Autor Thema: Blitz  (Gelesen 768 mal)

Eckhard F. H.

  • Member
  • Beiträge: 1892
Blitz
« am: Juni 07, 2019, 11:00:39 Vormittag »
Hallo zusammen!
kann jemand zum angeführten Blitz etwas sagen? Ich erwäge, mein Mikro mit einem elektronischen Blitz nachzurüsten und dazu wären paar Erfahrungen mit diesem oder anderen Blitzgeräten angebracht. Derzeit ist meine Kamera noch die Olympus E-30 und es wäre gut, wenn der Blitz damit funktionierte.
Gruß - EFH
HAUSER & PICARD Foto Studio Blitz MAGNA

wilfried48

  • Member
  • Beiträge: 2465
Re: Blitz
« Antwort #1 am: Juni 07, 2019, 12:06:01 Nachmittag »
Hallo Eckhard,


ob er an deiner Kamera funktioniert kann ich nicht sagen, aber für die Mikroskopie sind Studioblitze völlig ungeeignet, da sie grosse Blitzröhren mit langen Abbrennzeiten haben.
Der beste Blitz für die Mikroskopie ist der mit der mit der kürzesten Blitzröhre bei gleichzeitig einigermassen hoher Leitzahl.
Eine hohe Leitzahl die nur durch eine Verlängerung des Blitzrohrs erreicht wird bringt nichts, da die Beleuchtungsstrahlengänge ja für Quellgrössen von wenigen mm Durchmesser gerechnet sind.
Im Mikroskop braucht man Abbrennzeiten von kleiner 1/20 000 sec. um die Objekte einigermassen einzufrieren.

viele Grüsse
Wilfried
vorzugsweise per Du

Hobbymikroskope:
Zeiss Photomikroskop II, AL, DL, HD, Pol, Ph, DIC
Zeiss Inversm. IM35, DL, Ph, Pol, EPI-Fl
Zeiss Stemi 2000 C
Zeiss Reisem. Standard Junior Aufrecht u. Invers, DL, HD, Ph, Pol

Vorst. Wilfried48
http://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=107.

Eckhard F. H.

  • Member
  • Beiträge: 1892
Re: Blitz
« Antwort #2 am: Juni 07, 2019, 13:24:53 Nachmittag »
Hallo Wilfried,
genau solche Anforderungen und Kriterien für Mikroblitze hatte ich erhofft zu erfahren, vielen Dank. Blitzen ist für mich das, was für die Kuh ein neues Tor ist.  ;D
Gruß - EFH 

DR

  • Member
  • Beiträge: 100
Re: Blitz
« Antwort #3 am: Juni 07, 2019, 15:47:57 Nachmittag »
Hallo Eckhard,
ich kann mich meinem Vorschreiber nur anschließen. Ich verwende Studioblitze an Makroskopen und kleine (billige) Chinesen am Mikroskop (Yongnuo YN560iV hat eingebauten Funkempfänger / der zugehörige Sender/Empfänger ist der Yongnuo RF603c II, beides im großen Fluss für unter 100€), funktioniert sehr gut und sollte das eigentlich mit jeder Kamera machen, die einen Mittenkontakt hat. Die Einspiegelung der Blitzes in den Beleuchtungsstrahlengang ist natürllich noch ein anderes Kapitel.
VG
Dieter

Eckhard F. H.

  • Member
  • Beiträge: 1892
Re: Blitz
« Antwort #4 am: Juni 07, 2019, 17:41:04 Nachmittag »
Hallo Dieter,
sei bedankt für Deinen Beitrag. Viel soll die Sache eh nicht kosten, da käme mir ein Chinese gerade recht. Vor der Einspiegelung ist mir gar nicht bange, Mechanik ist meine Stärke und genug Ausrüstung ist vorhanden und fehlende ersetzt ersetzt Fantasie.
Gruß - EFH
P.S.: Das letztes Teil war allerdings eine ziemliche Herausforderung

DR

  • Member
  • Beiträge: 100
Re: Blitz
« Antwort #5 am: Juni 07, 2019, 20:01:14 Nachmittag »
Hallo Eckhard, gern geschehen.
das ist ein bärenstarkes Teil; ich betreibe u. a. auch ein Phomi III (Pol) und ein Universal II (Fluoreszenz), aber wo gehört dieses Bajonet hin? Die Blitz-Einspiegelung mache ich am Illuminator 100 per Grundkörper I oder direkt am Lichtaustritt mit einem (selbstgedruckten) Strahlenteilerwürfel.
VG
Dieter

Eckhard F. H.

  • Member
  • Beiträge: 1892
Re: Blitz
« Antwort #6 am: Juni 07, 2019, 20:26:10 Nachmittag »
Zitat
...aber wo gehört dieses Bajonet hin?
Hallo Dieter,
das Bajonett hat mit der Blitzeinspiegelung nichts zu tun. Es sitzt oberen Rand eines Phomi 2 und ist das Verbindungsglied zur Kamera. Mein Hauptgerät, an dem ich mich schöpferisch austobe, ist ein Eigenbau. Das Phomi hatte ich mir nur zugelegt, weil dieser Eigenbau mehr Baustelle ist als Nutzgerät ist, die Pilze aber darauf keine Rücksicht nehmen.  ;D
Gruß - EFH

güntherdorn

  • Member
  • Beiträge: 484
    • mikroskopie-gruppe-bodensee
Re: Blitz (erweitert)
« Antwort #7 am: Juni 29, 2019, 00:51:19 Vormittag »
einspiegeln v. blitz: ein teil von einem objektträger auf 2 kleine 45°-pappe-dreiecke geklebt und fertig.
an meinem zeiss-universal hat das so ausgesehen....
ciao,
güntherdorn (eckhard: bin auch "dipl. ing.", schreibs aber auch nie und hab keine werkstatt)
« Letzte Änderung: Juli 12, 2019, 11:23:11 Vormittag von güntherdorn »
- gerne per du -
günther dorn
http://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=444.0
www.mikroskopie-gruppe-bodensee.de
gildus-d@gmx.de
(info@jet-fotodigital.de)

Eckhard F. H.

  • Member
  • Beiträge: 1892
Re: Blitz
« Antwort #8 am: Juni 29, 2019, 11:10:42 Vormittag »
Zitat
...ein teil von einem objektträger auf 2 45° pappe-dreiecke geklebt und fertig.
Hallo Günther,
natürlich bieten sich verschiedene Lösungen an. Mir sagen aber eher etwas anspruchsvollere zu, bin eben auch Inschenjör, sogar mit Diplom.  ;D
Gruß vom anderen Ufer (des Bodensees  :D)
EFH