Autor Thema: Lamproptera  (Gelesen 327 mal)

Kurt Wirz

  • Member
  • Beiträge: 788
Lamproptera
« am: April 08, 2020, 14:29:45 Nachmittag »
Hallo

Der Drachenschwanz, ist eine Schwalbenschwanzschmetterlingsart.
Das hier gezeigte Exemplar ist eventuell L. meges oder L. curius.

Bei Objekten mit relativ hoher Tiefe erkennt man bei einer Apertur von 0.7 am Mikroskop nicht sehr viel, das stetige Verstellen des Focus ist lästig.
Um sich ein Bild vom Objekt zu machen, ist Focus Stacking geeignet.

Dieser Schmetterling imponiert nicht mit Farbe, die Flügel sind schwarz, weiss und transparent.
Das erste Bild zeigt stark abstehende Schuppen im Bereich des weissen Bandes im Flügel.


http://files.homepagemodules.de/b649264/f7t3498p26965n2_sDmxeMZS.jpg
Objektseitige Bildbreite = 380µm

Ein Bereich des Flügels ist transparent und besitzt auf der einen Seite haarförmige Schuppen und auf der anderen Seite fächerförmige Schuppen.


http://files.homepagemodules.de/b649264/f7t3498p26965n3_vPNMdkUm.jpg


http://files.homepagemodules.de/b649264/f7t3498p26965n4_BlRVNXJw.jpg
Jeweilige Objektseitige Bildbreite = 425µm

Alle Bilder gestackt mit Nikon D810 Vollformat und NIKON M Plan, 60/0.7 ELWD 210/0.

Die Bildqualität ist dokumentarisch und gefällt eventuell nicht sonderlich,
jedoch wird euch das folgende Video vom Flug dieses Schmetterlings bestimmt gefallen.
https://www.youtube.com/watch?v=CDOadbfhZk4

Kurt

plaenerdd

  • Member
  • Beiträge: 3171
  • Dresdener (Exilmecklenburger)
Re: Lamproptera
« Antwort #1 am: April 08, 2020, 19:22:02 Nachmittag »
Hallo Kurt,
danke für diese Einblicke. Das Video ist wirklich sehr beindruckend. Man muss als Schmetterling nicht unbedingt durch Farbe auffallen, der bewegte Hell-Dunkelkontrast tuts auch.
Beste Grüße
Gerd
Fossilien, Gesteine und Tümpeln mit
Durchlicht: CZJ-Nf und AMPLIVAL mit Phv, Pol, DF, HF; Auflicht: VERTIVAL, Stemi: MBS-10, Technival; Inverses: Willovert mit Ph

Heiko

  • Member
  • Beiträge: 3484
Re: Lamproptera
« Antwort #2 am: April 08, 2020, 20:34:20 Nachmittag »
Hallo Kurt,

gefällt unbedingt, selbst wenn dokumentarisch, bekommt man sonst ja nicht zu sehen.
Was ist mit den transparenten Flügel-Bereichen, ist da kein Durchlicht möglich?

Viele Grüße,
Heiko

Kurt Wirz

  • Member
  • Beiträge: 788
Re: Lamproptera
« Antwort #3 am: April 08, 2020, 21:47:47 Nachmittag »
Hallo Heiko

Mein Bereich ist eher das Auflicht, Durchlicht nur in Ausnahmefällen.
Schon hier bei Auflicht sieht man die Ansätze der Schuppen der Gegenseite.
Mit Durchlicht müsste der Flügel absolut plan liegen, damit man mit dem Fokus den gewünschten Bereich wählen könnte.
Dazu bin ich nicht ausgerüstet.
Ich fotografiere am Reprostand; Kamera, Balgen und Mikroskop Objektiv.
Am Leica Zoom 2000 und an den Mikroskopen habe ich keine Kamera.

Kurt

anne

  • Member
  • Beiträge: 1880
    • flickr
Re: Lamproptera
« Antwort #4 am: April 09, 2020, 09:07:20 Vormittag »
Hallo Kurt,
wunderbare Bilder und ein faszinierender Falter!

lg
anne