Autor Thema: Motic SFC-100  (Gelesen 824 mal)

MikroUser

  • Member
  • Beiträge: 4
Motic SFC-100
« am: Juni 18, 2019, 16:52:35 Nachmittag »
Guten Tag,

ich habe ein älteres MOTIC SFC-100, das lange nicht benutzt wurde. Ich schätze, Bj zwischen 1970-1980. Ich war überrascht, dass es das Gerät praktisch Baugleich noch zu kaufen gibt. Die Optik sieht noch gut aus, die Mechanik wirkt robust. Das Gerät wurde früher von Schülern verwendet.

Der Fein- und Grobtrieb war total fest. Um es wieder gangbar zu machen, habe ich den Trieb komplett zerlegt.
Dabei ist mir aufgefallen, dass eine Schwalbenschwanz-Gleitführungsschiene vom Grobtrieb Macken und einen Riss hatte.
Schließlich ist das Teil dann gebrochen.

Jetzt bräuchte ich so ein Teil, wie im Bild im Anhang abgebildet, wieder.


Ich habe beim Hersteller per Mail nachgefragt, aber (noch?) keine Antwort erhalten. Erwarte da aber auch nicht so viel.

Meine Frage ist nun: Wo bekommt man so ein Teil her? Gibt es Normteile, die dem entsprechen?
Habe versucht per Google einen Hersteller zu finden, aber Fehlanzeige. Vielleicht suche ich auch einfach nach den falschen Stichworten.

Oder eine andere Frage: Hat hier zufällig jemand so ein (evtl. auch kaputtes) Mikroskop zum Ausschlachten?

Viele Grüße,
Joachim

Herbert Dietrich

  • Member
  • Beiträge: 1928
Re: Motic SFC-100
« Antwort #1 am: Juni 18, 2019, 18:21:25 Nachmittag »
Hallo Joachim,

da hilft nur traurig sein oder LOCTIDE EA 3450
ich habe es nicht für möglich gehalten, aber schau mal hier:  https://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=32897.0

herzliche Grüße
Herbert

Mario1966

  • Member
  • Beiträge: 157
Re: Motic SFC-100
« Antwort #2 am: Juni 18, 2019, 19:45:07 Nachmittag »
Hallo Joachim

so ein Teil kann man wenn man die Toleranzen beim Fräsen beachtet aus Messing oder Alu ein neues herstellen, habe ich schon viele male gemacht.

Mfg Mario
« Letzte Änderung: Juni 20, 2019, 16:37:52 Nachmittag von Mario1966 »

MikroUser

  • Member
  • Beiträge: 4
Re: Motic SFC-100
« Antwort #3 am: Juni 18, 2019, 20:53:24 Nachmittag »
Hallo.

Traurig sein hilft eigentlich nie...

Das mit dem Metallkleber hab ich auch nicht für möglich gehalten. Ich werde es mal versuchen.
Schlimmstenfalls bricht es wieder auseinander. Viel Schlimmeres kann ja nicht passieren.

Welches Material es ist, weiß ich leider nicht. Es ist nicht magnetisch, soviel kann ich sagen. :-)

Wenn das mit dem Metallkleber nicht klappt, dann melde ich mich nochmal.
Wenn es klappt, melde ich mich trotzdem ;-)


Danke & Grüße,
Joachim

liftboy

  • Member
  • Beiträge: 3399
  • don´t dream it, be it!
    • mikroskopfreunde-nordhessen
Re: Motic SFC-100
« Antwort #4 am: Juni 19, 2019, 10:22:24 Vormittag »
Hallo Joachim,

das ist Zinkdruckguss! den musst Du nur gut entfetten, dann lässt sich das auch kleben. Ich habe sogar schon mal mit "Flüssigmetall" gearbeitet, um ein ausgebrochenes Stückchen zu ersetzen. Nach aushärten lässt sich das Material wie Weichmetall bearbeiten.


Grüße
Wolfgang

Mario1966

  • Member
  • Beiträge: 157
Re: Motic SFC-100
« Antwort #5 am: Juni 19, 2019, 17:08:03 Nachmittag »
Hallo Joachim,

ich habe mich mal erkundigt über Metall-Reparatur MIT Flüssigmetall, scheint eine super Lösung.
Wolfgang hat recht, er macht sich sehr gut bei dieser Sache, sollte es mal nicht klappen gibt es auch immer noch eine andere Möglichkeit.

Mfg Mario
 

MikroUser

  • Member
  • Beiträge: 4
Re: Motic SFC-100
« Antwort #6 am: Juni 20, 2019, 14:02:44 Nachmittag »
Hallo Herbert, Wolfgang, Mario,

ich habe das Teil mit Isopropanol erst gereinigt und anschließend mit einem Industriekleber, der mir bei einem anderen Modell schonmal gute Dienste geleistet hat und laut Beschreibung auch für Metall geeignet ist, geklebt.

Das hat auch zunächst gut ausgesehen. Als ich das Teil dann angeschraubt und in die Führung eingelassen habe, ist es wieder gebrochen. Diesmal aber grade wohl einen halben mm neben dem ursprünglichen Riss. Auf mich macht es den Eindruck, als ob das Material an dieser Stelle ziemlich spröde ist. Auf jeden Fall passt es jetzt nicht mehr zusammen. Damit hat sich die Reparatur per Kleben wohl erledigt.

Ich versuche das Teil zu reproduzieren.
Falls es mir doch noch gelingen sollte, das Mikroskop wieder ganz zu bekommen, melde ich mich wieder.

Trotzdem erstmal vielen Dank für die Hinweise, das hat mir schonmal sehr weitergeholfen!

