Autor Thema: Mein Garten unter dem Mikroskop  (Gelesen 4683 mal)

jcs

  • Member
  • Beiträge: 263
Re: Mein Garten unter dem Mikroskop
« Antwort #60 am: Mai 04, 2021, 23:02:59 Nachmittag »
Spannend wird es dann im unterirdischen Teil, mehrere Pilzarten lassen sich im Stereomikroskop leicht an ihrem Myzel erkennen. Die schwarzen Verdickungen an der Wurzel sind vermutlich die in Symbiose mit dem Baum lebenden Pilze. Im Durchlicht-Mikroskop bin ich mit Aufnahmen dieser Bereiche weitgehend gescheitert. Hier schöne Schnitte zumachen, dürfte nicht ganz einfach sein.

Zumindest einige der Hyphen konnte ich aufnehmen, siehe letztes Bild. Ich denke, die erkennbare Verdickung ist eine der typischen Schnallen?

jcs

  • Member
  • Beiträge: 263
Re: Mein Garten unter dem Mikroskop
« Antwort #61 am: Mai 04, 2021, 23:17:48 Nachmittag »
Hier noch ein Bild zur Dokumentation des bisherigen Scheiterns bei der Mikroskopie der Buchenwurzeln: Ein Schnitt (40µm) durch eine von Mykorrhiza umgebene Wurzel, gefärbt mit Pianese-Färbung. Der Schnitt ist viel zu dick, und dennoch zerrissen. Mit etwas Fantasie kann man rechts oben rosa gefärbte Strukturen erkennen. Das könnten Teile des Pilzmyzels sein.

Ich fürchte allerdings, dass ich hier längerfristig nicht um Paraffinschnitte herumkommen werde.

LG
Jürgen