Autor Thema: ZEISS-Rätsel-Objektiv  (Gelesen 465 mal)

Alfons Renz

  • Member
  • Beiträge: 781
    • Programme Onchocercoses Ngaoundere
ZEISS-Rätsel-Objektiv
« am: März 29, 2020, 18:06:32 Nachmittag »
Liebe Zeiss-Spezialisten,

Eure Hilfe wird benötigt bei der Bestimmung dieses eigenartigen Objekts:

Es handelt sich um ein umgerüstetes 10x Objektiv (links im Bild), mit einer Strich-Kreuz-Markierung in der Objektebene.

Beim Durchblick mit einem Okular sieht man zwar das Kreuz scharf, kann aber einen darunter gelegten Blutausstrich (ohne Deckglas) nicht mehr scharf einstellen. Was eigentlich auch logisch ist, da sich die Glasplatte in der Objektebene befindet.

Auch der Blick durch ein Ph-Einstellfernrohr bringt keine Erleuchtung.

Vermutlich wurde dieses Spezialobjektiv für irgendwelche Zentrierungen oder Justagen verwendet.

Aber für welche? Vielleicht hat Jemand einen Vorschlag?

Herzliche Grüße

Alfons

« Letzte Änderung: März 29, 2020, 18:08:40 Nachmittag von Alfons Renz »

HCLange

  • Member
  • Beiträge: 311
Re: ZEISS-Rätsel-Objektiv
« Antwort #1 am: März 29, 2020, 20:16:00 Nachmittag »
Hallo Alfons,

Spezialobjektive dieser Bauart wurden für Justier- und Einstellvorgänge (Zentrierung Strahlengang und Lage Zwischenbild im Service) von etlichen Herstellern gebaut.

Herzliche Grüße
Christoph

Bob

  • Member
  • Beiträge: 1815
Re: ZEISS-Rätsel-Objektiv
« Antwort #2 am: März 29, 2020, 20:35:53 Nachmittag »
Hallo zusammen,
wäre das für einen Polarisationsmikroskopiker nützlich, zum Zentrieren eines drehbaren Tischs? Denen lagen doch solche Zentrierpräparate bei. Vielleicht könntes Du es gegen etwas für Dich verwendbares eintauschen, Alfons.

Viele Grüße,

Bob

Alfons Renz

  • Member
  • Beiträge: 781
    • Programme Onchocercoses Ngaoundere
Re: ZEISS-Rätsel-Objektiv
« Antwort #3 am: März 30, 2020, 22:36:34 Nachmittag »
Vielen Dank an Bob und Christoph,

für die konstruktiven Erklärungen und Vorschläge!

Die Kreuzmarkierung befindet sich im Fokus des Objektivs, so dass man durch das Okular nur ein diese Bildebene geworfenes Bild stark vergrößert sieht (10x und 10x = 100 fach vergrößert)! Das macht eigentlich nur Sinn beim Zentrieren der Linsen eines Objektivs oder Ähnlichem.

Wie ich in den Besitz dieses Objektivs kam, kann ich heute nicht mehr sagen - ich hatte jedoch mehrfach Instrumente aus der Linsenfertigung ersteigert/erhalten.

Mit herzlichen Grüßen und freundlichem Dank!

Alfons

Jürgen Boschert

  • Member
  • Beiträge: 1837
Re: ZEISS-Rätsel-Objektiv
« Antwort #4 am: März 30, 2020, 23:16:03 Nachmittag »
Hallo Alfons,

für die Zentrierung von Pol-Tischen -wie hier vermutet wurde- gab es andere Hilfsmittel. Dieses Objektiv dient m.E. zum Zentrieren von Revolvern ebenso wie das exakte Ausrichten des Strahlenganges unterhalb der Objektebene. Auch ich würde Interesse anmelden, wenn Du es "loshaben" wolltest.

Gruß !

JB
Beste Grüße !

