Autor Thema: Kalibrierung der Epival-Tubuslinse  (Gelesen 175 mal)

3nzo

  • Member
  • Beiträge: 34
Kalibrierung der Epival-Tubuslinse
« am: September 28, 2021, 16:58:19 Nachmittag »
Hallo, ich bitte um Hilfe von den erfahrensten bei der Kalibrierung der Epival Tubuslinse, die ich aus Versehen verschoben habe.
Wie Sie auf dem Foto sehen können, kann die untere Linse des Tubus gedreht werden, indem eine Spitze in die vorgebohrten Löcher gesteckt wird, was ich für eine bessere Fokussierung gedacht habe, aber das ist nicht der Fall und ich weiß jetzt nicht was verursachte meine Manipulation und wie es funktioniert.
Jemand kann mir sagen, was der Einfluss der Rotation ist, ob es sich um eine dezentrale Linse oder etwas anderes handelt, weil ich es mit dem Auge nicht verstehen kann.
Danke und viele Grüße.

Enzo