Autor Thema: Phomi Kabel kappen  (Gelesen 341 mal)

Vorticella

  • Member
  • Beiträge: 147
Phomi Kabel kappen
« am: April 17, 2019, 20:18:02 Nachmittag »
Hallo an die Runde,
auf meinem Schreibtisch steht meine neue Errungenschaft – ein Phomi von Zeiss. Aus dem Phomi kommen ja zwei dickere Kabel mit Anschluss für ein Steuergerät. Die liegen total blöd auf der Arbeitsplatte und ich frage mich – kann ich diese irgendwann noch einmal brauchen oder schneide ich sie einfach ab? Bei einem solchen historisch doch anmutigen Gerät sagt mein Bauchgefühl – das ist dilettantisch. Der Kopf sagt – schneide es ab, du wirst es niemals mehr brauchen. Wie haltet ihr es mit dem Kabel?
Beste Grüße
Jan

DR

  • Member
  • Beiträge: 79
Re: Phomi Kabel kappen
« Antwort #1 am: April 17, 2019, 20:26:48 Nachmittag »
Hallo Jan,
die Kabel werden Dich ohne Steuergerät nichts nutzen, mit Steuergerät kannst Du den Hauptschalter für die Beleuchtung verwenden. Wenn kein Steuergeraät in Aussicht, Bodenplatte entfernen, fotografieren, auslöten, abschrauben, Kabel aufbewahren,
Bodenplatte wieder anbringen und über LED nachdenken.
Viele Grüße
Dieter

Jürgen Boschert

  • Member
  • Beiträge: 1589
Re: Phomi Kabel kappen
« Antwort #2 am: April 17, 2019, 20:30:12 Nachmittag »
Hallo Dieter,

genau so habe ich es auch gemacht, aber … das geht nur bei Phomi III. Beim Phomi II gehen die Kabel durch bis zu Multiplier, sodass hier wirklich nur kappen könnte - und das habe ich nicht über´s Herz gebracht.

Gruß !

JB
Beste Grüße !

JB

Peter V.

  • Global Moderator
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 12040
Re: Phomi Kabel kappen
« Antwort #3 am: April 17, 2019, 20:33:41 Nachmittag »
Hallo,

Vorweg: Ich bin im wahrsten Sinne sehr "konservativ", was solche Dinge betrifft. Aber: Phomis gibt es wie Sand am Meer und die Stative sind erschreckend wenig wert. "Brauchen" wirst Du die Kabel niemals und aufgrund der Tatsache, daass ohnehin immer die Steuergeräte fehlen und die Stative alles andere als ein Rarität sind, würde ich bei einem Gerät, das ich tatsächlich nutze, die Kabel absolut hemmungslos abschneiden (was ich auch schon beim Phomi eines Bekannten, für den ich es funktionsfähig ausgerüstet habe, gemacht habe). Anschließend wurde es - zur vollsten Zufriedenheit des Nutzers - "er-hillert"  ;)

Herzliche Grüße
Peter
« Letzte Änderung: April 17, 2019, 20:35:31 Nachmittag von Peter V. »
Bzgl. Netiquette: Heinrich Lübke, Bundespräsident 1959 - 1969: You can say you to me!
"Die Natur kennt keinen rechten Winkel" (Herbert Knebel)

Vorticella

  • Member
  • Beiträge: 147
Re: Phomi Kabel kappen
« Antwort #4 am: April 17, 2019, 20:51:41 Nachmittag »
Hallo Dieter,
danke für deine Einschätzung – LED habe ich bei beiden Phomis schon realisiert. Das lohnt wirklich, danke.

Hallo Jürgen,
ja, ich habe ein Phomi III und ein Phomi II – aber ich werde es morgen womöglich doch übers Herz bringen.

Hallo Peter,
ich schleiche gerade immer wieder um das Phomi und frage mich – wie kann solch ein Gerät keine Rarität sein. Das stimmt mich nachdenklich. Aber du hast vermutlich Recht. Abschneiden, es ist halt nur ein Gebrauchsgegenstand.

Danke an alle – ich finde es toll, dass man hier in Forum sofort Antwort bekommt. Das ist schon fast kein Forum mehr sondern ein Chat.

Liebe Grüße aus der Vulkaneifel

Jan

Peter V.