JB

TPL

  • Member
  • Beiträge: 3054
Re: ZEISS-Rätsel-Objektiv
« Antwort #5 am: März 30, 2020, 23:39:57 Nachmittag »
(...)
für die Zentrierung von Pol-Tischen -wie hier vermutet wurde- gab es andere Hilfsmittel. Dieses Objektiv dient m.E. zum Zentrieren von Revolvern ebenso wie das exakte Ausrichten des Strahlenganges unterhalb der Objektebene.(...)

Hallo zusammen,

ich halte Jürgens Erklärung für plausibel, wahrscheinlich konnte damit aber der gesamte Strahlengang oberhalb des Objektics zentriert werden; also auch die Madenschrauben am Anschlag der Beobachtungs-/Fototuben und damit die Okular-Positionen.

Nur am Rande: Pol-Tische werden ab Werk zentriert. Eine Verstellung der Zentrierung durch den Nutzer ist bei diesen Tischen nicht vorgesehen. Tische, deren Zentrierung verstellbar ist, sind keine Pol-Tische! Man kann sie dazu zweckentfremden, aber das ist für die Aufgaben, die POL-Tische erfordern ein ziemlich unhandlicher Behelf.

Beste Grüße,
Thomas

Silber_und_Licht

  • Member
  • Beiträge: 332
Re: ZEISS-Rätsel-Objektiv
« Antwort #6 am: März 31, 2020, 12:08:26 Nachmittag »
Moin,

das ist ein sogenanntes "Punktobjektiv". Wurde und wird wie schon geschrieben zur mechanischen Justage/Zentrierung der einzelnen Komponenten eines Stativs - beim Zusammenbau oder im Verlauf eines technischen Service' - zueinander benötigt. Gehört also in die Werkzeugkiste eines Außendienst-Technikers und weniger in die Hand des Anwenders.

Gab es für das Standard-System genauso wie für den Axiomaten und gibt es für die heutigen Axio-Mikroskope. Dazu gehört noch ein hoch vergrößerndes justiertes Fadenkreuz-Okular und eigentlich auch noch ein Sonderobjektiv (die sogenannte "Telelinse"), mit dessen Hilfe die Leuchtfeldblende in eben dem o.a. Fadenkreuzokular abgebildet wird und so zentriert fixiert werden kann. Ferner ein paar mechanische Komponenten wie zum Beispiel die sogenannte "Tischmitte" u.a.m.

Freundliche Grüße vom

Wolfgang
« Letzte Änderung: März 31, 2020, 12:25:57 Nachmittag von Silber_und_Licht »
"Du" fänd' ich ganz in Ordnung.

das Schönste: ZEISS Lumipan
das Liebste: LEITZ Panphot II, Ortholux
das Beste: ZEISS Axiomat

eine etwas umständliche Vorstellung: www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=28652.0

Alfons Renz

  • Member
  • Beiträge: 781
    • Programme Onchocercoses Ngaoundere
Re: ZEISS-Rätsel-Objektiv
« Antwort #7 am: März 31, 2020, 12:47:24 Nachmittag »
Lieber Wolfgang,

Vielen Dank für diese kompetente Information: Also für den 'Aussendienst' gedacht!

Da wir ja heute als Besitzer alter Phomis, Universale und Ultraphots die Justierung und Säuberung der ehrwürdgen Geräte selbst vornehmen müssen - und daran oft verzweifeln! - vielleicht auch wieder ein recht nützliches Instrument, dem ich wieder zu Amt und Würden verhelfen werde!

Es wäre, sicherlich nicht nur für mich, höchst interessant mehr aus der Trickkiste der Aussen-Dienstler zur Verwendung dieser geheimnisvollen Zaubermittel zu erfahren: "Telelinse" und "Tischmitte"??? Kann man sich diese Teile selbst basteln? Ist das Ph-Frenrohr nicht schon so etwas wie die 'Telelinse'? Das Fadenkreuzokular wäre ja kein Problem.

Mit herzlichen Grüßen,

Alfons