Autor Thema: SMD Löten-> Stereomikroskop Empfehlung?  (Gelesen 480 mal)

Microbit

  • Member
  • Beiträge: 11
SMD Löten-> Stereomikroskop Empfehlung?
« am: Februar 11, 2020, 17:30:03 Nachmittag »
Guten Tag aus Hessen

Nach mehreren Überlegungen und einem gescheiterten Versuch sich einen Stereomikroskop zu besorgen möchte ich mich nun an die Profis wenden.

Was habe ich bis jetzt in Betrachtung gezogen?
- Amscope, Lucky Zoom und ZEISS Stemi 305 Trino 50:50 Teilung.

Hat evtl jemand was passendes für meinen Vorhaben? Ich brauche nicht unbedingt neue Sachen. Solange die ganz sind und gepflegt wurden...

lg und besten dank fürs antworten.

liftboy

  • Member
  • Beiträge: 3678
  • don´t dream it, be it!
    • mikroskopfreunde-nordhessen
Re: SMD Löten-> Stereomikroskop Empfehlung?
« Antwort #1 am: Februar 11, 2020, 18:14:02 Nachmittag »
Hallo erstmal (eine Vorstellung mit Namen wäre schön),

das kommt drauf an, was Du löten willst! Für normale Lötarbeiten reicht eine große Schwenklupe aus (hätte ich noch übrig).
Bei SMD sieht das anders aus. In jedem Fall brauchst Du einen großen Arbeitsabstand, sonst versaust Du Dir die Optik mit Lötdampf! Ein altes Opmi wäre da ideal..... aber das kostet.
Vielleicht hat ja noch jemand eine Idee.

Grüße
Wolfgang

Kay Hoerster

  • Member
  • Beiträge: 673
Re: SMD Löten-> Stereomikroskop Empfehlung?
« Antwort #2 am: Februar 11, 2020, 18:35:06 Nachmittag »
Ich habe einem Kollegen für das SMD-Löten ein Zeiss Jena GSZ empfohlen und besorgt, er ist damit bestens zufrieden. Das Mikroskop wird heute noch nahezu baugleich von Askania als GSZ2 (https://www.askania.de/stereomikroskope/gsz-2-greenough-stereo-zoom-mikroskop.html#!GSZ2_Standard) gebaut und vertrieben. Ein großer Vorteil besteht darin, dass man unten ans Gehäuse vor das eigentliche Objektiv ein Schutzglas schrauben kann. Ebenfalls sind Hilfslinsen erhältlich, die den Arbeitsabstand, bei gleichzeitiger Reduzierung der Vergrößerung, erhöhen. Der Vergrößerungsbereich reicht aber bei Verwendung der Vorschraublinse zum SMD-Löten vollkommen aus.

Ich hätte da ggf. einen Tipp, Fragen bitte per PN.

Viele Grüße Kay

Kay Hoerster

  • Member
  • Beiträge: 673
Re: SMD Löten-> Stereomikroskop Empfehlung?
« Antwort #3 am: Februar 11, 2020, 18:52:59 Nachmittag »
Nicht dass ich falsch verstanden werde...es gibt selbstverständlich auch für andere Stereomikroskope Vorsatzlinsen zur Reduzierung der Vergrößerung / Erhöhung des Arbeitsabstands.

Viele Grüße Kay

smashIt

  • Member
  • Beiträge: 1182
    • Funtech.org
Re: SMD Löten-> Stereomikroskop Empfehlung?
« Antwort #4 am: Februar 11, 2020, 19:14:46 Nachmittag »
in der elektronik sind auch mikroskope von mantis verbreitet.
die gibt es gelegentlich gebraucht um kleines geld.
MfG,
Chris

Bildung ist das was uns vom Tier unterscheidet.

Funtech.org

Microbit

  • Member
  • Beiträge: 11
Re: SMD Löten-> Stereomikroskop Empfehlung?
« Antwort #5 am: Februar 11, 2020, 19:33:04 Nachmittag »
Ich habe mir vor kurzen einen Stereomikroskop von der Marke Mantis erworben gehabt. Das  Mikroskop an sich war ein schnäppchen(200 Euro bei Ebay Kleinanzeigen). Da Zubehör "10x Objektiv"kostet im Netz 1100 euro.
lg

Microbit

  • Member
  • Beiträge: 11
Re: SMD Löten-> Stereomikroskop Empfehlung?
« Antwort #6 am: Februar 11, 2020, 19:38:41 Nachmittag »
Zu meiner Wenigkeit.

Ich heiße Andrej und mache eine Ausbildung zzu Fachkraft für Schutz und Sicherheit.
Wenn man auf der Arbeit 12 Stunden lang nichts zutun hat dann schaut man auf Youtube sich die Clips.
Da bin ich durch Zufall auf Iphone  Raparatur gekommen und seit dem lässt es mich auch nicht locker.

