Autor Thema: Fototubus Zeiss Opton Stereomikroskop  (Gelesen 1164 mal)

tobi

  • Member
  • Beiträge: 3
Fototubus Zeiss Opton Stereomikroskop
« am: Februar 18, 2019, 15:53:47 Nachmittag »
Hallo zusammen,

ich könnte etwas Hilfe für die Nachrüstung meines Stereomikroskopes gebrauchen. Ich habe ein Zeiss Opton Stereomikroskop (vermutlich aus den 50/60er Jahren).
Dieses möchte ich gerne mit einem Trinokular bzw. zusätzlichem Fototubus ausrüsten. Also so, dass man noch beide Okulare hat, und die Kamera an einem extra Tubus angeschlossen ist. Werkseitig gibt es tatsächlich einen Fototubus für dieses Mikroskop, allerdings muss man hier die Binokular-Einheit abnehmen und gegen den Fototubus tauschen. Da das (vor allem bei langen Arbeiten) sehr umständlich ist wollte ich nach einer Alternative dazu schauen.

Nun die Fragen:
(1) Sind die Zeiss Mikroskope so genormt, dass man z.B. einfach ein Stemi Fototubus (Trinokular) auf dieses Modell setzen kann, oder sind die Modelle untereinander nicht kompatibel?
(2) Gibt es evtl. ein "Foto Zwischenstück", welches zwischen das Linsensystem und die Binokular-Einheit gesetzt werden kann?

Vielen Dank schon mal!

Klaus Herrmann

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 14621
  • ∞ λ ¼
Re: Fototubus Zeiss Opton Stereomikroskop
« Antwort #1 am: Februar 18, 2019, 17:16:50 Nachmittag »
Hallo Tobias,

 willkommen im Club! Bitte vergiss nicht dich vorzustellen in der Rubrik "Mikroskopiker im Netz" dort kannst du auch mal blättern wie man das machen kann.
"Opton" wurden die Carl-Zeiss-West Geräte genannt, die in den Osten verkauft wurden. Es gab ja immer noch Zeiss-Jena.
Deshalb wäre wichtig ein Bild deines Stemis zu haben, damit man weiß, welcher Typ es ist. Da gabs nämlich einige. Dann kann man sagen was man realisieren kann.
Mit herzlichen Mikrogrüßen

 Klaus


ich ziehe das freundschaftliche "Du" vor! ∞ λ ¼


Vorstellung: hier klicken

beamish

  • Member
  • Beiträge: 2625
Re: Fototubus Zeiss Opton Stereomikroskop
« Antwort #2 am: Februar 18, 2019, 17:31:21 Nachmittag »
Ich glaube, er hat ein Zeiss-Opton Oberkochen. Also das schwarze aus der W-Stativ Zeit. Die späteren aus der Zeit des Streits der Firmen Ost und West hießen nur Opton.
Grüße
Martin
Zeiss RA mit Trinotubus 0/100
No-Name China-Stereomikroskop mit Trinotubus
beide mit Canon EOS 500D

beamish

  • Member
  • Beiträge: 2625
Re: Fototubus Zeiss Opton Stereomikroskop
« Antwort #3 am: Februar 18, 2019, 18:43:35 Nachmittag »
Hier wurde mal eine sehr komplette Ausstattung verkauft:
https://www.liveauctioneers.com/item/55528703_zeiss-opton-stereo-microscope-with-accessories
Dabei war eine Diskussionsbrücke. Damit ließe sich das realisieren.

Grüße
Martin
Zeiss RA mit Trinotubus 0/100
No-Name China-Stereomikroskop mit Trinotubus
beide mit Canon EOS 500D

tobi

  • Member
  • Beiträge: 3
Re: Fototubus Zeiss Opton Stereomikroskop
« Antwort #4 am: Februar 18, 2019, 19:44:15 Nachmittag »
Guten abend und erstmal vielen Dank für die schnellen Antworten!
Tatsächlich handelt es sich um das Mikroskop, auf das auch der Link verweist.
Leider finde ich die Einzelteile wie den Stereo-Kameraansatz oder die Diskussionsbrücke. Der Stereo-Kameraansatz erlaubt schienbar nicht, dass man die Kamera als auch die Binokular-Einheit am Mikroskop montiert hat, mit der Diskussionsbrücke könnte man das Problem umgehen. Allerdings vermute ich, dass der Stereo Ansatz und die Diskussionsbrücke zusammen einen Preis haben (falls man sie mal bekommt), dass sich eine Mikroskop Neuanschaffung statt dessen lohnen würde.

Wären die Anschlüsse allerdings unter den Modellen tauschbar, könnte eine Foto bzw. Trinokular eine gute Alternative sein.


Viele Grüße,
Tobias

Herbert Dietrich

  • Member
  • Beiträge: 2215
Re: Fototubus Zeiss Opton Stereomikroskop
« Antwort #5 am: Februar 18, 2019, 19:58:57 Nachmittag »
Hallo Tabias,

ich habe einen Prospekt des Zeiss Opton Stereo-Mikroskops, dort ist der Photo-Tubus beschrieben und abgebildet. Ein Monotubus.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass Zeiss für dieses Mikroskop einen Fototubus entwickelt hat.
Du schreibst: "Wären die Anschlüsse allerdings unter den Modellen tauschbar, könnte eine Foto bzw. Trinokular eine gute Alternative sein."
 Wenn Du hier das Trinokular für die Durchlichtmikroskope meinst, so kann das nicht gehen, da diese Tuben für  e i n  Objektiv konstruiert sind .

