Autor Thema: Schwarzer Leitz Fototubus - Anschlußring?  (Gelesen 485 mal)

Mikroman

  • Member
  • Beiträge: 1408
    • Mikrowelten
Schwarzer Leitz Fototubus - Anschlußring?
« am: Juli 10, 2019, 14:17:56 Nachmittag »
Hallo,

ich habe jüngst diesen Fotoadapter an Land gezogen. Er scheint auch insoweit vollständig inkl. Brillenträgerokular und 0.32x Relaisoptik. Allerdings kann ich mit dem (aufschraubbaren) Kameraadapter wenig anfangen. Ist vermutlich für eine Leica, oder? Mich würde jetzt interessieren, ob es auch eine Variante für M39/M42 gab bzw. ob sie sich vielleicht in einer Eurer Krabbelkisten befinden könnte (auf der Suche nach einem neuen Besitzer).

Gruß
Peter
« Letzte Änderung: Juli 10, 2019, 15:07:18 Nachmittag von Mikroman »
Zu sehr auf sich selbst zu beharren,
ist ein unvernünftiges Vergeuden der Weltsubstanz (Juarroz, 9. Vertikale Poesie,1)

Dr. Jekyll

  • Member
  • Beiträge: 1568
Re: Schwarzer Leitz Fototubus - Anschlußring?
« Antwort #1 am: Juli 10, 2019, 14:39:14 Nachmittag »
Hallo Peter,

Foto vergessen?
Beste Grüße
Harald

Mikroman

  • Member
  • Beiträge: 1408
    • Mikrowelten
Re: Schwarzer Leitz Fototubus - Anschlußring?
« Antwort #2 am: Juli 10, 2019, 15:12:17 Nachmittag »
Kurz gesagt: JA

Aber jetzt kannst Du sehen .....

Gruß und Danke für den Tipp

Peter
Zu sehr auf sich selbst zu beharren,
ist ein unvernünftiges Vergeuden der Weltsubstanz (Juarroz, 9. Vertikale Poesie,1)

Dr. Jekyll

  • Member
  • Beiträge: 1568
Re: Schwarzer Leitz Fototubus - Anschlußring?
« Antwort #3 am: Juli 10, 2019, 18:39:48 Nachmittag »
Hallo Peter,

Zwar kenne ich kenne Variante mit M42, aber ich habe mir selbst ein M42-Gewinde an ein solches Teil
gemacht. Es war nicht kompliziert. M42-Distanzringe gibt es für 3€ pro Satz im Internet. Auf der Drehbank eingepasst, fertig. Wenn Du keine Drehbank hast, kann ich das gegen Portoerstattung für dich machen.
Beste Grüße
Harald

Mikroman

  • Member
  • Beiträge: 1408
    • Mikrowelten
Re: Schwarzer Leitz Fototubus - Anschlußring?
« Antwort #4 am: Juli 10, 2019, 19:21:39 Nachmittag »
Moin Harald,

gerne nehme ich Dein Angebot an. Soll ich da noch irgendetwas dafür besorgen?

Gruß und schönen Abend
Peter
Zu sehr auf sich selbst zu beharren,
ist ein unvernünftiges Vergeuden der Weltsubstanz (Juarroz, 9. Vertikale Poesie,1)

ortholux

  • Member
  • Beiträge: 1535
    • www.leitz-ortholux.de
Re: Schwarzer Leitz Fototubus - Anschlußring?
« Antwort #5 am: Juli 11, 2019, 08:48:19 Vormittag »
Hallo Peter,

schraub doch mal das Chrombajonett ab, indem Du die seitlichen kleinen Madenschrauben rausdrehst! Dann sollte ein T2-Gewinde zum Vorschein kommen.

Übrigens mein liebster Fotoadapter. Relativ günstig. Optik komplett. Eigentlich für Vollformat, funktioniert aber wunderbar mit APS-C-Sensoren. Und der schwingungsüberstragungsfreie Zentralverschluß. Kameraverschluß auf T, auslösen, 1 sec. warten, dann mit Drahtauslöser (die Alten von uns wissen noch, was das ist) den Zentralverschluß auslösen. Kameraverschluß wieder zu. Phantastisch!

