Autor Thema: Welche Leitz Auflichtobjektive sind das?  (Gelesen 573 mal)

Florian D.

  • Member
  • Beiträge: 483
Welche Leitz Auflichtobjektive sind das?
« am: Juni 11, 2019, 19:49:18 Nachmittag »
Hallo Forum,

ich habe für mein Leitz Ortholux Pol folgende Auflichtobjektive die ich in "Beleuchtende und abbildende Optik des Mikroskops" nicht gefunden habe:
3b A=0,40 16,5:1 (was bedeutet hier "3b"?)
C 6FL ohne Deckglas 215 mm (was bedeutet das "C", wofür steht die "6", warum 215 mm Tubuslänge?)
(P) 215/0 C (rot gedruckt) FL Oel 60:1 A=0,95 (warum 215 mm Tubuslänge, was bedeutet das rote "C"?)
P 8 mm Oel C 25:1 A=0.65 (was bedeuten die "8 mm", was bedeutet das C?)
3 A=0,25 10:1 (was bedeutet die 3?)

Ferner habe ich für den Auflichtkondensor einen Schieber mit Blenden mit verschieden grossen schwarzen Flecken in der Mitte, diese sind von röm. I bis IV durchnumeriert. Ich vermute, das ist für Dunkelfeld? Wofür braucht man das?

Viele Grüsse
Florian 

olaf.med

  • Member
  • Beiträge: 2166
Re: Welche Leitz Auflichtobjektive sind das?
« Antwort #1 am: Juni 12, 2019, 07:56:07 Vormittag »
Lieber Florian,

grundsätzlich sind alle Leitz-Auflichtobjektiv vor Einführung des Unendlich-Systems für eine Tubuslänge von 215 mm gerechnet, und an dieser Gravur kann man sie auch immer eindeutig erkennen. Der verlängerte Weg liegt an der Dimension des Opak-Illuminators.

Herzliche Grüße,

Olaf

Peter V.

  • Global Moderator
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 12235
Re: Welche Leitz Auflichtobjektive sind das?
« Antwort #2 am: Juni 12, 2019, 08:10:26 Vormittag »
Hallo Florian,

Zitat
Ferner habe ich für den Auflichtkondensor einen Schieber mit Blenden mit verschieden grossen schwarzen Flecken in der Mitte, diese sind von röm. I bis IV durchnumeriert. Ich vermute, das ist für Dunkelfeld? Wofür braucht man das?


des dürfte sich um einen "Stachsschen Blendenschieber" (nach Erich Stach) handeln, der eine COL (Circular Oblique Illumination) zu Verbesserung des Kontrastes in der Auflichtmikroskopie ermöglicht.

https://www.degruyter.com/abstract/j/labm.1991.15.issue-10/labm.1991.15.10.529/labm.1991.15.10.529.xml

Herzliche Grüße
Peter


Bzgl. Netiquette: Heinrich Lübke, Bundespräsident 1959 - 1969: You can say you to me!
"Die Natur kennt keinen rechten Winkel" (Herbert Knebel)

Peter V.

  • Global Moderator
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 12235
Re: Welche Leitz Auflichtobjektive sind das?
« Antwort #3 am: Juni 12, 2019, 11:04:33 Vormittag »
Hallo,

wo wir gerade beim Thema gelandet sind...

https://www.zobodat.at/pdf/Mikroskopie_5_0225-0229.pdf

Herzliche Grüße
Peter
Bzgl. Netiquette: Heinrich Lübke, Bundespräsident 1959 - 1969: You can say you to me!
"Die Natur kennt keinen rechten Winkel" (Herbert Knebel)

Florian D.

  • Member
  • Beiträge: 483
Re: Welche Leitz Auflichtobjektive sind das?
« Antwort #4 am: Juni 12, 2019, 22:23:28 Nachmittag »
Hallo Peter,

super, jetzt hat das Kind zumindest einen Namen. Aber wann verwendet man nun so eine Stachsche Blende? In der Auflichtmikroskopie plangeschliffener Proben wohl eher nicht, oder? Da geht es ja hauptsächlich um das Reflexionsvermögen bei senkrechtem Einfall.

Viele Grüsse,
Florian

ortholux

  • Member
  • Beiträge: 1536
    • www.leitz-ortholux.de
Re: Welche Leitz Auflichtobjektive sind das?
« Antwort #5 am: Juni 16, 2019, 15:57:59 Nachmittag »
Aber wann verwendet man nun so eine Stachsche Blende?

In der Kohlepetrografie zur Reflexminderung/Kontrasterhöhung. Das zentrale und damit vom Schliff zurückreflektierte Bündel wird ausgeblendet.

Zu Deinen Objektiven: in der Tabelle (analog für Durchlicht) steht eigentlich alles bis auf das "C", welches "coated", also vergütet heißt.

Früher wurden die Objektive durchnummeriert, anstatt die Vergrößerung draufzuschreiben. 1=2.5, 2=6, 3=10, etc. Dann gab es aber durch neue Rechnungen andere Vergrößerungen. Diese Zwischenstufen wurden dann mit Buchstaben hinter der Zahl bezeichnet. Die Zahl vor "mm" ist die Brennweite.



Herzliche Grüße
Wolfgang

Florian D.

  • Member
  • Beiträge: 483
Re: Welche Leitz Auflichtobjektive sind das?
« Antwort #6 am: Juni 16, 2019, 18:09:01 Nachmittag »
Hallo Wolfgang,

danke, das klärt so einiges. Nur die Bezeichnung "3b" passt nicht zu der 16,5 Vergrösserung.

Viele Grüsse
Florian