Autor Thema: Acridinrot 3 B Herstellung  (Gelesen 4962 mal)

jako_66

  • Member
  • Beiträge: 320
Re: Acridinrot 3 B Herstellung
« Antwort #30 am: Mai 11, 2021, 22:06:00 Nachmittag »
- & der Ausschnitt vom Bild der vorhergehenden Seite etwas größer:
« Letzte Änderung: Mai 12, 2021, 18:49:08 Nachmittag von jako_66 »

jako_66

  • Member
  • Beiträge: 320
Re: Acridinrot 3 B Herstellung
« Antwort #31 am: Mai 11, 2021, 22:17:45 Nachmittag »
- & der Vergleich zum echten Acridinrot 3B & dem Rhodamin B.

Alle Paraffinschnitte 10 µm, Färbezeit 8 min roter Farbstoff, 10-15 s Acriflavin gefolgt von 2 min Astrablau jeweils bei 16°C Raumtemperatur. Auch die Bildnachbearbeitung erfolgte stets gleich.

« Letzte Änderung: Mai 24, 2021, 22:30:03 Nachmittag von jako_66 »

jcs

  • Member
  • Beiträge: 356
Re: Acridinrot 3 B Herstellung
« Antwort #32 am: Mai 11, 2021, 23:42:31 Nachmittag »
Hallo Sven,

sehr schöne Schnitte und Färbungen! Waren das Paraffinschnitte?

LG

Jürgen

jako_66

  • Member
  • Beiträge: 320
Re: Acridinrot 3 B Herstellung
« Antwort #33 am: Mai 12, 2021, 18:15:36 Nachmittag »
Hallo Jürgen,

Danke für die lobenden Worte! Ja, das sind alles Paraffinschnitte 10-25 µm mit der Butanol-Methode eingebettet. Die letzten Schnitte habe ich mit DanKlorix pur um die 10 min vor der weiteren Färbung behandelt, was vielleicht doch ein bisschen lang war. Zumindest für die Schwarzfärberei war das vorteilhaft.

Viele Grüße

Sven

Bob

  • Member
  • Beiträge: 2574
Re: Acridinrot 3 B Herstellung
« Antwort #34 am: Mai 13, 2021, 07:35:49 Vormittag »
Hallo Sven,
schöner Vergleich! Ein Unterschied zwischen den beiden Farbstoffen scheint zu sein, dass die Färbung mit Acridinrot bunter ist, sie zeigt neben blau auch grün feinere Abstufungen. Vielleicht ist Acridinrot einfach weniger spezifisch als Rhodamin 6G. Wacker hatte ja Rhodamin B als Alternative zum Acridinrot erwähnt, das aber nicht ganz so schön rot färbt.

Viele Grüße,

Bob

jako_66

  • Member
  • Beiträge: 320
Re: Acridinrot wieder lieferbar
« Antwort #35 am: Oktober 30, 2021, 18:52:54 Nachmittag »
Hallo zusammen,

Nehmen wir mal an, jemand findet eine Flasche Acridinrot. Da ist sicher noch eine ganze Menge drin. Wo mag die denn sein?

- die Flasche hat sich in einer Ebay-Auktion gefunden! Da keiner außer mir darauf geboten hatte konnte ich fast alle Aktionen gewinnen! D.h. ich biete Euch die Wacker-Lösungen in 30 ml Pipettenflaschen zum Selbstkostenpreis an, bis die Vorräte erschöpft sind.

Ein Dünnschichtchromatogramm (TLC) mit den verschiedenen Chargen vom Acridinrot 3B hatte ich laufen gelassen. Der eBay-Farbstoff (Spur 2 bis 5) entspricht dem Acridinrot 3B, welches ich damals von Klaus Herrmann bekommen hatte (Spur 7). Wer schon einmal Pyronin G mit Kaliumpermanganat oxdidiert hat, weiß, wie schwer es ist, Nebenprodukte zu minimieren. Das Acridinrot vom "freundlichen Inder" (ChemDyes) hat weniger vom orangefarbenen Nebenprodukt, dafür aber mehr Rumpfsequenzen im TLC, die unter dem Acridinrot laufen. Vielleicht ist das orangefarbene Nebenprodukt für die Brillianz des Acridinrots ggü. Rhodamin B verantwortlich?


Viele Grüße

Sven
« Letzte Änderung: November 09, 2021, 18:33:27 Nachmittag von jako_66 »

jako_66

  • Member
  • Beiträge: 320
Re: Acridinrot 3 B Herstellung
« Antwort #36 am: November 09, 2021, 18:26:25 Nachmittag »
Hallo zusammen,

aufgrund mehrerer gewonnener eBay-Aktionen kann ich Euch Färbelösungen auch mit Acridinrot 3B (Fa. Omikron) zum Selbstkostenpreis anbieten. Die Rezepturen stammen aus diesem Forum, bitte ergänzen und ggfs. korrigieren.
Klaus Herrmann hatte seinerzeit die neue Variante der Wacker-Färbung W-ASim III mit Rhodamin B als Simultanfärbung optimiert. Die funktioniert ganz gut, auch nach Jahren! Möchte jemand die mit einem Schuss Rhodamin 6 G haben? Wäre dann W-3ASim IV (wenn`s funktioniert)...

Rezepturen Wacker-Färbungen


Stammlösungen

1)   Acridinrot 3B: 1%ige Lösung in 50% Ethanol + 2% Eisessig
2)   Rhodamin B: 1%ige Lösung in 50% Ethanol + 2% Eisessig
3)   Rhodamin 6G: 1%ige Lösung in 50% Ethanol + 2% Eisessig
4)   Acriflavin: 1%ige Lösung in sterilem Wasser + 2% Eisessig + Thymol
5)   Astrablau: 2%ige Lösung in sterilem Wasser +2% Eisessig + Thymol
6)   Alcianblau: 0.2%ige Lösung in sterilem Wasser +2% Eisessig + Thymol

Simultanfärbelösungen  Quelle http://www.mikroskopie-bonn.de/bibliothek/botanische_mikrotechnik/303.html

7) Wacker simultan I = ausgehend von den Stammlösungen 1 Teil Acridinrotlösung + 1 Teil Acriflavinlösung + 4 Teile Astrablaulösung + 6 Teile dest. Wasser

8. Wacker simultan II = 2 Teile Acridinrotlösung + 2 Teile Acriflavinlösung + 6 Teile 0,1%ige Alcianblaulösung

9) W-ASim III = Dörnberg VII: 6 Teile Rhodamin B + 1 Teil Acriflavinlösung + 4 Teile 0,2%ige Alcianblaulösung+  6 Teile dest. Wasser


Eine 30 ml Pipettenbraunglasflasche (mit Inhalt) würde ohne Porto 8 € kosten. Die Simultanfärbelösungen kommen wie angegeben, verdünnen ggfs. bei der Färbung. Alle Lösungen werden filtriert, als Ethanol nehme ich die unvergällte Version. Anfragen gerne per PN (bitte genau beschreiben, welche Lösung Ihr haben wollt, Adresse vorab wäre gut).

Viele Grüße

Sven
« Letzte Änderung: November 14, 2021, 17:04:29 Nachmittag von jako_66 »