Autor Thema: Erste Bilder ... und enttäuscht  (Gelesen 1445 mal)

knipser009

  • Member
  • Beiträge: 809
    • Vorstellung:
Re: Erste Bilder ... und enttäuscht
« Antwort #30 am: Juni 24, 2020, 12:49:02 Nachmittag »
Hallo,

@Wolfgang: Die Unschärfe (die in meinen Augen nicht wirklich dramatisch ist) liegt ganz sicher nicht an der Pixelzahl. 5 MP sind mehr als ausreichend. Ich hatte vor ein paar Monaten eine neue aktuelle professionelle c-mount Kamera (Progres Subra) für fast 3000 EUR bei mir, sie hatte stolze 3,1 Megapixel  ;). Die Bildqaulität war top!

Herzliche Grüße
Peter

Hallo Peter

Das ist meiner Meinung eine Frage der Sichtweise.
Früher - ca 2005 - beim Übergabg von der analogen zur digitalen Fotografie hat man gesagt, eine DSLR mit 5MP erlaubt einen Papierabzug bis zu einer Größe von etwa DIN A4. Bei einem größeren Abzug kommt wegen der Pixelgröße Unschärfe ins Bild - bei einem Bildabzug einer analogen SLR kann ein viel größerer Abzug ohne Qualitätsverlust  (=Sichtbarwerden des Fotokorns) gemacht werden.

Dieses Faktum läst sich auch auf MikrokopKameras übertragen.
Es ist bei modernen DSLRs wie zB einer Canon EOS 650 D mit 18 MP ohne weiteres möglich eine Ausschnittsvergrößerung um Faktor 3-4x zu machen, bei einer Mikrocam mit 5MP und gleicher Ausschnittsvergrößerung sieht man dann aber schon die Pixel bzw Unschärfe gegen Schärfe / mehr Details .

Ich würde daher die Canon jederzeit der 5MP Mikrocam vorziehen - zumal bei gleichen Preis.
Viele Grüße aus dem SaarPfalzKreis

Wolfgang
gerne per "Du"

Adalbert

  • Member
  • Beiträge: 897
Re: Erste Bilder ... und enttäuscht
« Antwort #31 am: Juni 24, 2020, 15:44:06 Nachmittag »
Hallo Peter,
Deine ersten Bilder sind doch ganz OK.
Die Schärfe könntest Du durch Focus-Stacking verbessern.
Die CA lässt sich mit Bildbearbeitung etwas reduzieren aber man kann keine Wunder erwarten :-(
Bei der Fotografie entscheidend ist die Optik, vor allem das Objektiv, das fast alles bestimmt.
BTW, statt einer teuren Mikroskop-Kamera ist es sinnvoller eine normale Systemkamera einzusetzen.
Danke und Gruß,
ADi

jcs

  • Member
  • Beiträge: 57
Re: Erste Bilder ... und enttäuscht
« Antwort #32 am: Juni 24, 2020, 16:41:49 Nachmittag »

Dieses Faktum läst sich auch auf MikrokopKameras übertragen.
Es ist bei modernen DSLRs wie zB einer Canon EOS 650 D mit 18 MP ohne weiteres möglich eine Ausschnittsvergrößerung um Faktor 3-4x zu machen, bei einer Mikrocam mit 5MP und gleicher Ausschnittsvergrößerung sieht man dann aber schon die Pixel bzw Unschärfe gegen Schärfe / mehr Details .

Die Regeln der Fotografie lassen sich allerdings nicht ohne weiteres auf die Mikroskopie übertragen. Zwei Rechenbeispiele für ein Unendlich-Mikroskop mit 10x20 Okular (d.h. Bildkreis mit 20mm Durchmesser, in den ein Quadrat - entspricht einem hypothetischen Sensor- mit 14x14mm² hineinpasst):

Bei einem 100x-Objektiv mit NA=1,4 ist die Auflösung d (bei 500nm Wellenlänge, d=lambda/NA) in der Objektebene ca. 350nm, entspricht einer Auflösung in der Bildebene von 35mum. In dem 14x14mm²-Quadrat haben dann 400x400 Pixel Platz, d.h. nicht einmal 1MPx. Da muss ich mir um die Kameraauflösung überhaupt keine Gedanken machen.

Bei einem Objektiv 5x/0,15 ist die Auflösung 3,3mum in der Objektebene und 16mum in der Bildebene, entspricht somit 875*875 Pixel im 14x14mm² Quadrat, und somit immer noch weit unter der Pixelzahl aktueller Kameras.

D.h. bezüglich Kameraauflösung muss man sich bei den heute verfügbaren Kameras keine Sorgen machen, egal ob DSLR/DSLM oder USB-Kamera.