  • Global Moderator
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 12040
Re: Phomi Kabel kappen
« Antwort #5 am: April 17, 2019, 21:03:05 Nachmittag »
Hallo,

offenbar wurden recht viele Phomis in Umlauf gebarcht. Aufgrund ihrer Größe und des damit niedrigen "WAF" sind sie eher unbeliebt und fast ein Garant dafür, dass ein Mikroskop trotz guter optischer Ausstattung einen eher geringen Preis erzielt. Phomis wurden schon komplett "geschlachtet" oder zu Lichtkunstwerken umgearbeitet....
Solltest Du jemals später den Wunsch nach einem Sammlungs-Phomi verspüren, dürfte es kein Problem sein, ein solches Stativ für wenig Geld zu bekommen.

Herzliche Grüße
Peter

« Letzte Änderung: April 18, 2019, 06:13:10 Vormittag von Peter V. »
Bzgl. Netiquette: Heinrich Lübke, Bundespräsident 1959 - 1969: You can say you to me!
"Die Natur kennt keinen rechten Winkel" (Herbert Knebel)

wilfried48

  • Member
  • Beiträge: 2407
Re: Phomi Kabel kappen
« Antwort #6 am: April 17, 2019, 21:54:59 Nachmittag »
Lie...eber Peter,

also ich verstehe überhaupt nicht, warum man diese Kabel kappen muss. Sauber aufgerollt und mit zwei Kabelbindern fixiert
stören sie doch überhaupt nicht.
Und einer "Hillerisierung" der Beleuchtung stehen sie auch überhaupt nicht im Weg.
Ich bin sogar fast sicher, dass Stefan Hiller den Dienst verweigern würde, wenn er erfährt dass diese Kabel einfach schnöde
gekappt wurden.

grantliche Grüsse
Wilfried
vorzugsweise per Du

Hobbymikroskope:
Zeiss Photomikroskop II, AL, DL, HD, Pol, Ph, DIC
Zeiss Inversm. IM35, DL, Ph, Pol, EPI-Fl
Zeiss Stemi 2000 C
Zeiss Reisem. Standard Junior Aufrecht u. Invers, DL, HD, Ph, Pol

Vorst. Wilfried48
http://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=107.

Bob

  • Member
  • Beiträge: 1055
Re: Phomi Kabel kappen
« Antwort #7 am: April 17, 2019, 22:08:34 Nachmittag »
Hallo zusammen,
der Jan soll die Kabel rugig abschneiden. Denn dann dauert es sicherlich nicht mehr als eine Woche, und die lang erwartete, mehrfach angekündigte DIGITALE KLEINBILD-FILMPATRONE kommt tatsächlich auf den Markt, zeitgemäß mit WiFi-Verbindung zum Smartphone und für nicht mehr als 125€! ;D

Passen die Kabel nicht von unten in den Sockel oder notfalls in ein kleines Plastikgehäuse?

Viele Grüße,

Bob

reblaus

  • Member
  • Beiträge: 3619
Re: Phomi Kabel kappen
« Antwort #8 am: April 18, 2019, 00:10:18 Vormittag »
Hallo -

leider muss ich Peter hier voll zustimmen - auch mich schmerzt es, wie es einem Instrument ergeht, das in meiner wissenschaftlichen Jugend der Stolz des Institutes war. Allerdings habe ich schon vor 40 Jahren auf die Nutzung der Photoeinheit zu Gunsten einer aufgesetzten Olypmpus OM2 SLR verzichtet.
Schon oft habe ich versucht, Jungmikroskopiker davon zu überzeugen, dass sie hier "most bang for the buck" bekämen (wie unsere Überseekollegen sich ausdrücken würden. Ein ähnlich ausgerüstetes Standard 14/16 wird gebraucht ja weit teurer gehandelt!

Auch ich bekenne mich schuldig, die Innereien unseres Familien-Phomi III gegen eine moderne LED Beleuchtungsanlage ausgetauscht zu habe - nach Ausschlachten war ja genügend Platz im Fuß. Wenigstens nutze ich die Einbauinstrumente im Fuß noch zur Spannungs- und Stromanzeige aus und frontale DIN/ASA-Einstellung steht als modernes Kunswerk in meinem Regal. Einen Reiz auf Sammler übt ja leider nur noch die schwarze Version des Ur-Phomi aus ...
Aber es ist nun das Gerät meiner Frau und ich habe also keine Probleme mit dem WAF.

Viele Grüße

Rolf