Autor Thema: Axioplan: wie zerlegt man den Kondensorträger?  (Gelesen 488 mal)

Horst Wörmann

  • Member
  • Beiträge: 316
Axioplan: wie zerlegt man den Kondensorträger?
« am: Juli 11, 2020, 17:52:51 Nachmittag »
Liebe Kollegen,

mein Kondensorträger 451831 aus der Axioplan-Serie ist verharzt und soll gereinigt werden. Wie zerlegt man den am besten? Habe etwas Angst wegen der Plastikteile, umso mehr, als ich heute schon ein Teilchen am Plastik-Polfilterhalter abgebrochen habe.

Hier die Gesamtansicht von unten:

Grob/Feintriebknopf mit Mutter 7 mm:

Grobtriebknopf mit Mutter 10 mm:


Alles bombenfest verschraubt. War wohl ein Hochofenschlosser dran.

Viele Grüße
Horst

Klaus Herrmann

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 14887
  • ∞ λ ¼
Re: Axioplan: wie zerlegt man den Kondensorträger?
« Antwort #1 am: Juli 11, 2020, 19:41:20 Nachmittag »
Lieber Horst, also das ist sicher kein Hexenwerk. Was ist denn verharzt? Die Zentrieung oder der Trieb für die Höhenverstellung.
Mit herzlichen Mikrogrüßen

 Klaus


ich ziehe das freundschaftliche "Du" vor! ∞ λ ¼


Vorstellung: hier klicken

Jürgen Boschert

  • Member
  • Beiträge: 1964
Re: Axioplan: wie zerlegt man den Kondensorträger?
« Antwort #2 am: Juli 11, 2020, 21:08:42 Nachmittag »
Hallo Horst,

also das sind sogenannte Spannzangenknöpfe, eigentlich aus der Elektrotechnik, hat Zeiss damals so gemacht. Bevor Du ans Zerlegen gehst, solltest Du die beiden Teile des Trägers voneinander trennen, also den beweglichen Teil mit dem eigentlichen Träger und den Triebteil.
Die Knöpfe im oberen Bild: Der kleinere ist der eigentliche Bedienknopf für die Höhenverstellung, der größere dient -soweit ich mich erinnere- der Einstellung der Gängigkeit. Zuerst musst Du die Mutter des kleineren Knopfes lösen (nicht ganz abschrauben); zum Gegenhalten den Plastikdrehknopf festhalten. Dann kann der kleine Knopf von der Achse abgezogen werden. Als nächstes musst Du den Knopf der Gegenseite entfernen; bevor Du hier die Mutter entfernst, musst Du die Inbusschraube herausdrehen. Dann die Mutter lösen und den Knopf von der Achse abziehen. Jetzt müsste sich die Achse mit dem Ritzel herausziehen lassen.

Beste Grüße !

JB

Horst Wörmann

  • Member
  • Beiträge: 316
Re: Axioplan: wie zerlegt man den Kondensorträger?
« Antwort #3 am: Juli 12, 2020, 10:03:30 Vormittag »
Hallo Klaus,
der Grob/Feintrieb geht schwer. Hexenwerk ist das schon, wenn ich an die Zerlegung des Axioplantriebs denke: mit dicken Schraubenschlüsseln und Zange und Muskelkraft!
Und ruckzuck bricht ein Plastikteilchen ab.

Hallo Jürgen:
der größere Knopf ist der Grobtrieb, der kleinere ist der Feintrieb, der über Kugelreibgetriebe (in dem weißen Zylinder Bild 1) auf den Grobtrieb wirkt.
Die Schwalbenschwanzführung kann ich nicht trennen, da sind Anschläge oben und unten fühlbar, die ich aber nicht sehen kann.
Am Grobtriebknopf: Inbusschraube und große Mutter haben beide Rechtsgewinde?

Viele Grüße
Horst

Klaus Herrmann

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 14887
  • ∞ λ ¼
Re: Axioplan: wie zerlegt man den Kondensorträger?
« Antwort #4 am: Juli 12, 2020, 11:09:56 Vormittag »
Lieber Horst, J
ja richtig man braucht schon etwas "Schlosserwerkzeug" Also passende Steckschlüssel und einen Rätschenhebel und eine Boa Constriktor um die Triebknöpfe kräftig gegenhalten zu können.

Die Schwalbenführung muss aber eine Stoppschraube für unteren und oberen Anschlag haben die zugänglich sind. Wenn die sich nur sehr zäh bewegen lässt würde ich mal 80° im Wärmeschrank kombiniert mit WD 40 versuchen.
Die Muttern haben soweit ich mich erinnere Rechtsgewinde. Bei der zentralen Inbusschraube würde ich eher von Linksgewinde ausgehen.
Mit herzlichen Mikrogrüßen

 Klaus


ich ziehe das freundschaftliche "Du" vor! ∞ λ ¼


Vorstellung: hier klicken

Klaus Herrmann

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 14887
  • ∞ λ ¼
Re: Axioplan: wie zerlegt man den Kondensorträger?
« Antwort #5 am: Juli 12, 2020, 11:14:21 Vormittag »
Das ist mir jetzt gerade erst aufgefallen: der Kondensorträger hat Grob- und Feintrieb? Das habe ich gar nicht in Erinnerung. Wozu Feintrieb?
Mit herzlichen Mikrogrüßen

