Autor Thema: Hilfe bei Auflichteinheit Axiophot  (Gelesen 786 mal)

Horst Wörmann

  • Member
  • Beiträge: 319
Re: Hilfe bei Auflichteinheit Axiophot
« Antwort #15 am: August 12, 2020, 07:35:41 Vormittag »
Hallo Markus,

das verstehe ich jetzt nicht. Du hast ein H/D-Modul für Auflicht (mit Strahlenteilerplatte?) und siehst mit den beiden vorhandenen Auflichtkondensoren nichts? Oder wie sieht das jetzt aus? Wäre interessant, weil man dann wüßte, daß diese Teile auch passen (oder auch nicht).
Mit den Nummern wäre ich vorsichtig... so einfach ist das nicht.

Viele Grüße
Horst

Markus

  • Member
  • Beiträge: 25
Re: Hilfe bei Auflichteinheit Axiophot
« Antwort #16 am: August 12, 2020, 10:46:12 Vormittag »
Hallo Horst,

das HD-Modul (44 64 10) ist mit Strahlenteiler. Funktioniert wie es soll. Anbei einige Fotos, die ich vom Monitor oder durch das Okular machen musste, da der Bildausschnitt in der Kamera nicht dem Sehfeld entspricht.
1. Hellfeld-Auflicht mit gekreuzter Polarisation (HD- Modul und Auflichtachse 44 64 65)
2. Dunkelfeld-Auflichtt (HD- Modul und Auflichtachse 44 64 65)
3. durch Okular (HD-Modul und Auflichtachse 45 28 65), Vignettierung bei geöffneten Blenden (leider nicht besonders gut zu erkennen)

Ich habe mal dei Bilder der Auflichtachsen 44 64 50 und 45 28 65 im Netz verglichen, kann es sein, dass "nur" die Frontlinse (zu den Objektiven hin) eine andere ist?

Wenn ich das richtig verstanden habe, sollte sich die Leuchtfeldblende doch scharf abzeichnen, oder?

Habe gerade Kontakt mit Zeiss aufgenommen und die haben sofort reagiert, die hätten jetzt gerne Fotos. Vielleicht fällt denen noch was ein. Ich halte euch auf dem Laufenden.

Herzliche Grüße aus Bamberg

Markus


 

Horst Wörmann

  • Member
  • Beiträge: 319
Re: Hilfe bei Auflichteinheit Axiophot
« Antwort #17 am: August 12, 2020, 12:18:30 Nachmittag »
Hallo Markus,

das sieht aber doch ganz gut aus, demnach ist die Vignettierung (und damit das Problem) beim Modul 45 28 65?

Das mit der Frontlinse kann gut sein; wenn ich mit meiner Auflichtachse Fluoreszenz mache, muß noch eine Linse (44 64 85) in den Schlitz neben dem FL-Schieber rein. In der Anleitung ist das nicht beschrieben, habe ich so gekauft und funktioniert gut. Auflicht-HD tut es auch ohne die Linse, dann kommt der Polarisator an die Stelle. Verstehe ich auch nicht so recht, könnte aber mit der Wendelgröße der Halogenlampe und dem kleineren Brennfleck der HBO zusammenhängen.
Zum Zentrieren der Blende lege ich einen Oberflächenspiegel auf den Objektträger, dann kann ich mit dem Phasenkontrast-Einstellfernrohr auf die Blenden scharfstellen und so beide zentrieren.
Die perfekte Fokussierung der Leuchtfeldblende gelingt sowieso nicht wie etwa beim Durchlicht, weil der Durchlichtkondensor eben höhenverstellbar ist. Stört mich aber nicht weiter.

Wo hast Du die "Bilder der Auflichtachsen 44 64 50 und 45 28 65 im Netz" gefunden? Wäre für mich auch interessant.

Viel Erfolg und viele Grüße aus Bonn
Horst

reblaus

  • Member
  • Beiträge: 4001
Re: Hilfe bei Auflichteinheit Axiophot
« Antwort #18 am: August 12, 2020, 12:53:17 Nachmittag »
Hallo Horst -
ich hatte mal fürs Axioskop einen Reflektorschieber für HD und Normalauflicht. Für letzteres war eine +Linse und Blende eingebaut damit nicht der größte Teil des Lichtes für das nicht benutzte D verschwendet wird.
Gruß
Rolf

Markus

  • Member
  • Beiträge: 25
Re: Hilfe bei Auflichteinheit Axiophot
« Antwort #19 am: August 12, 2020, 13:17:14 Nachmittag »
Hallo Horst,

Hier die Bilder von der 44 64 50 Auflichtachse
https://www.mikroskop-online.de/mikroskope/verkauf/mikroskopteile-1/auflichtachse-von-zeiss-mikroskop/

44 28 65 ist mein Teil

Herzliche Grüße aus Bamberg

Markus

Markus

  • Member
  • Beiträge: 25
Re: Hilfe bei Auflichteinheit Axiophot
« Antwort #20 am: August 12, 2020, 18:35:55 Nachmittag »
Hallo zusammen,

also die nette Dame von Zeiss konnte mir auch nicht weiterhelfen.  :-\
Sie hat mir zwar die Bedienungsanleitung vom Axiophot geschickt, aber da steht ja leider auch nichts drin.

Herzliche Grüße aus Bamberg

Markus