Verwendungszweck ; wäre die Instandhaltung von den Logicboards, Home Button Reparatur, feine Lötarbeiten  und optische Diagnostik von Platinen nach einem Wasserschaden.

lg
Andrej

liftboy

  • Member
  • Beiträge: 3678
  • don´t dream it, be it!
    • mikroskopfreunde-nordhessen
Re: SMD Löten-> Stereomikroskop Empfehlung?
« Antwort #7 am: Februar 11, 2020, 20:11:28 Nachmittag »
Hallo Andrej,

wie wäre es mit etwas aus der Heimat?
Ein Lytkarino MBS-10 besser noch ein ОГМЗ-ПЗ, das ist feiner abgestuft. Taucht auch ab und zu mal bei ebay auf und wurde hier sogar unlängst günstig angeboten (ist aber schon weg).

Grüße
Wolfgang

Microbit

  • Member
  • Beiträge: 11
Re: SMD Löten-> Stereomikroskop Empfehlung?
« Antwort #8 am: Februar 11, 2020, 21:31:35 Nachmittag »
Aloha Wolfgang

Ich habe mir beide Modelle eben im Netz angeschaut und find es irgendwie nicht besonders Praktisch wenn man in mm Bereich etwas löten müsste. Das wird mit sicherheit nach ner Zeit bei mir aus dem Fenster fliegen... .

lg
Andrej

treinisch

  • Member
  • Beiträge: 2574
Re: SMD Löten-> Stereomikroskop Empfehlung?
« Antwort #9 am: Februar 11, 2020, 21:51:51 Nachmittag »
Hallo,

Ich habe mir beide Modelle eben im Netz angeschaut und find es irgendwie nicht besonders Praktisch wenn man in mm Bereich etwas löten müsste. Das wird mit sicherheit nach ner Zeit bei mir aus dem Fenster fliegen... .

darf man fragen, was da nicht besonders praktisch sein soll? Zu billig? Also 0402, MSOP, QSOP, LFCSP geht super entspannt damit.

Herzliche Grüße
 Timm
Gerne per Du!

Meine Vorstellung.

Microbit

  • Member
  • Beiträge: 11
Re: SMD Löten-> Stereomikroskop Empfehlung?
« Antwort #10 am: Februar 11, 2020, 22:01:00 Nachmittag »
Guten Abend Timm

Ich bin wohl eher zu unerfahren auf dem Bereich Mikroskopie.
Es wäre evtl mal der Zeit sich allgemein darüber zu informieren und nicht was auf yotube von dem einem oder anderen empfohlen wird.

lg
Andrej

Microbit

  • Member
  • Beiträge: 11
Re: SMD Löten-> Stereomikroskop Empfehlung?
« Antwort #11 am: Februar 12, 2020, 04:48:21 Vormittag »

treinisch

Du hast ja mehrere Bauteile auf einer Platte aufgeführt aber würde es auch für sowas ausreichen?




Rawfoto

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 4243
    • Naturfoto-Zimmert
Re: SMD Löten-> Stereomikroskop Empfehlung?
« Antwort #12 am: Februar 12, 2020, 06:52:37 Vormittag »
Guten Morgen

Ich habe auf meinem Arbeitstisch ein Wild M3C stehen, je nach benötigtem Arbeitsabstand Objektive von 2x bis 0,32x

Das eigentlich entscheidende für mich, das Galgenstativ (Wild) mit dem ich das STEMI an jede beliebige Stelle des Arbeitsplatzes positionieren kann ohne das mir die normalerweise üblichen Stative den Arbeitsplatz einschränken. Das Stemi kommt von oben - wie ein Kran - hat sogar ein Gegengewicht und ist deutlich über 15 kg ...

Ist natürlich eine Frage wie viel gearbeitet werden soll ...

Liebe Grüße

Gerhard
Gerhard
http://www.naturfoto-zimmert.at

Rückmeldung sind willkommen, ich bin jederzeit an Weiterentwicklung interessiert, Vorschläge zur Verbesserungen und Varianten meiner eingestellten Bilder sind daher keinerlei Problem für mich ...

Herbert Dietrich

  • Member
  • Beiträge: 2089
Re: SMD Löten-> Stereomikroskop Empfehlung?
« Antwort #13 am: Februar 12, 2020, 08:00:52 Vormittag »
Hallo Andrej,

wie groß sind den die Teile, die Du lötest?
Unter dem von Wolfgang vorgeschlagenen MBS 10 lege ich Radiolarien auf Deckgläser, da sind die größten 1/20 mm
der Arbeitsabstand ist etwa 90 mm und die verwendete Vergrößerung 56 fach. Nach unten geht das bis zur 4,8fachen Vergrößerung.

Für nicht so diffizile Arbeiten verwendete ich ein Stereomikroskop wie es Zahntechniker benutzen (Fa. Renfert) mit einem
Schwenkarm wie es Gerhard beschrieben hat.

Preislich liegst Du bei beiden so um EURO 300.--, beim Renfert gebracht vielleicht um 100 -200 EURO höher.

Herzliche Grüße

Herbert

Microbit

  • Member
  • Beiträge: 11
Re: SMD Löten-> Stereomikroskop Empfehlung?
« Antwort #14 am: Februar 12, 2020, 13:39:36 Nachmittag »
Guten Tag
Herbert , die kondensatoren wären ca 2-3 mm groß. Die Platinen etwas größer.
Da müsste man sich denke ich was passende beschaffen womit man zurecht kommt und eine längere Zeit damit arbeiten kann.

Lg