Autor Thema: Pfingsträtsel  (Gelesen 605 mal)

peter-h

  • Member
  • Beiträge: 3388
  • Leitz 1883
    • Mikroskopie als Hobby
Pfingsträtsel
« am: Mai 31, 2020, 10:50:19 Vormittag »
Liebe Rätselfreunde,

da fand ich bei Aufräumarbeiten doch zufällig ein interessantes Stück.  ;D
Hier ein kleiner Ausschnitt. Aufnahme mit Olympus BH2-UMA Neo SPlan 20/0,46 , Auflicht Dunkelfeld , NFK 1,67x auf Sony NEX 3N , 50 Bilder gestapelt.  Damit ist doch schon die Lösung gegeben.  ::)

Pfingstgrüße
Peter

Adalbert

  • Member
  • Beiträge: 1544
Re: Pfingsträtsel
« Antwort #1 am: Mai 31, 2020, 11:30:12 Vormittag »
Hallo Peter,
dass sieht wie „Haut“ eines Käfers oder einer Wespe aus.
Gruß und schöne Pfingsten,
ADi

Kurt Wirz

  • Member
  • Beiträge: 935
Re: Pfingsträtsel
« Antwort #2 am: Mai 31, 2020, 12:12:04 Nachmittag »
Hallo Peter

Nach meiner Ansicht ist es ein tropischer Rosenkäfer (ev. Eudicella gralli hubini ?).

Kurt
.
Klassisches auflicht Focus-Stacking
http://www.focus-stacking.com

peter-h

  • Member
  • Beiträge: 3388
  • Leitz 1883
    • Mikroskopie als Hobby
Re: Pfingsträtsel
« Antwort #3 am: Mai 31, 2020, 12:50:19 Nachmittag »
Das ging ja schnell !

War auch ganz leicht. Die Fragmente dieses Exemplars lagen auf der Terrasse bei uns.
Variabler Goldkäfer / Rosenkäfer ? Jedenfalls gibt es sehr interessante Stellen an dem Tierchen und duch die glänzende Oberfläche ist es eine kleine Herausforderung für die Beleuchtung. Aber zunächst mußte der Kerl in Isoprop gewaschen werden. Noch einige Bilder zum Abschluß.

Gruß
Peter

peter-h

  • Member
  • Beiträge: 3388
  • Leitz 1883
    • Mikroskopie als Hobby
Re: Pfingsträtsel
« Antwort #4 am: Juni 01, 2020, 18:21:10 Nachmittag »
Liebe Käferfreunde,

wer kann mir etwas zu diesem Pelzbesatz auf dem Rücken erklären? Es wird nur als weiße Zeichnung oder Flecken beschrieben. Haben diese feinen Härchen noch eine Funktion?

Viele Grüße
Peter