Autor Thema: Kennt jemand diesen LED Umbau für Leitz Mikroskope?  (Gelesen 530 mal)

Klaus

  • Member
  • Beiträge: 469
Kennt jemand diesen LED Umbau für Leitz Mikroskope?
« am: Mai 05, 2020, 11:34:51 Vormittag »
Liebe Leitzianer,

kann mir jemand etwas zur Qualität diese LED Umrüstsatzes sagen? Wer hat Erfahrungen damit?

https://www.ebay.de/itm/LED-retrofit-for-Older-LEITZ-microscopes-DIAVERT/254575132539?hash=item3b45dc3f7b:g:IbQAAOSwQN1bEZiy

Für Hinweise (auch für Alternativen) wäre ich dankbar.

Gruß

Klaus

Peter V.

  • Global Moderator
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 13213
Re: Kennt jemand diesen LED Umbau für Leitz Mikroskope?
« Antwort #1 am: Mai 05, 2020, 12:57:04 Nachmittag »
Hallo,

die Lösungen von "Retrodiode" sind auf den ersten Blick attraktiv, weil günstig. Sie sind jedoch elektrotechnisch eher simpel, enstammen 3D-Druckern und man weiß nie, welche LED genau verbaut ist.
Wenn man Zoll und Einfuhrsteuer hinzurechnet, kommt man auf gut 180 EUR. Ich würde lieber etwas mehr Geld anlegen und mir eine hochwertigere un d letzten Ende im wahrsten Sinne des Wortes preis-wertere Lösung suchen, mit der es Unmengen zufriedener Nutzer hier im Forum gibt: Einen LED-Umbau von Stephan Hiller. Stephan fertigt hochwertige Steuergeräte mit selbst entwickelter Schaltung, die absolut flimmerfrei arbeiten (also keine Probleme bei der Mikrofotografie bereiten), er verbaut LEDs passend zum Anforderungsprofil des Anwenders, was Lichtleistung und Farbtemperatur betrifft. Zudem berät Stephan die Anwender ausführlich, damit sie auch die für sie passende Lösung bekommen. Zudem sind es keine 3D-Drucke, sondern echte Drehteile. Man muss zwar etwas mehr dafür auf den Tich legen als bei "Retrodiode", aber es lohnt sich!!
Wenn Du Dir Bilder im Forum von Mikroskopen diverser Mikroskopiker anschaust, wirst Du häufig auf die typischen weißen "Hiller-Kästchen" stoßen.

Hier zeige ich einen gerade von mir genutzten sehr hellen LED-Umbau von Stephan an einem Inversmikroskop (Leitz Labovert). Es ist das gleiche Lampenhaus, das sich üblicherweise auch am Diavert befindet.  Ich habe bestimmt 10 Mikroskope mittlerweile "erhillert"  ;)

Herzliche Grüße
Peter
« Letzte Änderung: Mai 05, 2020, 13:11:35 Nachmittag von Peter V. »
Bzgl. Netiquette: Heinrich Lübke, Bundespräsident 1959 - 1969: You can say you to me!
"Die Natur kennt keinen rechten Winkel" (Herbert Knebel)

Klaus

  • Member
  • Beiträge: 469
Re: Kennt jemand diesen LED Umbau für Leitz Mikroskope?
« Antwort #2 am: Mai 05, 2020, 19:43:57 Nachmittag »
Hallo Peter,

vielen Dank für Deine Einschätzung, Du hast sicher Recht. Das Plastikteil ist vielleicht doch nicht so gut und die Qualität der LED unsicher.

Dank und Gruß

Klaus

Mibios

  • Member
  • Beiträge: 11
    • gatw.forum
Re: Kennt jemand diesen LED Umbau für Leitz Mikroskope?
« Antwort #3 am: Mai 14, 2020, 08:07:55 Vormittag »
Hallo Klaus,

wenn Du einen preiswerten Umbau zum selbermachen suchst, sieh Dir meine Bauanleitung an.
https://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=36916.0

Viele Grüße
Eberhard

Klaus

  • Member
  • Beiträge: 469
Re: Kennt jemand diesen LED Umbau für Leitz Mikroskope?
« Antwort #4 am: Mai 14, 2020, 21:00:40 Nachmittag »
Hallo Eberhard,

vielen Dank für Deinen Hinweis, gucke ich mir an!

Gruß

Klaus

Peter V.

