Autor Thema: Olympus CHA  (Gelesen 1806 mal)

Gero

  • Member
  • Beiträge: 86
Re: Olympus CHA
« Antwort #105 am: Februar 29, 2020, 13:32:58 Nachmittag »
Guten Tag Horst,
also laut Olympus Sevice Manual handelt es sich in der Schaltung wenn überhaupt vorhanden aber anders ja kaum Lösbar um einen Tyristor
wie du auch weisst kann dieser als Gleichrichter Agieren oder zB.als Lampensteueung und geau um das gehts!
Auszug UNI Frankfurt Elektronik
Auszug Olympus CHA Manual
LG Gero
Zeiss Axiophot
Leitz Ortholux2
Leitz HM Lux
CBS Studio Binokular Zeiss
Erdmann&Gruen Mono Leitz Wetzla
Olympus CHA
Reichert Wien Anno 1900
Tasco Mono 1990 China
C.O.C Japan Stereo Kleinmikroskop 1970-1980

Horst Jux

  • Member
  • Beiträge: 520
Re: Olympus CHA
« Antwort #106 am: Februar 29, 2020, 13:49:25 Nachmittag »
Richtig, ein antiparalleler Thyristor ist ein DIAC.

https://www.mikrocontroller.net/topic/470603

https://www.mikrocontroller.net/attachment/406584/Motor_Dimmer_jpg.jpg

Dieses Beispiel habe ich gezeichnet
« Letzte Änderung: Februar 29, 2020, 13:56:48 Nachmittag von Horst Jux »
Gern per Du.

MBS-10; Motic SMZ-143
Stereolupe Zeiss 47 50 52
Nikon SE
CANON EOS 750D

Horst Jux

  • Member
  • Beiträge: 520
Re: Olympus CHA
« Antwort #107 am: Februar 29, 2020, 14:10:07 Nachmittag »
Da ein Thyristor nur eine Halbwelle durchläßt hätten wir nur 25 Hz für die Lampe zur Verfügung.
Dann kommt es zum Flickern. An Mikroskop wäre das gar nicht gut.

Siehe: Einfluss der Lichtquelle

https://www.davidsatz.com/aboutflicker_de.html

Vg,
Horst
Gern per Du.

MBS-10; Motic SMZ-143
Stereolupe Zeiss 47 50 52
Nikon SE
CANON EOS 750D

Gero

  • Member
  • Beiträge: 86
Re: Olympus CHA
« Antwort #108 am: Februar 29, 2020, 14:57:45 Nachmittag »
Da steht aber eh in der Tabelle Flickerfaktor für Halogenbrenner 0-10% das ist sehr wenig bis 0 da seh ich kein Problem das bekommt dein Auge gar nicht mit oder.
LG Gero
Zeiss Axiophot
Leitz Ortholux2
Leitz HM Lux
CBS Studio Binokular Zeiss
Erdmann&Gruen Mono Leitz Wetzla
Olympus CHA
Reichert Wien Anno 1900
Tasco Mono 1990 China
C.O.C Japan Stereo Kleinmikroskop 1970-1980

Horst Jux

  • Member
  • Beiträge: 520
Re: Olympus CHA
« Antwort #109 am: Februar 29, 2020, 15:18:26 Nachmittag »
Gegenfrage:
Gilt das auch bei einer Phasenanschnittsteuerung oder nur unter Volllast? 50hz oder 25Hz? Dann soll der Thyristor auch noch einen Teil einer Halbwelle abschneiden? Die andere ist ja gesperrt.
Was bleibt da noch übrig?

Warum haben die ein solches Rohr mit 4 Drähten eingebaut. Ein einfacher Thyristor? wobleben die beiden Anschlüsse der Potis?

Hier ist mal ein Link. Ich habe gesucht nach: trafo mit thyristor regeln

https://www.google.com/search?q=trafo+mit+thyristor+regeln&newwindow=1&client=firefox-b-d&channel=trow2&sxsrf=ALeKk02Z7z4yH4758eYW90P4s2KztPzEjg:1582980588290&tbm=isch&source=iu&ictx=1&fir=74Qpn-vQsDuc8M%253A%252Cf_EFXkJszMH1AM%252C_&vet=1&usg=AI4_-kSfN6FpfoIVjJmtcXYrgxxnt5Er_w&sa=X&ved=2ahUKEwiL0Zqd5vbnAhUBIMUKHR3uBYQQ9QEwAXoECAoQBQ

Wenn du eine Steuerung im netz findest die mit einem Thyristor funktioniert gebe ich mich geschlagen. 8) :-X :-[ :'(

Nachtrag: Ich denke das Thyristor nur zum Verständnis; weniger als genaues Bauteil genutzt wird.

