Autor Thema: "Ein Axioskop kommt selten allein" :)  (Gelesen 595 mal)

Bozidar

  • Member
  • Beiträge: 143
"Ein Axioskop kommt selten allein" :)
« am: Juli 12, 2020, 21:37:46 Nachmittag »
Hallo Mikrofreunde,

ich werde mal Joritt paraphrasieren - in diesem Post : https://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=23448.0

Wie er damals, hatte ich Heute auch Glück und durch günstiger Zufall wieder einen Axioskop 2 bekäme.
Diesmal ohne DIK Ausrüstung und mit "nur" Plan-Neofluare, aber mit Ergo-Tubus, DIK Revolver, vier Fluoreszenz Filterwürfel (GFP, FITC, Rhodamine und UV), "Universal-Kondensor" und besondere Clou- -Motorisiert!
Zuerst, hatte ich gedacht wozu eigentlich dient das ganze, es ist doch eine unnötige Sache, billige Schmäherei?
Aber wen ich das ausprobiert hatte, wollte ich so eine "Hilfe" nicht mehr missen.
Enige Sachen sind mir gleich aufgefallen:

Im Kontrast zur "manuelle Axioskop", Tisch jetzt sitzt bombenfest und ist absolut ohne geringste Erschütterungen.

Eine ganz andere Dimension von Fokussieren - butterweich, spielerisch leichtgängig und höchst präzise (Harmonic drive focusing mechanism, laut Zeiss kleinste Schritt ist 80nm)!

Das ist aber nicht alles - durch elektronische Vernetzung von fokussier-Radius und Geschwindigkeit, Objektiv-Revolver Positionen, Position von oberen Filter Würfel-Karussell und Licht -Intensität und Art (Durch oder Auf-Licht) ist erst Jetzt möglich für jede Objektiv beliebige Kombinationen von all disen Sachen zu einstellen und das absolut parafokal und in beste schärfe! Dabei verschiedene Objektiv-Auflagemassen spielen keine rolle mehr, ein Umdrehung am Revolver und Mikroskop anpasst alle Parameter von selbst - keine gebrochene Präparate oder beschädigte Objektive mehr! 

Ganz zu schweigen von höchst-präzise "Auto-Stacking" -möglichkeit, ...

Eine ganz mächtige und tolle Sache ;).

Beste Grüsse,
Bozidar
« Letzte Änderung: Juli 13, 2020, 00:51:29 Vormittag von bozidar »

forscherbrain27

  • Member
  • Beiträge: 11
Re: "Ein Axioskop kommt selten allein" :)
« Antwort #1 am: Juli 13, 2020, 09:23:06 Vormittag »
Hallo Bozidar,

vielen Dank für´s Teilen deiner Erfahrung! Ich bin noch recht neu in diesem Metier, aber dein Beitrag war sehr interessant für mich. Werde mich wohl mal näher mit den Axioskopen beschäftigen.

LG

Bozidar

  • Member
  • Beiträge: 143
Re: "Ein Axioskop kommt selten allein" :)
« Antwort #2 am: Juli 13, 2020, 11:53:02 Vormittag »
Hallo forscherbrain27,

unbedingt mal probieren, gutes fokussier Gefühl und Präzision ist unmöglich nur mit Worten zu übermitteln.
Schon die Sache mit Parfokalität allein ist ungeheuer nützlich.
Wenn ich noch ein dementsprechendes PC-Programm für Steuerung hätte...

Beste Grüsse,
Bozidar
« Letzte Änderung: Juli 14, 2020, 19:52:54 Nachmittag von bozidar »