  • Global Moderator
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 13213
Re: Kennt jemand diesen LED Umbau für Leitz Mikroskope?
« Antwort #5 am: Mai 14, 2020, 21:48:09 Nachmittag »
Hallo Klaus,

Hallo Peter,

vielen Dank für Deine Einschätzung, Du hast sicher Recht. Das Plastikteil ist vielleicht doch nicht so gut und die Qualität der LED unsicher.

Dank und Gruß

Klaus

deshlab würde ich nie eine fertige LED-Lösung kaufen, ohne vorher genau zu wissen, w a s ich bekomme. Oft sind die LEDs einfach zu "kalt". Da ist eine gute Beratung und Auswahl wichtig, für Histologie kann eine ander LED sinnvoll sein als für Polarisationsmikroskopie, zumdem sind ja die Gesch,äcker unterschiedlich, was die Lichtfarbe betrifft. Von Stephan bin ich da immer gut beraten worden (und lasse mir von ihm gerade für das BH-2 die gleiche Lösung bauen, die er auch für unseren Admin Christian gebaut hat.)

Ärgerlich finde ich, wenn Händler LED-Umbauten anbieten, die nicht nur teurer sind als bei Herrn Hiller, sondern auch noch technisch minderwertiger und von der Lichtqualität her suboptimal. Und die dann tatsächlich noch ein Geheimnis daraus machen, welche LED sie verbaut haben. :o  Ich hörte gerade noch von einem Fall, in dem jemand mit einer solchen teuren Lösung einer angeblichen 5000K-LED (die ihm abe rzu blaustichig erschien) unzufrieden war, vom Verkäufer keine genauen Anagaben zur LED bekam, sie dann hat ausmessen lassen und ein Spektrum fand, das typisch für eine LED um 10.000(!) K ist.

Herzliche Grüße
Peter

« Letzte Änderung: Mai 16, 2020, 09:29:48 Vormittag von Peter V. »
Bzgl. Netiquette: Heinrich Lübke, Bundespräsident 1959 - 1969: You can say you to me!
"Die Natur kennt keinen rechten Winkel" (Herbert Knebel)

Klaus

  • Member
  • Beiträge: 469
Re: Kennt jemand diesen LED Umbau für Leitz Mikroskope?
« Antwort #6 am: Mai 14, 2020, 22:57:16 Nachmittag »
Hallo Peter,

ich bin mit Stephan Hiller im Gespräch, er will mir eine LED Lösung für mein Diavert herstellen.

Zusätzlich bespreche ich mit ihm, ob ich auch mein Axioscope umrüsten kann. Für DIK Anwendungen hätte ich gerne mehr Licht, mal sehen, wie das gelingt. Das Axioscope hat ein Lampenhaus aus Plastil mit 50 W Halogenreflektorbirne, nicht so einfach zu ersetzen, aber es gibt schon erste Ideen. Nochmals vielen Dank für Deinen Rat, das scheint mir der richtige Weg zu sein.

Gruß

Klaus
« Letzte Änderung: Mai 14, 2020, 23:02:12 Nachmittag von Klaus »

Peter V.

  • Global Moderator
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 13213
Re: Kennt jemand diesen LED Umbau für Leitz Mikroskope?
« Antwort #7 am: Mai 14, 2020, 23:05:06 Nachmittag »
Hallo Klaus,

für mein Axioskop 50 habe ich auch schon ein „verhillertes“ Lampenhaus.  ;) Ich kann mich nicht erinnern, dass Stephan  da irgendwelche Probleme hatte. Mir waren die 50 Watt der originalen Beleuchtung auch zu wenig für DIK.

Herzliche Grüße
Peter

PS: Ich sehe gerade, Du hast ein Acioscope und kein Axioskop! Da kann es nazürlich anders sein...
« Letzte Änderung: Mai 14, 2020, 23:07:33 Nachmittag von Peter V. »
Bzgl. Netiquette: Heinrich Lübke, Bundespräsident 1959 - 1969: You can say you to me!
"Die Natur kennt keinen rechten Winkel" (Herbert Knebel)

Jürgen Boschert

  • Member
  • Beiträge: 1841
Re: Kennt jemand diesen LED Umbau für Leitz Mikroskope?
« Antwort #8 am: Mai 14, 2020, 23:07:57 Nachmittag »
Hallo Klaus,

bzgl. Stephan kann ich Dich nur bekräftigen, er mir auch Umrüstsätze geliefert. Und die sind tadellos. Ich denke, Du wirst damit auch sehr zufrieden sein.

Gruß !

JB
Beste Grüße !

JB