« Letzte Änderung: Februar 29, 2020, 15:26:43 Nachmittag von Horst Jux »
Gern per Du.

MBS-10; Motic SMZ-143
Stereolupe Zeiss 47 50 52
Nikon SE
CANON EOS 750D

Gero

  • Member
  • Beiträge: 86
Re: Olympus CHA
« Antwort #110 am: Februar 29, 2020, 15:59:58 Nachmittag »
Da kannst schon recht haben die Olympus -Schaltung ist eigentlich a klassischer Dimmer mit Diac und Triac
Nur feiner abgestimmt wegen dem fetten Ringkerntrafo.
Lg Gero
Zeiss Axiophot
Leitz Ortholux2
Leitz HM Lux
CBS Studio Binokular Zeiss
Erdmann&Gruen Mono Leitz Wetzla
Olympus CHA
Reichert Wien Anno 1900
Tasco Mono 1990 China
C.O.C Japan Stereo Kleinmikroskop 1970-1980

Peter V.

  • Global Moderator
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 12920
Re: Olympus CHA
« Antwort #111 am: Februar 29, 2020, 16:30:21 Nachmittag »
Hallo,

hier zur Erbauung noch ein paar geplatzte Oly-Kodensatoren:


https://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=24718.msg184522#msg184522


Herzliche Grüße
Peter
Bzgl. Netiquette: Heinrich Lübke, Bundespräsident 1959 - 1969: You can say you to me!
"Die Natur kennt keinen rechten Winkel" (Herbert Knebel)

Horst Jux

  • Member
  • Beiträge: 520
Re: Olympus CHA
« Antwort #112 am: Februar 29, 2020, 16:37:24 Nachmittag »
Hallo Peter,
danke für den Link.
Da hat es ja richtig gekracht.

Ich sehe es als beendet an.

VG,
Horst
Gern per Du.

MBS-10; Motic SMZ-143
Stereolupe Zeiss 47 50 52
Nikon SE
CANON EOS 750D

Gero

  • Member
  • Beiträge: 86
Re: Olympus CHA
« Antwort #113 am: Februar 29, 2020, 16:38:00 Nachmittag »
Ja Peter und des sind richtige Giftbolzen!
Gero
Zeiss Axiophot
Leitz Ortholux2
Leitz HM Lux
CBS Studio Binokular Zeiss
Erdmann&Gruen Mono Leitz Wetzla
Olympus CHA
Reichert Wien Anno 1900
Tasco Mono 1990 China
C.O.C Japan Stereo Kleinmikroskop 1970-1980

Gero

  • Member
  • Beiträge: 86
Re: Olympus CHA
« Antwort #114 am: März 09, 2020, 08:54:02 Vormittag »
Projektabschluss ich bekam heute den Ersatzkondensator 1uF630V von Pollin Electronic und habe ihn sogleich eingelötet das Teil ist mindestens 3x so groß wie das Original stört aber nicht da im Gehäuse ausreichend Platz vorhanden ist.Die Lötfahnen sind lang genug sodaß der Kondensator wieder auf seinem alten Platz sitzt.
Die Beleuchtung funktioniert wieder wie sie soll!Reparaturkosten 7,69 Euro.Ich bedanke mich bei allen die mir mit Rat und Tat beigestanden sind!
Anbei erstes Foto 100x über rechtes Okular aufgenommen mit einfacher Nikon Kamera Teil eines Seeigels.
Gero
« Letzte Änderung: März 09, 2020, 10:42:07 Vormittag von Gero »
Zeiss Axiophot
Leitz Ortholux2
Leitz HM Lux
CBS Studio Binokular Zeiss
Erdmann&Gruen Mono Leitz Wetzla
Olympus CHA
Reichert Wien Anno 1900
Tasco Mono 1990 China
C.O.C Japan Stereo Kleinmikroskop 1970-1980

snowwhite

  • Member
  • Beiträge: 83
Re: Olympus CHA
« Antwort #115 am: März 09, 2020, 16:20:29 Nachmittag »
@ deBult

Love this:

"The correct number of scopes to own is N+1 (Where n is the number currently owned)."

Now I understand, why n+1 seems such a necessity. ;D


Thank you for the chuckle.
-Rebecca