Jürgen

« Letzte Änderung: Juni 24, 2020, 16:48:22 Nachmittag von jcs »

othum

  • Member
  • Beiträge: 218
Re: Erste Bilder ... und enttäuscht
« Antwort #33 am: Juni 24, 2020, 18:55:49 Nachmittag »

D.h. bezüglich Kameraauflösung muss man sich bei den heute verfügbaren Kameras keine Sorgen machen, egal ob DSLR/DSLM oder USB-Kamera.

Jürgen

Hallo Jürgen,
Wie hier in dem Forum aber schon diverse Male durchdiskutiert wurde, ist Deine Rechnung nur die halbe Wahrheit. Ich sag jetzt mal die Stichworte "Nyquist" und "Überabtastung" und dann kommt man mit 1MPx lange nicht mehr hin, bei PlanApos schon gar nicht. Und in Deiner Rechnung gehst Du von schiefer Beleuchtung und nicht von Köhler aus, das macht im Idealfall nochmal einen Faktor 2 aus....
Und wie an anderer Stelle geschrieben, ist die Option, RAWs verarbeiten zu können, auch sehr hilfreich.

Beste Grüße, Oliver
« Letzte Änderung: Juni 24, 2020, 18:58:05 Nachmittag von othum »
Zeiss Axiovert S100 HF/Ph, Auflicht-FL
Zeiss Axioskop 50 HF/Ph/Pol, Auflicht-HF/DF/Pol
Zeiss Axioskop 20 HF, Auflicht-FL
Kamera: Pentax K-1

Peter V.

  • Global Moderator
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 13367
Re: Erste Bilder ... und enttäuscht
« Antwort #34 am: Juni 24, 2020, 20:43:42 Nachmittag »
Hallo,

bei all diesen Überlegungen sollten wir - um den Fragesteller nicht zu verwirren - doch darauf hinweisen, dass das, was ihn an der Bildqualität stört, n i c h t s  mit zu niedriger MP-Zahl zu tun hat!

Hezrliche Grüße
Peter

Bzgl. Netiquette: Heinrich Lübke, Bundespräsident 1959 - 1969: You can say you to me!
"Die Natur kennt keinen rechten Winkel" (Herbert Knebel)

othum

  • Member
  • Beiträge: 218
Re: Erste Bilder ... und enttäuscht
« Antwort #35 am: Juni 24, 2020, 20:48:44 Nachmittag »
Hallo,

bei all diesen Überlegungen sollten wir - um den Fragesteller nicht zu verwirren - doch darauf hinweisen, dass das, was ihn an der Bildqualität stört, n i c h t s  mit zu niedriger MP-Zahl zu tun hat!

Hezrliche Grüße
Peter

Das ist der Tat absolut richtig!

Beste Grüße,  Oliver
Zeiss Axiovert S100 HF/Ph, Auflicht-FL
Zeiss Axioskop 50 HF/Ph/Pol, Auflicht-HF/DF/Pol
Zeiss Axioskop 20 HF, Auflicht-FL
Kamera: Pentax K-1

andr_brno

  • Member
  • Beiträge: 72
Re: Erste Bilder ... und enttäuscht
« Antwort #36 am: Juni 24, 2020, 21:09:39 Nachmittag »
Liebes Forum, hier mal ein gelüfteter Szenenapplaus von mir! Da stellt ein Neuling ein gute Frage im richtigen Ton und in den Antworten findet sich das, was ich mich nie zu fragen traute: Die wichtigsten Schritte bei der Bildbearbeitung, für drei verbreitete Programme, vom unermüdlichen Jon und anderen Forumsgrößen. Sowas gehört vielleicht in den Bereich KnowHow, die dortigen Tipps beziehen sich nur auf Photoshop und sind schon zehn Jahre alt!? Jedenfalls herzlichen Dank dafür, wenn jetzt noch jemand die "fünf wichtigsten Schritte in Gimp" ergänzt, zünde ich ihm eine Kerze in Madonna della Corona an!
Herzliche Grüße
Andreas

othum

  • Member
  • Beiträge: 218
Re: Erste Bilder ... und enttäuscht
« Antwort #37 am: Juni 28, 2020, 19:21:37 Nachmittag »
Ich hänge mich hier nochmal dran mit einem weiteren Vorher/Nachher-Beispiel. Es stammt aus meinem letzten Beitrag zum Einblatt:
https://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=37836.0

Ich möchte damit nur noch einmal zeigen, dass es sich lohnt, sich mit den Grundlagen der Digitalfotografie und Bildbearbeitung auseinanderzusetzen und nicht nur die Bilder so hinzunehmen, wie sie aus der Kamera kommen. Insbesondere bei modernen Sensoren mit großem Kontrastumfang kann man noch einiges herausholen, gerade bei einfachen HF-Aufnahmen, so dass man im Einzelfall vielleicht andere Kontrastverfahren wie Ph oder DIK nicht mehr ganz so schmerzlich vermisst.

