Autor Thema: Kleines Sonntagsrätsel  (Gelesen 450 mal)

Klaus Herrmann

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 14616
  • ∞ λ ¼
Kleines Sonntagsrätsel
« am: Juli 14, 2019, 13:55:05 Nachmittag »
Hallo Rätselfreunde,
ein Mitbringsel aus dem Italienuraub. Leider auf dem Transport nach Hause verunglückt. So kann ich wenigstens ein Rätsel draus machen.
Ich fang mal klein an. Stemi Variation der streifenden Beleuchtung.
Mit herzlichen Mikrogrüßen

 Klaus


ich ziehe das freundschaftliche "Du" vor! ∞ λ ¼


Vorstellung: hier klicken

Jürgen Boschert

  • Member
  • Beiträge: 1894
Re: Kleines Sonntagsrätsel
« Antwort #1 am: Juli 14, 2019, 16:06:02 Nachmittag »
Hallo Klaus,

Bruchfläche / Anschliff eines Schulps ?

Gruß !

JB
Beste Grüße !

JB

Klaus Herrmann

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 14616
  • ∞ λ ¼
Re: Kleines Sonntagsrätsel
« Antwort #2 am: Juli 14, 2019, 17:14:10 Nachmittag »
Lieber Jürgen, bingo!

Damit hast du dich als Meeres-Strandläufer geoutet! Er war gerade frisch angepült und noch perfekt erhalten und so klein, dass er in mein Kuriosenkabinett gepasst hätte. Aber leider habe ich ihn mit einem anderen Fundstück zusammen gepackt und das war schwer und hat ihn erschlagen. :'( Dazu gibt es ein weiteres "Rätsel" im Cafe.
Man kann sehr schön die Leichtbauweise erkennen.
Mit herzlichen Mikrogrüßen

 Klaus


ich ziehe das freundschaftliche "Du" vor! ∞ λ ¼


Vorstellung: hier klicken

Dünnschliffbohrer

  • Member
  • Beiträge: 695
Re: Kleines Sonntagsrätsel
« Antwort #3 am: Juli 14, 2019, 18:20:25 Nachmittag »
Dunnerkeil! Der Stachel am  Hinterende ist übrigens der Rest des Belemnten-Rostrums, der eigentliche Schulp der Rest vom Phragmocon, d.h. dem gekammerten Teil der Cephalopodenschale (vgl. Nautilus oder Ammoniten).
"Und Gott sprach: Es ist nicht gut, daß der Mensch allein sei; und er schuf um ihn Laubmoose und Lebermoose und Flechten und ein Mikroskop!"
[aus: Kleeberg, Bernhard (2005): Theophysis, Ernst Haeckels Philosophie des Naturganzen,  S. 90]