Autor Thema: Bitte um Bestimmung  (Gelesen 706 mal)

Siegfried

  • Member
  • Beiträge: 235
Bitte um Bestimmung
« am: Juni 29, 2020, 21:58:02 Nachmittag »
Liebe Forumsmitglieder
Diese unbekannten Wesen? habe ich heute in meinem Gartenteich entdeckt.
Was könnte es sein?
 fragende Grüße von Siegfried

schmidt

  • Member
  • Beiträge: 114
Re: Bitte um Bestimmung
« Antwort #1 am: Juni 30, 2020, 06:52:32 Vormittag »
hallo Siegfried,

eventuell Eigelege von Wasserschnecke ?
Mikroskope:
Lomo Biolam Ph+; DF; HF-Abbe; Epi HF/DF/Pol; Epi-Fl; //Biolar DIK, IK, Ph variabel+-//
Nikon Eclipse -U  HF; DIK, Ph+, Epi-Fl//
MBS 10

JB

  • Member
  • Beiträge: 3059
Re: Bitte um Bestimmung
« Antwort #2 am: Juni 30, 2020, 14:15:01 Nachmittag »
Hallo Siegfried,

Wahrscheinlich Eier von Zuckmuecken (Chironomidae), allerdings nur danach beurteilt, dass die Eier in so grossen Mengen vorhanden sind. Es koennten auch andere Insekten sein.

https://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=29210.0

Beste Gruesse,

Jon

Siegfried

  • Member
  • Beiträge: 235
Re: Bitte um Bestimmung
« Antwort #3 am: Juni 30, 2020, 20:03:50 Nachmittag »
Hallo Schmidt und Jon
Erst mal danke für euere wahrscheinlichen Bestimmungen.
Mir ist klar, in diesem Entwicklungsstadium ist es noch schwierig was Genaues zu erkennen.
Nun meine Frage:
In welchem Zeitraum ist mit mit dem Ausreifen der Eier ca. zu rechnen?
Vielleicht erwische ich bei einer erneuten Probe Eier kurz vor dem Schlupf.
  Grüsse von Siegfried

JB

  • Member
  • Beiträge: 3059
Re: Bitte um Bestimmung
« Antwort #4 am: Juni 30, 2020, 20:28:21 Nachmittag »
Hallo Siegfried,

Bei Zuckmuecken vermutlich wenige Tage; es werden aber immer wieder neue Gelege dazu kommen. Es ist wahrscheinlich moeglich die Entwicklung im Gurkenglas mitzuverfolgen!

Viel Erfolg,

Jon

Siegfried

  • Member
  • Beiträge: 235
Re: Bitte um Bestimmung
« Antwort #5 am: Juni 30, 2020, 22:15:34 Nachmittag »
Danke Jon
Ich lasse mir was einfallen.
Ich werde einige Versuche unternehmen.
  Grüsse von Siegfried

Siegfried

  • Member
  • Beiträge: 235
Re: Bitte um Bestimmung
« Antwort #6 am: Juli 03, 2020, 22:23:25 Nachmittag »
Hallo
Leider habe ich bis zum jetzigen Zeitpunkt keine neuen Eier wie die oben gezeigten finden können.
Ich suche aber weiter.
Aber heute entnahm ich meine beiden zusammengebundenen Objektträger nach 5 Tagen dem Teich.
Hat sich so einiges angesammelt.
Hier 3 Einzelaufnahmen.
Ich versuche am Wochenende die Bestimmung mittels meiner Bücher.
  Gruß von Siegfried

Siegfried

  • Member
  • Beiträge: 235
Re: Bitte um Bestimmung
« Antwort #7 am: Juli 05, 2020, 12:40:44 Nachmittag »
Hallo
Ich habe auf dem 1.Foto eine Schalenamöbe Arcella discoides identifiziert?
Wenn es jemand bestätigen könnte würde ich mich freuen.
Die Alge? konnte ich leider nicht identifizieren.
Könnte da jemand helfen?.
Unten nochmal beide Bilder mit Bemaßung.
  freundliche Grüße von Siegfried

limno

  • Member
  • Beiträge: 819
Re: Bitte um Bestimmung
« Antwort #8 am: Juli 05, 2020, 14:09:16 Nachmittag »
Hallo Siegfried,
lange habe ich danach gesucht, weil ich wusste, dass dieser fächerformige Goldalge Zooflagellat schonmal im Forum gezeigt und diskutiert wurde, aber der Name wollte mir partout nicht einfallen: es handelt sich um Rhipidodendron splendidum.
Zungenbrecherische Grüße ins Hasenthal von
Heinrich
« Letzte Änderung: Juli 05, 2020, 14:12:23 Nachmittag von limno »
So blickt man klar, wie selten nur,
Ins innre Walten der Natur.