Grüße,
Joachim

Mario1966

  • Member
  • Beiträge: 157
Re: Motic SFC-100
« Antwort #7 am: Juni 24, 2019, 19:15:03 Nachmittag »
Hallo Joachim,

Wie versprochen habe ich so ein Teil hergestellt, wenn man die Toleranzen einhält ist das kein Problem, ansonsten hättest du das gute Stück im schlimmsten Falle verschrotten können.
Als ich das Teil gesehen habe was du mir zugeschickt hast, war mir klar das der Kleber nicht halten kann, da die Fläche zu klein ist.
Manchmal hilft ein Kleber dieser Art nicht aus Teile zusammen zufügen, man kommt nicht drumherum solche Teile komplett neu zu reproduzieren ins besonders bei alten Mikroskopen.
Ich stelle schon seit zwei Jahren intensiv Teile für Mikroskope und Teleskope her die man nicht mehr bekommt oder  ich austausche sie aus.
 
Das Teil was ich nach der Technischen Zeichnung bearbeitet habe konnte ich doch noch verwenden da die Schrauben nicht wie angegeben 2 mm haben, sondern 2,5 mm Durchmesser und ein Kernloch von 2,05 mm brauchen, konnte ich glücklicher weise doch ein Gewinde rein schneiden.








Schrauben habe ich neue hinzugefügt, da die alten so ziemlich ausgeleiert waren.
Eine Beschreibung zur Anpassung des Schwalbenschwanz schicke ich dir über PN.

Mfg Mario


 
« Letzte Änderung: Juli 19, 2019, 18:42:10 Nachmittag von Mario1966 »

liftboy

  • Member
  • Beiträge: 3399
  • don´t dream it, be it!
    • mikroskopfreunde-nordhessen
Re: Motic SFC-100
« Antwort #8 am: Juni 24, 2019, 21:01:31 Nachmittag »
Hallo Mario,

schick doch mal die Maße von der Zahnstange; sieht so aus, als würde die vom Lomo Kondensortrieb passen (20°Steigung)
Davon hätte ich noch welche.

Grüße
Wolfgang

Mario1966

  • Member
  • Beiträge: 157
Re: Motic SFC-100
« Antwort #9 am: Juni 25, 2019, 09:40:26 Vormittag »
Hallo Wolfgang,

Die Zahnstange hat die Maße: Länge 60 mm und Breite 5 mm, was den Winkel der Verzahnung angeht stimmen die Maße.
Aber die Zahnstange von der Lomo -Kondensorhalterung passt auf keinen Fall, da sie zu kurz ist, Länge 42 mm und Breite 6 mm, von der Breite her würde sie gerade so rein passen da der gefräste Nut 6 mm hat, nach diesen Abmaßen habe ich den neuen Schwalbenschwanz auch hergestellt.
Trotzdem danke für deine Hilfe, hätte ja passen können.

Mfg Mario


« Letzte Änderung: Juli 02, 2019, 06:55:02 Vormittag von Mario1966 »

MikroUser

  • Member
  • Beiträge: 4
Re: Motic SFC-100
« Antwort #10 am: Juni 30, 2019, 10:47:23 Vormittag »
Hallo,

ich melde mich nur kurz, da es hier in den letzten Tagen wirklich sehr heiß ist und man eigentlich kaum eine Minute vor dem Computer sitzen kann, ohne am Stuhl festzukleben.

Ja, das Mikroskop funktioniert wieder. Mario hat mir anhand einer Skizze und dem Originalteil ein neues Teil herstellen können.
Noch dazu kam eine ausführliche Anleitung, wie ich das Teil anpassen könnte, sollte es nicht passen.
Aber es war so akkurat gefertigt, dass es sich ohne Probleme anschrauben und einführen lies.
Es war zwar noch etwas fummelig, das ganze wieder zusammen zu bauen, aber letztlich funktioniert es jetzt gut.

Ich bin sehr froh, dass das Mikroskop wieder funktioniert. Ich möchte den Hintergrund der Reparatur hier nicht weiter ausführen, nur soviel, dass das Mikroskop nicht für mich ist, sondern es wird zwei anderen Menschen große Freude bereiten. Ich kann Mario wirklich nur danken, dass er mir so engagiert dabei geholfen hat! Der Support von Motic hat sich bis dato leider noch nicht gemeldet - keine Hilfe.

Natürlich möchte ich auch den anderen Forumsmitgliedern danken, die auf meine Anfrage geantwortet und mir so kompetent geholfen haben. Ich bin echt überrascht, was sich unter der Adresse Mikroskopie-forum.de verbirgt. Die ganzen Bilder, die ihr schon zusammengetragen habt, das Wissen, das hier gesammelt wurde. Ich habe manchmal den Eindruck, dass es immer weniger Foren gibt, die noch wirklich nützlich und hilfreich sind. Aber dieses hier ist definitiv eines der Nützlichen.


Vielen Dank & Grüße,
Joachim
« Letzte Änderung: Juni 30, 2019, 11:20:18 Vormittag von MikroUser »

Mario1966

  • Member
  • Beiträge: 157
Re: Motic SFC-100
« Antwort #11 am: Juli 01, 2019, 14:59:20 Nachmittag »
Hallo Joachim,

es freut mich das ich helfen konnte, es ist bedauerlich aber nicht zu ändern das man bei ältere Mikroskope keine Teile bekommt, da bleib nur eine Sache, eine komplette Reproduktion der Teile, das ist bei mir immer die bessere Variante, als flicken.
Viel Spaß mit dem Mikroskop, wenn noch mal was ist, schreibe einfach.

Mfg Mario
« Letzte Änderung: Juli 02, 2019, 06:51:51 Vormittag von Mario1966 »