Autor Thema: Laienbilder  (Gelesen 827 mal)

Wutsdorff Peter

  • Member
  • Beiträge: 1231
Laienbilder
« am: März 15, 2019, 12:47:16 Nachmittag »
Hallo, liebe Experten,
ermuntert von Jörg, hier einige Bilder.
Alle mit Wacker gefärbt

Gingko Blatt- Stiel


Habichtskraut Stiel


jap. Kirsche Stiel


Zirbe Stiel


Gruß Peter

Erik W.

  • Member
  • Beiträge: 793
  • It‘s the little things that make life big.
    • mikroskopie.me
Re: Laienbilder
« Antwort #1 am: März 15, 2019, 17:06:04 Nachmittag »
Lieber Peter,

für einen Inschenör sind die Ergebnisse doch passabel. Die Schnitte selbst sind sogar ausgesprochen gut geworden.

Womit hast du geschnitten?

Viele Grüße

Erik


Wutsdorff Peter

  • Member
  • Beiträge: 1231
Re: Laienbilder
« Antwort #2 am: März 15, 2019, 17:26:33 Nachmittag »
Grü´Dich Erik,
Bilder sagen mehr als tausend Worte:





Den Tisch habe ich im Eigenbau vergrößert.
Über den Gegenhalter wurde ja schon berichtet

Erik W.

  • Member
  • Beiträge: 793
  • It‘s the little things that make life big.
    • mikroskopie.me
Re: Laienbilder
« Antwort #3 am: März 15, 2019, 17:42:11 Nachmittag »
Hallo Peter,

sehr schön => der berühmte Klingenhalter. Ich hoffe es ist kein Blut, was auf der Rändelmutter vorne klebt ;-)

Viele Grüße

Erik

Wutsdorff Peter

  • Member
  • Beiträge: 1231
Re: Laienbilder
« Antwort #4 am: März 15, 2019, 18:48:11 Nachmittag »
Nein, ein Schnipsel,
aber  geschnitten habe ich mich schon einige Mal
Gruß Peter

Hans-Jürgen Koch

  • Member
  • Beiträge: 1146
Re: Laienbilder
« Antwort #5 am: März 16, 2019, 11:37:44 Vormittag »
Hallo Peter,

Gratulation zu den Schnitten.
Bei den Bildern solltest du bitte den Weißabgleich der Kamera anders einstellen.
Bei meiner Nikon gehe ich ins Menü „Weißabgleich“ und mache ein Foto ohne das Präparat. Die Daten werden gespeichert, dann folgt die Aufnahme von dem Präparat.
Gruß
Hans-Jürgen

Um klar zu sehen genügt ein Wechsel der Blickrichtung. Das Auge gibt dem Körper Licht.

<a href="http://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=2650.0" target="_blank">Hier geht es zur Vorstellung[/url]

Gerne per "Du"

Wutsdorff Peter

  • Member
  • Beiträge: 1231
Re: Laienbilder
« Antwort #6 am: März 16, 2019, 16:18:35 Nachmittag »
Hallo Hans-Jürgen,
solch ein  Lob aus Deinem Munde erfüllt mich mit Stolz!
Ich habe sowieso den Eindruck, daß die Präp. im Original besser aussehen.
Meine Kamera heißt "Toupcam" mit der dazu gehörigen Software.
Auch Peter V war einmal so freundlich, mich mit dem Programm "teamviewer" am PC zu führen.
Auch sagte er, daß man die Helligkeit am Mikro größer stellen solle, da dann bei Halogenlicht der Weißanteil stärker ist. Den Weißabgleich mache ich und richte ein Fenster für die automatische Belichtung ein.
Auch habe ich einen Blaufilter eingeschaltet, "köhlere" und schließe die Kond.-Bl. etwas, um Tiefenschärfe zu bekommen.
Mit der autom. Bel. bin ich aber nicht immer zufrieden.
Na ja, auch meinen Studenten sagte ich immer "Üben übt"
            Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende und Grüße Dich
 mit stolz geschwellter mikroskopische Brust

                                Peter

Bob

  • Member
  • Beiträge: 975
Re: Laienbilder
« Antwort #7 am: März 17, 2019, 09:12:48 Vormittag »
Hallo Peter,
danke fürs Zeigen!
Die Schnitte und Färbungen sind doch gut geworden. Das ist schon prima, dass man als Amateur mit einem Handmikrotom mit den richtigen Methoden zu solchen gleichmäßigen und ansprechend gefärbten Schnitten kommen kann.
Die beiden letzten Bilder finde ich etwas überbelichtet, die hellen Bereiche erscheinen ausgebrannt. Der vorletzte Schnitt ist auch nicht so scharf dargestellt, wie die anderen.

Viele Grüße,

Bob



Fahrenheit

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 5370
    • Mikroskopisches Kollegium Bonn
Re: Laienbilder
« Antwort #8 am: März 17, 2019, 16:54:58 Nachmittag »
Lieber Peter,

schön, dass Du Dich getraut hast und da brauchst Du Dich nicht zu verstecken! Schnitte und Färbung sind gut geworden und mit korrektem weißabglaich werden auch dioe Fotos besser.

Zeig doch mal ein Bild Deines Mikroskops mit Kamera. Vielleicht können wir Dir noch den einen oder anderen Tipp geben!

Herzliche Grüße
Jörg
Hier geht's zur Vorstellung: Klick !
Und hier zur Webseite des MKB: Klick !