 Klaus


ich ziehe das freundschaftliche "Du" vor! ∞ λ ¼


Vorstellung: hier klicken

Horst Wörmann

  • Member
  • Beiträge: 316
Re: Axioplan: wie zerlegt man den Kondensorträger?
« Antwort #6 am: Juli 12, 2020, 13:54:12 Nachmittag »
Lieber Klaus,
das Werkzeug ist nicht der Punkt (nur die Boa onstrictor fehlt mir noch, was würdest Du empfehlen?). Mir fehlt das KnowHow, nach fest kommt nämlich ab, und beim Links/Rechtsgewinde möchte ich nicht raten. Nachher ist die Schraube rundgedreht...
Den Anschlag habe ich inzwischen gefunden: man muß den Kondensor-Höhenanschlag abschrauben, dann läßt sich die Schwalbe herausziehen.

Der Grob/Feintrieb 451831 war wohl eine Sonderanfertigung, Standard ist 451830. braucht man nicht unbedingt, ist aber schön.

Klaus Schloter

  • Member
  • Beiträge: 285
Re: Axioplan: wie zerlegt man den Kondensorträger?
« Antwort #7 am: Juli 12, 2020, 14:40:51 Nachmittag »
Hallo Horst,
Die Frage rechts/links Gewinde dürfte sich auf de Grob/Feintriebseite leicht lösen lassen weil das Gewinde weit genug heraussteht um es mit einer Schraube prüfen zu können.Wenn Du hier erstmal die richtige Richtung hast,kannst Du mit den entsprechenden Nüssen und zwei Ratschen die Schraube lösen.Wenn die Nüsse ordentlich passen dürfte hier kein Gefahr sein etwas zu zerstören.
Hast Du viel Glück ,löst sich die Schraube auf der Grobtriebseite zuerst.Wenn nicht kann das auf der Grobtriebseite etwas schwierig werden,weil der Imbus deutlich weniger Kraft ab kannn als die Mutter.
Klaus

Klaus Herrmann

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 14887
  • ∞ λ ¼
Re: Axioplan: wie zerlegt man den Kondensorträger?
« Antwort #8 am: Juli 12, 2020, 15:16:54 Nachmittag »
Lieber Horst,

https://www.hitl-shop.de/BOA-Constrictor-Profi.htm
Im Prinzip; aber ob sie so viel kosten muss bezweifle ich. Sollte es aber auch im gut sortierten Baumarkt geben. Oder noch ein wenig suchen. Erst kommen die Schlangen, dann immer noch Schlangen und dann endlich das Werkzeug!

Nach wie vor vermute ich, dass die Inbusschraube Linksgewinde hat und zuerst raus muss. Aber wie Klaus schon sagte. Der Inbus ist schnell vermurkst. Wärme und WD 40!
Erst tröpfeln, dann drehen!
Mit herzlichen Mikrogrüßen

 Klaus


ich ziehe das freundschaftliche "Du" vor! ∞ λ ¼


Vorstellung: hier klicken

Jürgen Boschert

  • Member
  • Beiträge: 1964
Re: Axioplan: wie zerlegt man den Kondensorträger?
« Antwort #9 am: Juli 12, 2020, 19:18:31 Nachmittag »
Hallo Horts, hallo Klaus,

ich habe keinen Axioplan-Kondensorträger da, bei dem ich nachsehen könnte. Aber der Plastikdrehknopf auf Horsts zweitem Bild ist ebenfalls mit Spannzange auf der Achse fixiert; die Mutter ist sicher mit Rechtsgewinde. Die Inbusschraube kenne ich genau so vom SV8, wo sie als Gegenlager für die Friktionseinstellung dient und ebenfalls Rechtsgewinde besitzt.
Beste Grüße !

JB

Horst Wörmann

  • Member
  • Beiträge: 316
Re: Axioplan: wie zerlegt man den Kondensorträger?
« Antwort #10 am: Juli 13, 2020, 10:40:38 Vormittag »
Liebe Kollegen,

vielen Dank für eure Ratschläge. Wärme, WD40 und Kraft haben geholfen. Es zeigte sich ein Wunderwerk deutscher Ingenieurskunst. Alles frei von Plastik und chinesischen Teilen, dafür nicht die Spur von Verschleiß.
Die Inbusschraube hat tatsächlich Rechtsgewinde, wie von Jürgen vermutet. Ich werde mal eine Reparaturbeschreibung verfassen.

Viele Grüße
Horst

Klaus Herrmann

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 14887
  • ∞ λ ¼
Re: Axioplan: wie zerlegt man den Kondensorträger?
« Antwort #11 am: Juli 13, 2020, 12:00:41 Nachmittag »
Zitat
Wärme, WD40 und Kraft haben geholfen.

Sach ich doch: WD 40 hilft vielleicht sogar gegen Haarausfall. Bin gespannt auf deinen Bericht!
Mit herzlichen Mikrogrüßen

 Klaus


ich ziehe das freundschaftliche "Du" vor! ∞ λ ¼


Vorstellung: hier klicken