Autor Thema: Hibiscus Blütenknospe  (Gelesen 83 mal)

Alf

  • Member
  • Beiträge: 83
Hibiscus Blütenknospe
« am: August 02, 2020, 21:23:39 Nachmittag »
Ich zeige einen Längsschnitt durch eine junge Blütenknospe des Hibiscus. Es handelt sich um Paraffinschnitte (ca. 5 Mikrometer), gefärbt wurde mit Hämatoxylin-Eosin und in Malinol eingedeckt.


Abb. 1: Übersichtsaufnahme über die Knospe und deren Bestandteile. Auffällig sind zahlreiche "Löcher" die beim noch nicht entparaffiniertem Schnitt mit einer dunkelgraubraunen Masse gefüllt sind. Vermutlich handelt es sich dabei um irgendein Sekret das sich beim Wässern der Schnitte herauslöst.


Abb. 2: in den umliegenden Blättern finden sich zahlreiche Sekretgänge.


Abb. 3: Epithel der Narbe, das zahlreiche Granula mit Narbensekret enthält.


Abb. 4: Detailaufnahme der Staubblätter mit Pollen.


Abb. 5: Detailaufnahme der Zellen im Ovar, in dem sich zahlreiche Mitosefiguren finden, hier eine Metaphase. Die Zellteilungsspindel ist deutlich zu erkennen.


Abb. 6: noch eine Mitosefigur; eine späte Anaphase/frühe Telophase. Schon deutlich ist die sich bildende Zellwand zwischen den frisch geteilten Zellkernen zu erkennen.


LG,
Alf