Arbeitsmikroskop: Leica DMLS
Zum Mitnehmen: Leitz SM
Für draussen: Leitz HM

Wutsdorff Peter

  • Member
  • Beiträge: 1231
Re: Laienbilder
« Antwort #9 am: März 18, 2019, 18:51:54 Nachmittag »
Hallo liebe Kollegen,
vielen Dank für die lobenden Worte.
Zur Jap. Kirsche: Im Schloßgarten in Schwetzingen wachsen sehr viele, und es ist jedes Jahr ein Ereignis, wenn sie blühen. Vor einigen Jaheren habe die Gärtner einige Zweige abgeschnitten.
Da habe ich mich bedient. Also vom lebenden Baum habe ich nichts gepflückt.

      Hallo Jörg hier ein Bild meines Mikroskops mit der "Toup View"-Kamera darauf.
Ich benutze einen Tageslicht-Blau-Filter.




Gruß Peter

Peter V.

  • Global Moderator
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 11841
Re: Laienbilder
« Antwort #10 am: März 19, 2019, 14:11:39 Nachmittag »
Lieber Peter,

Dein Bild hat 7,4 MB !!! Das ist ungefähr 70x so groß, wie es nötig gewesen wäre.
Selbst bei meinem relativ schnellen Internet baut es sich langsam auf. Was machst Du denn da nur?

Wir haben das Problem doch gerade in einem anderen Thread durchgekaut und ich habe Dir doch Tipps gegeben, wie Du Deine Bilder verkleinern kannst. Bitte, bitte, bitte verkleinere Deine Bilder künftig! Wenn das alle so machen, ist auch unser Platz auf dem Server bald knapp.

Herzliche Grüße
Peter
Bzgl. Netiquette: Heinrich Lübke, Bundespräsident 1959 - 1969: You can say you to me!
"Die Natur kennt keinen rechten Winkel" (Herbert Knebel)

Lungu

  • Member
  • Beiträge: 159
Re: Laienbilder
« Antwort #11 am: März 19, 2019, 18:12:14 Nachmittag »
Hallo Peter,

keine Ahnung wie Du Deine Bilder machst, aber das Bild ist sehr grobkörnig und auch nicht sehr scharf. Bei eine Digitalkamera brauchst Du auch keinen Tageslicht Blaufilter, das ist ein Relikt aus ser guten alten Zeit.

Stell an Deiner Kamera den ISO Wert runter, so auf 100 ASA und den Weißabgleich auf Automatik. Damit dürften die Bilder gleich um Klassen besser sein.

Grüße Lungu

Fahrenheit

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 5370
    • Mikroskopisches Kollegium Bonn
Re: Laienbilder
« Antwort #12 am: März 19, 2019, 18:22:18 Nachmittag »
Lieber Peter,

da sehe ich ein Leica DME Stativ mit einem fremden Trinotubus und einer wilden Sammlung von Objektiven. Eines - ganz hinten - scheint sogar ein altes Leitz, also ein Endlichobjektiv mit 170 mm Tubuslänge oder ein altes Nikon zu sein. Der 5er Objektivrevolver ist auch nicht original - genauso wie die Triebknöpfe ... . Eine hübsche Sammlung ...

Wenn ich mich recht erinnere, sitzt im Stativ des DME noch eine Tubuslinse, was da so in dem Trinotubus drin ist, kann ich nicht sagen, aber wenn Du da nicht einen kompletten Japaner eingebaut hast (Nikon? Olympus?) und nur die Mechanik des DME Statives nutzt, ist das alles nicht wirklich optimal ...
Somit wäre aber erklärbar, warum einige Aufnahmen sehr ordentlich sind und andere doch recht verschwommen sind (Bild 1 gegen Bild 3).

Mit der Software zur Touptec kannst Du ja auch die Belichtung steuern: Bild 4 ist z.B. für mein Empfinden zu hell. Weißabgleich hatten die Kollegen schon vorgeschlagen.

Und jetzt erzähl' mal, was für ein Hybridmikroskop Du Dir da gebaut hast. :)

Herzliche Grüße
Jörg
Hier geht's zur Vorstellung: Klick !
Und hier zur Webseite des MKB: Klick !

Arbeitsmikroskop: Leica DMLS
Zum Mitnehmen: Leitz SM
Für draussen: Leitz HM

Mikroman

  • Member
  • Beiträge: 1234
    • Mikrowelten
Re: Laienbilder
« Antwort #13 am: März 19, 2019, 18:25:39 Nachmittag »
Hallo,

ich finde das erste Bild recht gelungen, bei den anderen drei Aufnahmen fiel mir auf, dass die Lichter ziemlich ausgefressen sind, d.h. die hellen / weißen Partien haben keine Zeichnung mehr. Ich würde hier die Belichtung entwas runter regeln.

Gruß
Peter
Zu sehr auf sich selbst zu beharren,
ist ein unvernünftiges Vergeuden der Weltsubstanz (Juarroz, 9. Vertikale Poesie,1)

Fahrenheit

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 5370
    • Mikroskopisches Kollegium Bonn
Re: Laienbilder
« Antwort #14 am: Heute um 07:26:19 »
Lieber Peter,

ich wollte dich nicht verschrecken.
Bitte schreib doch mal, was Du da genau und wie im Einsatz hast. Die Beleuchtung ist dabei erst mal nicht relevant, aber Kondensor, Objektive und Tubus schon. Vor allem auch: steckt da im DME Stativ noch eine Tubuslinse?

Herzliche Grüße
Jörg
Hier geht's zur Vorstellung: Klick !
Und hier zur Webseite des MKB: Klick !

Arbeitsmikroskop: Leica DMLS
Zum Mitnehmen: Leitz SM
Für draussen: Leitz HM