Herzliche Grüße

Herbert

Klaus Herrmann

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 14621
  • ∞ λ ¼
Re: Fototubus Zeiss Opton Stereomikroskop
« Antwort #6 am: Februar 18, 2019, 22:19:10 Nachmittag »
Hallo Tobias,

ich vermute, dass die Ringschwalbenanschlüsse gleich geblieben sind, dannn würde es einen Fototubus geben der als Zwischentubus eingesetzt wird. Du hast Recht mit der Vermutung, dass der etwa so viel kostet wie das Mikroskop, wenn es 350.- bis 400.- gekostet hat. Hätte ich auch!
Es gibt aber noch eine Lösung die ohne diesen vornehmen Zwischentubus auskommt: da geht man auf einen der beiden Tuben und adaptiert da die Kamera über einen Zeiss Fotoadapter,. Das funktioniert sicher, Ich habs ausprobiert.
Anbei die Adaption mit einem Testfoto. Habe ich sogar übrig! :)
Mit herzlichen Mikrogrüßen

 Klaus


ich ziehe das freundschaftliche "Du" vor! ∞ λ ¼


Vorstellung: hier klicken

Klaus Herrmann

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 14621
  • ∞ λ ¼
Re: Fototubus Zeiss Opton Stereomikroskop
« Antwort #7 am: Februar 18, 2019, 22:52:39 Nachmittag »
Kleine Anmerkung an die Admis, dieser Beitrag ist ja so was von in der falschen Rubrik - habs jetzt erst gemerkt, als ich ihn gesucht habbe. Könnte man verschieben in "Technik"?
Mit herzlichen Mikrogrüßen

 Klaus


ich ziehe das freundschaftliche "Du" vor! ∞ λ ¼


Vorstellung: hier klicken

Alfons Renz

  • Member
  • Beiträge: 783
    • Programme Onchocercoses Ngaoundere
Re: Fototubus Zeiss Opton Stereomikroskop
« Antwort #8 am: Februar 18, 2019, 23:24:48 Nachmittag »
Hallo Tobias,

Und so sieht das Ganze aus:



Unten das Zeiss-Opton Stemi, links am Zwischentubus der Kamera-Anschluss und rechts der c-mount-Ausgang für eine Video-Kamera.

Der Zwischentubus und der graue Tubus stammen von einem Opmi 1 (Operationsmikroskop 1), das gebraucht manchmal zu einem günstigen Preis aus der technischen Mikroskopie auf den Markt kommt. Als Inspektionsmikroskop, mit dem man auch in Sacklöcher leuchten und schauen kann.

Sobald es jedoch aus der Medizin kommt, wird es gleich sehr viel teurer.....

Das Besondere an diesem Zwischentubus ist der beidseitig symmetrische Ausgang beider Strahlengänge. Damit lassen sich Stereo-Aufnahmen machen, sogar für 3-D Videos!

Herzliche Grüße,

Alfons


Klaus Herrmann

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 14621
  • ∞ λ ¼
Re: Fototubus Zeiss Opton Stereomikroskop
« Antwort #9 am: Februar 18, 2019, 23:45:17 Nachmittag »
Auch dieser Fototubus würde passen sieht zwar etwas deplaziert aus, passt aber mechanisch und optisch, aber eben nicht gerade preiswert.
Mit herzlichen Mikrogrüßen

 Klaus


ich ziehe das freundschaftliche "Du" vor! ∞ λ ¼


Vorstellung: hier klicken

tobi

  • Member
  • Beiträge: 3
Re: Fototubus Zeiss Opton Stereomikroskop
« Antwort #10 am: Februar 18, 2019, 23:56:54 Nachmittag »
Guten Abend zusammen!
Vielen Dank für die vielen, wirklich hilfreichen Antworten.
Genau den Aufbau von Alfons habe ich gesucht! Genial!

Gerade habe ich die Kompatibilität der STEMIs untereinander testen können: die Bino-Einheit des Stemi SV8 passt auf das Opton und umgekehrt.

Nochmals vielen Dank an alle!

Grüße
Tobias


Klaus Herrmann

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 14621
  • ∞ λ ¼
Re: Fototubus Zeiss Opton Stereomikroskop
« Antwort #11 am: Februar 19, 2019, 00:02:19 Vormittag »
Zitat
die Bino-Einheit des Stemi SV8 passt auf das Opton und umgekehrt.

Sag ich doch das letzte Bild von mir zeigt ja ein SV 8 mit dem Fotoadapter, aber da passt natürlich auch der mit den 2 Ausgängen drauf, den Alfons zeigt!
Mit herzlichen Mikrogrüßen

 Klaus


ich ziehe das freundschaftliche "Du" vor! ∞ λ ¼


Vorstellung: hier klicken

Alfons Renz

  • Member
  • Beiträge: 783
    • Programme Onchocercoses Ngaoundere
Re: Fototubus Zeiss Opton Stereomikroskop
« Antwort #12 am: Februar 19, 2019, 00:20:35 Vormittag »
Ja, das waren glückliche Zeiten, als sich die Hersteller noch an (ihre eigenen!) Standard-Maße und universelle Verwendbarkeit hielten!

Heute haben wir eine Frühjahrs-, Sommer- und Herbstkollektion, mit jeweils neuen Kompatibilitäten.

Das Schlimme dabei ist, dass auch keine Wahl hinsichtlich des Herstellers bleibt. Alle treiben sie ihre neuen Säue durchs Dorf. Und wundern sich, dass die Kundschaft frustriert ist.

Und deshalb blüht auch der Gebraucht-Markt so erfolgreich.

Herzliche Grüße,

Alfons