Wolfgang

jochen53

  • Member
  • Beiträge: 277
Re: Schwarzer Leitz Fototubus - Anschlußring?
« Antwort #6 am: Juli 11, 2019, 10:49:12 Vormittag »
Hallo,

wenn da tatsächlich ein T 2 Gewinde zum Vorschein kommt, dann ist es ein M 42 x 0,75. Das Kameragewinde hingegen M 42 ist ein M 42 x 1. Das M 39 Leica Gewinde ist ein M 39 x 1/26'', das entspricht fast einem M 39 x 1, aber nur fast. Beide nicht passenden Kombinationen lassen sich am Anfang ca. 1/4 bis 1/2 Umdrehung einschrauben, dann klemmt es, wenn  man mit Kraft weiterdreht, dann beschädigt man das Gewinde.

Viele Grüße, Jochen.

ortholux

  • Member
  • Beiträge: 1535
    • www.leitz-ortholux.de
Re: Schwarzer Leitz Fototubus - Anschlußring?
« Antwort #7 am: Juli 11, 2019, 10:53:39 Vormittag »
Vielleicht ist es auch M42. Einerlei, denn für beide gibt es Adapter.

Wolfgang

jochen53

  • Member
  • Beiträge: 277
Re: Schwarzer Leitz Fototubus - Anschlußring?
« Antwort #8 am: Juli 11, 2019, 13:08:37 Nachmittag »
Hallo Wolfgang,

die Bezeichnung M 42 definiert noch kein Gewinde, es fehlt die Steigung, und da gibt es eben üblicherweise zwei: 0,75 für das T 2 Gewinde und 1 für das Kameragewinde (auch als Pentax-Schraubgewinde oder Praktika-Gewinde bezeichnet).
Wegen des Risikos der Verwechslung und um Schaden zu vermeiden, habe ich darauf hingewiesen.

Viele Grüße, Jochen.

Mikroman

  • Member
  • Beiträge: 1408
    • Mikrowelten
Re: Schwarzer Leitz Fototubus - Anschlußring?
« Antwort #9 am: Juli 11, 2019, 15:54:39 Nachmittag »
Vielen Dank für die Hinweise. Bei meinem Exemplar ist das Chromebajonett durch sechs Klemmschrauben an einem Rundbajonett fixiert, also kein T2 oder M42 Anschluss.

Gruß
Peter
« Letzte Änderung: Juli 11, 2019, 17:32:08 Nachmittag von Mikroman »
Zu sehr auf sich selbst zu beharren,
ist ein unvernünftiges Vergeuden der Weltsubstanz (Juarroz, 9. Vertikale Poesie,1)

HCLange

  • Member
  • Beiträge: 246
Re: Schwarzer Leitz Fototubus - Anschlußring?
« Antwort #10 am: Juli 11, 2019, 19:30:26 Nachmittag »
Hallo Peter et al. ,

die Adapter 0,32x haben ein Objektiv mit f=80 mm (250 mm x 0,32).
Wenn ihr genau hinschaut, kann eine M-Leica mit Auflagemaß 27,8 mm auf diesem M-Bajonett niemals im Fokus sein...
Auflösung : Dieser Adapter war für die Anbringung des Leitz Visoflex (Spiegelkasten) vorgesehen, mit einem Auflagemaß von 68,8 mm (= 41 mm + 27,8 mm).

Herzliche Grüße
Christoph

luxikon

  • Member
  • Beiträge: 64
Re: Schwarzer Leitz Fototubus - Anschlußring?
« Antwort #11 am: Juli 12, 2019, 10:32:36 Vormittag »
Hallo Peter,

es gibt von der Firma RAFCAMERA einen Adapter, mit dem ich meine Canon EOS an diesen Phototubus angebracht habe. Das Teil hat die Beschriftung (Zeichen für Durchmesser) 47 -> M42x1.
Er hat die gleiche Aufnahme wie Dein Leica-Adapter, kameraseitig ein M42x1 Gewinde und wird auch mit drei Schrauben am Phototubus befestigt.