Ungefärbter Frischschnitt im Hellfeld, Zeiss Axiovert S100, Plan Apochromat 63x/1.40 Öl, Einzelaufnahme, Pentax K-1


Bild 1 zeigt die komplett unbearbeitete Datei (abgesehen von der Konversion nach JPG und Verkleinerung), frisch aus der Kamera.
Bild 2 das, was ich mit LR und PS draus gemacht habe (Zeitaufwand etwa 2 Minuten).

Beste Grüße, Oliver
Zeiss Axiovert S100 HF/Ph, Auflicht-FL
Zeiss Axioskop 50 HF/Ph/Pol, Auflicht-HF/DF/Pol
Zeiss Axioskop 20 HF, Auflicht-FL
Kamera: Pentax K-1

rhamvossen

  • Member
  • Beiträge: 1401
    • Microscopie van de natuur
Re: Erste Bilder ... und enttäuscht
« Antwort #38 am: Juni 30, 2020, 13:23:20 Nachmittag »
Hallo Oliver,

Bitte sei mir nicht böse, aber ich finde das du das Bild viel zu stark bearbeitet hast. Jetz kommen mehr Artefakten nach vorne wie Farbsaume und Ueberbelichtung. Ich habe dein Bild auch noch mal bearbeitet. Ist natürlich auch alles Geschmachssache  ;). Beste Grüsse,

Rolf

Soki

  • Member
  • Beiträge: 138
Re: Erste Bilder ... und enttäuscht
« Antwort #39 am: Juni 30, 2020, 14:00:48 Nachmittag »
Hallo zusammen,

vor einem guten halben Jahr habe ich beschlossen, mir ein Mikroskop und eine Kamera zu kaufen. Als erstes habe ich mir ein Stereomikroskop mit Okularkamera (3mp) zugelegt und war absolut unzufrieden. Also habe ich mir dann ein monokulares Hufeisenmikroskop (Karl Zanger) und eine gebrauchte Olympus E 450 zugelegt. Die Ergebnisse sind um Welten besser. Die Kosten für beides liegen bei um die 100€. Das ganze ist sehr schnell auf- und abgebaut und produziert ganz solide Ergebnisse. Das Fundament ist natürlich die Einarbeitung in die Materie (und später u.U. in die Thematik des Focusstackings).

Hier mal drei Beispielbilder: 1x Hellfeld und 2x Dunkelfeld (mit Dunkelfeldblenden aus dem 3d-Drucker) eine Kieselalge.
Aufgenommen mit einem CZJ Mikroskop von 1931 und einer Nikon D3400. Das Objektiv ist ein Achromat von Leitz Wetzlar (6fl c 42:1  0,85).

Grüße,
Simon
« Letzte Änderung: Juni 30, 2020, 14:08:43 Nachmittag von Soki »

othum

  • Member
  • Beiträge: 218
Re: Erste Bilder ... und enttäuscht
« Antwort #40 am: Juni 30, 2020, 14:08:19 Nachmittag »
Hallo Oliver,

Bitte sei mir nicht böse, aber ich finde das du das Bild viel zu stark bearbeitet hast. Jetz kommen mehr Artefakten nach vorne wie Farbsaume und Ueberbelichtung. Ich habe dein Bild auch noch mal bearbeitet. Ist natürlich auch alles Geschmachssache  ;). Beste Grüsse,

Rolf

Hallo Rolf, wieso soll ich Dir böse sein? Es gibt mE kein "richtig" und "falsch", sondern es ist, wie vieles, Geschmackssache und die Frage, was man zeigen möchte. Ich wollte hier absichtlich Kontraste maximieren, um Strukturen deutlich zu machen, das hat natürlich auch (unschöne) Nebeneffekte. Mir persönlich ist Deine Variante zu weich und flau. Aber wie gesagt: Geschmackssache.

Und hier gibt es mir ja insbesondere darum, zu zeigen, was man aus rohen Kameraaufnahmen noch machen kann.

Beste Grüße, Oliver
Zeiss Axiovert S100 HF/Ph, Auflicht-FL
Zeiss Axioskop 50 HF/Ph/Pol, Auflicht-HF/DF/Pol
Zeiss Axioskop 20 HF, Auflicht-FL
Kamera: Pentax K-1