Autor Thema: Euglena, aber welche?  (Gelesen 205 mal)

Chris57

  • Member
  • Beiträge: 58
Euglena, aber welche?
« am: März 09, 2019, 18:05:07 Nachmittag »
Noch was von heute aus dem Feuerlöschteich.
Kann man / jemand sagen, welche Euglena ich hier erwischt habe?
Sehr langsam schwimmend, um 100 µ.
Danke & Gruß  Chris
« Letzte Änderung: März 09, 2019, 19:24:29 Nachmittag von Chris57 »
Die Realität des Mikrokosmos ist besser als Science Fiction.

Michael Plewka

  • Member
  • Beiträge: 1459
    • plingfactory
Re: Euglena, aber welche?
« Antwort #1 am: März 10, 2019, 08:50:03 Vormittag »
hallo Chris,

leider gibt es bestimmte Mikroorganismengruppen, bei denen zur Bestimmung bis zur Art (was Du ja gerne möchtest) sehr genaue Detailinformationen über den Aufbau bekannt sein müssen. Genau wie bei Deiner "Synura" hier:

https://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=33736.0

die Angabe bzw. Überprüfung Deiner Diagnose "S. uvella" auf der Grundlage Deiner Bilder nicht möglich ist  (Gerd hatte das ja in dem Beitrag schon angedeutet),  ist es leider auch bei dieser "Euglena" so :

Viele Formen, die im Wassertropfen als "Euglena" angegeben werden, werden heute anderen Gattungen (z.B. Lepocinclis oder Discoplastis)
http://www.plingfactory.de/Science/Atlas/Kennkarten%20Algen/01_e-algae/Euglenophyceae/e-Euglenophyta1.htm
zugeordnet. Dabei kommte es u.a. auf folgendes an:

1. Aufbau der Pellicula
2.  Art der Bewegung (z.B. "euglenoid")
3. Form und Anordnung der Chloroplasten
4. Anzahl, Form und Anordnung der Pyrenoide
5. Länge der Geißeln.

Diese Details müssen bekannt sein! Da gibt es also noch ein bisschen zu untersuchen....


Beste Grüße
Michael Plewka

Chris57

  • Member
  • Beiträge: 58
Re: Euglena, aber welche?
« Antwort #2 am: März 10, 2019, 09:19:31 Vormittag »

Danke, Michael, das hatte ich fast "befürchtet".
Je mehr Antworten man findet, umso mehr neue Frragen tun sich auf...
Schönen Sonntag!
Chris
Die Realität des Mikrokosmos ist besser als Science Fiction.