Siegfried

  • Member
  • Beiträge: 235
Re: Bitte um Bestimmung
« Antwort #9 am: Juli 05, 2020, 14:55:14 Nachmittag »
Hallo Heinrich
Danke für die Bestimmung.
Nun, nachdem ich den Namen wußte, habe ich ihn auch im "Wassertropfen" auf Seite 322 gefunden.
--Zooflagellat, Röhrenbauer in Mooren----
Ich habe ihn zwar in meinem Gartenteich gefunden, allerdings schütte ich ab und an auch mal eine Probe aus dem im meiner Nähe liegenden Altjägermoor in den Teich.
Und nun, da ich gerade einen kompetenten Foristen an der Strippe habe,
Ist auf meinem 1.Bild eine Schalenamöbe zu sehen?

        freudige Grüße aus dem Ort Hasenthal
« Letzte Änderung: Juli 05, 2020, 14:57:10 Nachmittag von Siegfried »

limno

  • Member
  • Beiträge: 819
Re: Bitte um Bestimmung
« Antwort #10 am: Juli 05, 2020, 16:42:13 Nachmittag »
Hallo Siegfried,ja, es ist eine Schalenamöbe der Gattung Arcella. Die Artbestimmung wage ich nicht.
Beste Grüße von
Heinrich
So blickt man klar, wie selten nur,
Ins innre Walten der Natur.

plaenerdd

  • Member
  • Beiträge: 3233
  • Dresdener (Exilmecklenburger)
Re: Bitte um Bestimmung
« Antwort #11 am: Juli 05, 2020, 17:15:17 Nachmittag »
Hallo Siegfried,
Michael Plewka hat Rhipidodendron splendidum meisterhaft abgelichtet, so dass man auch erkennt, dass das ein Zooflagellat ist.
Beste Grüße
Gerd
Fossilien, Gesteine und Tümpeln mit
Durchlicht: CZJ-Nf und AMPLIVAL mit Phv, Pol, DF, HF; Auflicht: VERTIVAL, Stemi: MBS-10, Technival; Inverses: Willovert mit Ph

Siegfried

  • Member
  • Beiträge: 235
Re: Bitte um Bestimmung
« Antwort #12 am: Juli 05, 2020, 17:44:05 Nachmittag »
Hallo Gerd
Von meisterhaft ablichten bin ich noch meilenweit entfernt.
Gefreut habe ich mich sehr, daß Heinrich ihn trotz meines nicht meisterhaften Foto's,
meisterhaft erkannt hat.
  Beste Grüße von Siegfried

plaenerdd

  • Member
  • Beiträge: 3233
  • Dresdener (Exilmecklenburger)
Re: Bitte um Bestimmung
« Antwort #13 am: Juli 05, 2020, 18:24:48 Nachmittag »
Hallo Siegfried,
meine Fotos waren keineswegs besser, wurden aber auch erkannt. Wenn man sie einmal gesehen hat, erkennt man die Viecher auch an der Form der Kolonie.
LG Gerd
Fossilien, Gesteine und Tümpeln mit
Durchlicht: CZJ-Nf und AMPLIVAL mit Phv, Pol, DF, HF; Auflicht: VERTIVAL, Stemi: MBS-10, Technival; Inverses: Willovert mit Ph

Siegfried

  • Member
  • Beiträge: 235
Re: Bitte um Bestimmung
« Antwort #14 am: Juli 05, 2020, 18:41:00 Nachmittag »
Hallo Gerd
Da bin ich ja beruhigt.
Ich muß mich halt erst einmal in die Tümpelfotografie einarbeiten.
Aber du hast recht, je besser die Abbildung ist, je mehr Einzelheiten man erkennen kann, desto leichter fällt die Bestimmung.
Weil ich gerade bei dir bin, möchte ich mich noch bedanken für deinen Hinweis in einem früheren Thema zur Bestimmungsliteratur.

--Der Wassertropfen ist für den mikroskopierenden Tümpler schon der ideale Einstieg. Bessere Literatur wird immer nur einzelne Gruppen ausführlicher beschreiben können. Im Wassertropfen gibt es dazu ein sehr ausführliches Literaturverzeichnis am Ende des Buches. Du kannst auch mal die Literaturhinweise des Forums durchforsten und die interessanten Dowenloadlinks für Mikroskopiker----
https://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=16694.0

Sehr aufschlußreich.

    Gruß von Siegfried