Autor Thema: Motorischer Feintrieb am Zeiss Axio Scope  (Gelesen 487 mal)

fabelfroh

  • Member
  • Beiträge: 51
Motorischer Feintrieb am Zeiss Axio Scope
« am: Februar 27, 2019, 17:39:31 Nachmittag »
Hallo Forum,

Ich möchte das Stacking von mehreren Aufnahmen automatisieren und nicht länger per Hand machen.

Datzu habe ich mir bereits einen Schrittmotor (stepping motor) zugelegt, den ich von meinem Macbook steuern kann. Da bereits ein StackShot vorhanden war [1], habe ich mir den entsprechenden Motor nachgekauft [2]. Nun muss ich "nur" noch den Motor an den Feintrieb meines Mikroskops adaptieren. Doch genau an dieser Stelle hänge ich momentan.  ???

Die Idee ist eigentlich sehr simpel und ist von einem älteren Beitrag in einem verwandten englischen Forum inspiriert [3].

Dem folgend möchte ich den Motor mit einem Zahnriemen [4] und entsprechender Zahnriemenscheibe [5]  mechanisch an den Feintrieb koppeln.

Es wäre auch eine direkte Kopplung möglich wie in [6] gezeigt, aber ich vermute das die Genauigkeit nicht ausreichend ist bei 400x. Da bin ich mir auch nicht ganz sicher, wie ich an meinem Zeiss Axio Scope den Feintrieb abmontieren und den Motor direkt adaptieren kann. Die Bedienungsanleitung schweigt sich dazu leider aus.

Es gibt auch noch kommerzielle Lösungen, die aber vermutlich recht kostspielig sind und nicht so ohne weiteres mit meiner Kamera und einem Nicht-Windows-Computer zusammenarbeiten...

Also die Frage. Wie mache ich das am besten und welche Teile bräuchte ich dazu?

[1] - https://www.cognisys-inc.com/store/stackshot-macro-rail-package.html
[2] - https://www.cognisys-inc.com/store/stackshot-motor.html
[3] - http://www.photomacrography.net/forum/viewtopic.php?t=27549
[4] - z.B. https://www.zahnriemen24.de/a/40029-zahnriemen-t5?breite=8&laenge=250&quantity=1
[5] - z.B. https://www.zahnriemen24.de/a/40144-zahnscheiben-t5?zaehnezahl=10&riemenbreite=10&bohrung=1&vorbohrungspannsatz=1&quantity=1
[6] - http://www.photomacrography.net/forum/viewtopic.php?t=11008

wilfried48

  • Member
  • Beiträge: 2386
Re: Motorischer Feintrieb am Zeiss Axio Scope
« Antwort #1 am: Februar 27, 2019, 18:21:35 Nachmittag »
Hallo fabelfroh,

den Schrittmotor direkt auf der Feintriebachse zu adaptieren wird für die grösseren Objektive zu grobe Schritte ergeben.
Auch die Untersetzung von 1:2 aus dem Beitrag in Photomacrography ist noch zu grob.
Hier ist eine Lösung mit einer wesentlich höheren Untersetzung mit Bezugsquellen:
https://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=25026.msg186978#msg186978
am Schülerforschungszentrum haben wir diese Lösung nachgebaut und sind sehr zufrieden.

viele Grüsse
Wilfried

vorzugsweise per Du

Hobbymikroskope:
Zeiss Photomikroskop II, AL, DL, HD, Pol, Ph, DIC
Zeiss Inversm. IM35, DL, Ph, Pol, EPI-Fl
Zeiss Stemi 2000 C
Zeiss Reisem. Standard Junior Aufrecht u. Invers, DL, HD, Ph, Pol

Vorst. Wilfried48
http://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=107.

fabelfroh

  • Member
  • Beiträge: 51
Re: Motorischer Feintrieb am Zeiss Axio Scope
« Antwort #2 am: Februar 28, 2019, 10:15:50 Vormittag »
Hallo Wilfried,

vielen Dank für den Link. Der "Stackduino" ist ähnlich einer anderen Anleitung die ich gefunden hatte (siehe http://www.ryleeisitt.ca/articles/building-a-focus-stacking-controller/ ). Dort wird auch ein Arduino verwendet.

Also muss ich "nur" noch die richtigen Zahnriemenscheiben und Zahnriemen finden, die ich entsprechend auf dem Motor und dem Feintrieb meines Mikroskops adaptieren kann.

Leider schweigt sich die Anleitung zum Mikroskop (online unter https://www.juelich-bonn.com/pdf/Anleitung_AxioScope_A1.pdf nachzulesen) dazu aus, wie ich den Feintrieb abmontieren kann. Hat jemand eine Idee oder Erfahrungen?

Viele Grüße

Alfons Renz

  • Member
  • Beiträge: 688
    • Programme Onchocercoses Ngaoundere
Re: Motorischer Feintrieb am Zeiss Axio Scope
« Antwort #3 am: Februar 28, 2019, 10:59:29 Vormittag »
Hallo Fabelfroh!

Da ist eine winzige Imbus-Schraube im Feintrieb-Knopf, nach deren Lösung sich der Knopf von der Achse ziehen lässt.

Viel Erfolg

Alfons

Nordlicht

  • Member
  • Beiträge: 9
Re: Motorischer Feintrieb am Zeiss Axio Scope
« Antwort #4 am: März 02, 2019, 19:46:21 Nachmittag »
Hallo Fabelfroh!

Ich verwende einen Schrittmotor aus einem ausgeschlachtetem Drucker/Scanner.
Die besitzen bereits ein Untersetzungsgetriebe und treiben damit über Zahnriemen den Druckerkopf an.
So fehlt eigentlich nur noch ein passender Zahnriemen und die Aufnahme.
Zum Glück habe ich Mikroskope von CZJ, die Knöpfe für den Feintrieb sind nicht konisch, der Zahnriemen läuft sehr schön auf ihnen.
Die Motor/Getriebeeinheit ist nur an einem Punkt verschraubt, für die nötige Spannung des Riemens sorgt eine Feder. Dadurch lässt er
sich auch wunderbar auf und ablegen.
Bei einem Axio Scope ist dieses leider nich so schnell zu realisieren, aber für dich vielleicht doch ein Denkanstoß.

Grüße Matthias