Autor Thema: Phomi III  (Gelesen 333 mal)

Erich T.

  • Member
  • Beiträge: 117
Phomi III
« am: Februar 24, 2019, 16:57:00 Nachmittag »
Liebe Forumsmitglieder,
bei meinem Phomi III läuft der Feintrieb immer schwergängiger. Eine Reinigung und Neuschmierung würde ihm sicher gut tun, bin aber nicht sehr versiert beim Zerlegen dieses Gerätes. Bevor ich daran gehe, hoffe ich von Euch einige Tipps zu bekommen worauf dabei zu achten ist. Schließlich möchte ich vermeiden dabei etwas falsch zu machen. Ich habe Objektivkopf, Kondensorträger und Objekttisch entfernt. Danach die kleine Platte am Triebkasten entfernt und den Gleitschieber mit der Zahnstange herausgedreht. Dies verlief alles problemlos. Den Triebkasten selbst bekomme ich nicht raus. Ich vermute, dass dafür die 6 Schrauben, die man bei Aufsicht von vorn auf den Kasten, in dessen Inneren  sehen sind kann, zu lösen sind. Allerdings sind sie sehr fest und ich möchte sie erst lösen, wenn ich weiß, ob ich dabei etwas zu beachten habe.



Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen.

Liebe Grüße
Erich

Klaus Herrmann

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 13154
  • ∞ λ ¼
Re: Phomi III
« Antwort #1 am: Februar 24, 2019, 17:45:46 Nachmittag »
Lieber Erich,

du hast Recht es sind die 6 Schrauben und sie sitzen sehr fest. Es hilft nur eine Rätsche mit ordentlichem Hebelarm und einen Bit der genau in den Schlitz der Schraubenkopfes passt ("formschlüssig"). Ich dachte ich hätte die Beschreibung hier eingestellt, finde sie aber wie üblich nicht. Nur noch ein Hinweis. Das ist was für lange Winterabende und du brauchst Spezialwerkzeug.
Mit herzlichen Mikrogrüßen

 Klaus


ich ziehe das freundschaftliche "Du" vor! ∞ λ ¼


Vorstellung: hier klicken

Erich T.

  • Member
  • Beiträge: 117
Re: Phomi III
« Antwort #2 am: Februar 24, 2019, 19:42:20 Nachmittag »
Das klingt nach einer größeren Operation. Mit dem abgebildeten Scheibenabzieher wird das Rad für den Grobtrieb abgezogen? Brauche ich weiteres Spezialwerkzeug?

Liebe Grüße
Erich

Klaus Herrmann

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 13154
  • ∞ λ ¼
Re: Phomi III
« Antwort #3 am: Februar 24, 2019, 22:03:50 Nachmittag »
Ja also man sollte schon ein paar Stunden einplanen. Den Stirnlochschlüssel habe ich mir extra anfertigen lassen. Mit den normalen kommt man ja da gar nicht rein. Und man braucht auch einen ordentlichen Hebel, weil die Schraube sehr fest sitzen kann. Diese Abzieher gibt es recht preiswert. Ohne gehts praktisch nicht. Sonst habe ich nichts außergewöhnliches in Erinnerung.
Auf jeden Fall alles gut dokumentieren und nicht die Seiten verwechseln!
Mit herzlichen Mikrogrüßen

 Klaus


ich ziehe das freundschaftliche "Du" vor! ∞ λ ¼


Vorstellung: hier klicken

A. Büschlen

  • Member
  • Beiträge: 1664
Re: Phomi III
« Antwort #4 am: Februar 24, 2019, 22:17:31 Nachmittag »
Hallo Erich,

Joachim Schwanbeck hat zur Wartung des Tischtriebes am Standard WL eine herausragende Doku verfasst. Dort steht, dass diese Anleitung zu grossen Teilen auch für die Grossen Standard wie Universal und Phomis anzuwenden ist.

Arnold Büschlen