein.
Mit herzlichen Mikrogrüßen

 Klaus


ich ziehe das freundschaftliche "Du" vor! ∞ λ ¼


Vorstellung: hier klicken

Chris57

  • Member
  • Beiträge: 63
Re: Was habe ich da gefunden? Kieselalgen??
« Antwort #2 am: Februar 12, 2019, 09:05:17 Vormittag »
Ja, Klaus, den "Wassertropfen" habe ich, hab in anderen Postings auch darauf Bezug genommen.

Über den "Wassertropfen" bin ich auf die Kieselalge gekommen; da ich aber aus Strebles Bestimmungsbuch keine meinen Funden zuordnen kann, habe ich ein kleines Fragezeichen belassen.

Deiner Antwort entnehme ich indirekt, daß du meine Kieselalgen mit dem Buch von Streble bestimmen kannst - insofern wäre ich für Aufklärung dankbar. Dann verstehe ich vielleicht auch, warum ich bisher keine der dortigen Zeichnungen "meinen" Kieselalgen zuordnen konnte.

Über weitere Erleuchtung freut sich
der Chris
Die Realität des Mikrokosmos ist besser als Science Fiction.

Herbert Dietrich

  • Member
  • Beiträge: 1930
Re: Was habe ich da gefunden? Kieselalgen??
« Antwort #3 am: Februar 12, 2019, 10:07:53 Vormittag »
HalloChris,

ich bin kein Algen-Experte, jedochist die Bestimmung lebender Diatomeen sicher nicht einfach.
Im "Wassertropfen" 10. Auflage lese ich auf Seite 50: Kieselalgen sind nicht nur sehr artenreich, die Arten können auch ganz beträchtlich variieren.Eine zuverlässige Bestimmung ist daher bei vielen Arten sehr schwierig und erst nach Ausglühen der Schalen denkbar.

Vielleicht ist das für Dich hilfreich.

Herzliche Grüße

Herbert

Klaus Herrmann

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 13385
  • ∞ λ ¼
Re: Was habe ich da gefunden? Kieselalgen??
« Antwort #4 am: Februar 12, 2019, 10:47:05 Vormittag »
Hallo Chris,

Herbert hat es schon erklärt: Kieselalgen (Diatomeen) gibt es wie Sand am Meer. Bestimmungsliteratur nimmt ganze Bücherwände ein.  Die wichtigsten Bestimmungsmerkmale findet man nicht an lebenden Exemplaren und deine haben sicher noch gelebt. Aber ganz sicher sind es Diatomeen. Und im Wassertropfen darfst du dir was aussuchen auf Tafel 4 und 7 Damit endet die Bestimmung. Freu dich dran sie zu beobachten
Mit herzlichen Mikrogrüßen

 Klaus


ich ziehe das freundschaftliche "Du" vor! ∞ λ ¼


Vorstellung: hier klicken

reblaus

  • Member
  • Beiträge: 3653
Re: Was habe ich da gefunden? Kieselalgen??
« Antwort #5 am: Februar 12, 2019, 11:05:44 Vormittag »
Hallo Chris -

es wurde ja schon angedeutet - die Bestimmung Deiner lebenden Kieselalgen nach S/Kr. ist so ähnlich wie wenn Du ein Säugetier in freier Wildbahn fotografierst und dann versuchst die Art an Hand einer Skelettsammlung im Naturkundemuseum zu bestimmen. Einen Hirsch wirst Du auch da erkennen, aber bei Mardern oder kleinen Nagern könnte es schwierig werden.

Weiterhin viel Vergnügen beim Tümpeln!

Rolf

MikroMicha

  • Member
  • Beiträge: 160
Re: Was habe ich da gefunden? Kieselalgen??
« Antwort #6 am: Februar 12, 2019, 11:15:42 Vormittag »
Hallo Chris,

ich lehne mich jetzt mal ganz weit aus dem Fenster und vermute, dass es in Richtung Schiffchen-Kieselalge (Navicula) gehen könnte, eventuell Navicula radiosa. Sicher bin ich mir allerdings dabei auch nicht. Navicula passt aber schon.
Herzliche Grüße sendet

Michael (MikroMicha)

Chris57

  • Member
  • Beiträge: 63
Re: Was habe ich da gefunden? Kieselalgen??
« Antwort #7 am: Februar 12, 2019, 18:42:18 Nachmittag »
Vielen Dank für die anregende Diskussion, liebe Leute.
Nach dem Beitrag von Mikro Micha und weiterer Recherche denke ich, Navicula cf radiosa ist schon eine gute Hausnummer. Die Art wird im "Wassertropfen" als die "häufigste Schiffchen-Kieselalge" beschrieben.
Einen schönen Abend und viele weitere spannende Entdeckungen wünscht
Chris
Die Realität des Mikrokosmos ist besser als Science Fiction.