Autor Thema: Hotspot bei Zeiss Phomi II  (Gelesen 1085 mal)

A. Büschlen

  • Member
  • Beiträge: 1830
Hotspot bei Zeiss Phomi II
« am: November 01, 2019, 11:50:59 Vormittag »
Hallo

über eine lange Zeit habe ich den Hotspot bei meinem Zeiss Phomi II nicht beachtet. Aber wenn ich das 100er Objektiv verwende ist der so störend, dass ich mich auf die Such nach der Ursache machte.
Aus meiner Sicht entsteht er im Anschlussrohr zwischen Leuchte und Lichtaustritt im Stativfuss. Das Anschlussrohr ist mit einem Linsensystem und einer Streuscheibe versehen. Diese Streuscheibe ist eingeschwenkt.

Nun meine Frage im Bezug zu den Anschlussrohren mit Schwalbe für die GROSSEN Zeiss  Standard Geräte: Sind dies Anschlussrohre austauschbar? Gab es Anschlussrohre die nur für einen bestimmten Gerätetipp passen? z.B. nur für Phomi II oder III oder Universal?

An der Leuchte liegt es nicht, da habe ich baugleiche ausgetauscht und der Hotspot ist immer da.

für Hinweise bin ich dankbar.

Arnold Büschlen

Bob

  • Member
  • Beiträge: 1662
Re: Hotspot bei Zeiss Phomi II
« Antwort #1 am: November 01, 2019, 15:12:11 Nachmittag »
Hallo Arnold,
hast Du den Hotspot beim Betrachten durchs Okular, oder beim Fotografieren?

Viele Grüße,

Bob

A. Büschlen

  • Member
  • Beiträge: 1830
Re: Hotspot bei Zeiss Phomi II
« Antwort #2 am: November 01, 2019, 16:46:26 Nachmittag »
Hallo Bob,

ja durchs Okular. Ich habe nun das Anschlussrohr ausgewechselt, aber der Hotspot ist immer noch da. Zwischen Lichtaustritt Anschlussrohr und Lichteintritt Spiegel ist noch ein Glas verbaut: Wärmeschutzfilter? Oder aber wird der Spot im System mit dem Spiegel generiert?

Als Vergleich habe ich ein gutfunktionierendes Phomi III.

Arnold

Bob

  • Member
  • Beiträge: 1662
Re: Hotspot bei Zeiss Phomi II
« Antwort #3 am: November 01, 2019, 18:41:09 Nachmittag »
Hallo Arnold,
ich hatte beim Phomi 1, zweite Ausführung, das Problem, dass ich beim Fotografieren durchs Okular mit meiner Pentax Q einen bis dahin nicht beobachteten Hotspot bekam.
Bei meinem Instrument gibt es eine vordere und eine hintere Leuchtfeldblende, zwischen denen durch Ein- und Ausschwenken der Hilfslinse umgeschwenkt wird. Ist das bei Dir auch so?

Viele Grüße,

Bob

A. Büschlen

  • Member
  • Beiträge: 1830
Re: Hotspot bei Zeiss Phomi II
« Antwort #4 am: November 01, 2019, 21:12:50 Nachmittag »
Hallo Bob,

nein. Mehr kann ich im Moment nicht sagen.

Arnold

Bob

  • Member
  • Beiträge: 1662
Re: Hotspot bei Zeiss Phomi II
« Antwort #5 am: November 02, 2019, 08:50:37 Vormittag »
Hallo Arnold,
mehr fällt mir momentan nicht dazu ein. Einen unzulässigen Komponentenmix würde ich aber als heiße Spur ansehen.

Viele Grüße,

Bob

Linuxpenguin

  • Member
  • Beiträge: 515
  • ... ich wollt noch Danke sagen ...
Re: Hotspot bei Zeiss Phomi II
« Antwort #6 am: November 03, 2019, 20:08:17 Nachmittag »
Hallo Arnold,
hast du die Reparaturankeitung fuers Phomi bzw Universal.
Da wird auf die Kollaminator und Kollektorlinse fuer die Beleuchtung differenziert hingewiesen.
Die Anleitung enthaelt gaaaaaanz viel Explosionszeichnungen von ALLEN relevanten Komponenten des Systems.
Mit Teilenummern.
Hochinteressant.
Wenn da Interesse besteht gern PN.
Also ich hatte einen Hotspot an meinem Ultraphot III Photoausgang.
Dort habe ich den Abstand Okular auf meine Relaislinse lediglich um 10mm vergroessern muessen.
Klingt komisch - war so.
Fuer die oprimale Adaption haette Okular quasi an Relaislinse der Kamera anstossen sollen.
LG
Sven
Mikroskoptechnik ZEISS:
- PhoMi / Ultraphot (MPM)
AL/DL (HF/DF), POL, AL-DIK,
Luminar Einrichtung,
LED, HAL, CSI, HBO
- SteMi IVb / Tessovar (mot.)

Kameratechnik SONY:
- a7R II
- a5000
Balgen: 2x CANON FL

Linearschlitten: Z 0,0001mm; X/Y 0,0005mm

Interessen:
Mineralogie, Gemmologie, Petrologie