Autor Thema: Wöchst sehr häufig im Ried  (Gelesen 281 mal)

Wutsdorff Peter

  • Member
  • Beiträge: 1561
Wöchst sehr häufig im Ried
« am: Mai 03, 2020, 19:44:41 Nachmittag »
vom kleinsten Bäumchen, manchmal sieht es aus wie ein Strauch,
bist zum großen Baum(ca. 20m)
Vielen Dank im Voraus
Peter

beamish

  • Member
  • Beiträge: 2600
Re: Wöchst sehr häufig im Ried
« Antwort #1 am: Mai 03, 2020, 19:58:13 Nachmittag »
Hallo Peter,
das ist Prunus padus, die Traubenkirsche.

Grüße
Martin
Zeiss RA mit Trinotubus 0/100
No-Name China-Stereomikroskop mit Trinotubus
beide mit Canon EOS 500D

Alex H.

  • Member
  • Beiträge: 252
Re: Wöchst sehr häufig im Ried
« Antwort #2 am: Mai 03, 2020, 19:59:33 Nachmittag »
Hallo Peter,

das könnte Prunus serotina sein. Stammt ursprünglich aus Amerika und gehört eigentlich nicht nach Europa. Die Pflanze breitet sich als Neophyt aber bei uns immer weiter aus.

Grüße
Alex

JB

  • Member
  • Beiträge: 2969
Re: Wöchst sehr häufig im Ried
« Antwort #3 am: Mai 03, 2020, 22:53:54 Nachmittag »
Hallo Peter,

"Staubblätter ca. so lang wie die Kronblätter; Blätter glänzend, Seitennerven der Blätter laufen scheinbar bis zum Blattrand" http://www.blumeninschwaben.de/Zweikeimblaettrige/Rosengewaechse/blatt_lanzettlich.htm#Sp%C3%A4te%20Traubenkirsche

Sollte Prunus serotina sein.

Beste Gruesse,

Jon

Fahrenheit

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 5805
    • Mikroskopisches Kollegium Bonn
Re: Wöchst sehr häufig im Ried
« Antwort #4 am: Mai 04, 2020, 07:31:21 Vormittag »
Liebe Traubenkirschler,

ja, ich denke auch, dass es die Spätblühende Traubenkirsche ist (Prunus serotina), P. padus war bei uns zumindest schon Mitte April verblüht.

Herzliche Grüße
Jörg
Hier geht's zur Vorstellung: Klick !
Und hier zur Webseite des MKB: Klick !

Arbeitsmikroskop: Leica DMLS
Zum Mitnehmen: Leitz SM
Für draussen: Leitz HM