Falls Du keine Verwendung für den Leica-Adapter haben solltest, würde ich ihn Dir gerne abkaufen. Damit könnte ich dann meine M9 adaptieren.
Herzliche Grüße
Klaus

jochen53

  • Member
  • Beiträge: 277
Re: Schwarzer Leitz Fototubus - Anschlußring?
« Antwort #12 am: Juli 12, 2019, 13:47:47 Nachmittag »
Hallo Klaus,

bist Du sicher das das geht? Eine M 9 hat ein Leica M-Bajonett, dieser Adapter aber sehr wahrscheinlich ein Leica R- bzw. Leicaflex-Bajonett.

Viele Grüße, Jochen.

Silber_und_Licht

  • Member
  • Beiträge: 238
Re: Schwarzer Leitz Fototubus - Anschlußring?
« Antwort #13 am: Juli 12, 2019, 14:36:39 Nachmittag »
Der Adapter hat ein "M" Bajonett, die M9 passt da trotzdem nicht drauf. Erstens kollidiert sie, wenn ich das richtig in Erinnerung habe, mit ihrem Bajonett-Entriegelungsknopf am Gehäuse des Combiphot und zweitens - und vor allem - passt das Auflagemaß nicht. Es fehlt, wie oben schon geschrieben, der Visoflex II oder III (dann vorzugsweise in Ausführung Mikro-Visoflex II/III) dazwischen oder aber dieser Ring https://www.jogeier.com/accessories/leitz-leica/leitz-leica-m-extension-tube-51mm-f-leica-m.html. (Die bei Geier angegeben 51mm sind Kokelores)

Alternativ kann man auch diesen Ring https://www.jogeier.com/accessories/leitz-leica/leitz-leica-14127-adapter-for-leica-m-lenses-on-r-body-10236.html in Verbindung mit einer Leicaflex benutzen. Einen ähnlichen Ring bekam man ohne Blendensimulation für die Leica "R". Bei jenem habe ich das "R" Bajonett gegen ein LEITAX-Bajonett für NIKON getauscht (bei LEITAX ist gewährleistet dass die Auflagemaße für NIKON 100%ig stimmen) und benutze den gesamten Anschluss "LEITZ Combiphot" mit meinen NIKONs an Panphot, Ortholux und Orthoplan. In Verbindung mit FSA-Tuben stimmt dann auch die Schärfe zwischen Okularbild/Zwischenbildebene und Sensorebene perfekt ohne jede weitere Justage, vorausgesetzt, das Teil ist richtig zusammengesetzt - so wie ab Werk vorgesehen - und richtig auf den Tubus montiert. Das tut es latürnich auch mit der M9 und dem o.a. Zwischenring. Hier ist übrigens ein Doppeldrahtauslöser, der erst den Kameraverschluss öffnet und dann den erschütterungsarmen Zentralverschuss des Combiphot betätigt, eine altbackene aber gut funktionierende Lösung.

Freundliche Grüße

Wolfgang
« Letzte Änderung: Juli 12, 2019, 15:08:56 Nachmittag von Silber_und_Licht »
"Du" fänd' ich ganz in Ordnung.

das Schönste: ZEISS Lumipan
das Liebste: LEITZ Panphot II, Ortholux
das Beste: ZEISS Axiomat

eine etwas umständliche Vorstellung: www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=28652.0

luxikon

  • Member
  • Beiträge: 64
Re: Schwarzer Leitz Fototubus - Anschlußring?
« Antwort #14 am: Juli 12, 2019, 16:03:34 Nachmittag »
Hallo Wolfgang,

ich habe unten in den Phototubus das Vario-Okular von Leitz eingeschraubt und kann mit der EOS und dem Adapter ohne Probleme photographieren. Das Auflagemaß scheint für diese Kombi zu stimmen.

Ein Visoflex für die Adaption der M9 hätte ich. Ob ich aber die M9 mit dem Adapter an den Phototubus bekomme, kann ich nur ausprobieren.
Herzliche Grüße
Klaus