Autor Thema: Stuhlprobe - Parasiten-Eier oder etwas anderes?  (Gelesen 458 mal)

Lysmenia

  • Member
  • Beiträge: 3
Stuhlprobe - Parasiten-Eier oder etwas anderes?
« am: September 11, 2020, 18:27:13 Nachmittag »
Hallo zusammen,
zu Beginn muss ich gleich vorausschicken, dass ich normalerweise nur Collembolen mikroskopiere und daher relativ wenig Ahnung von anderen Dingen habe, eigentlich nur genug, um zu wissen, dass ich das meiste nicht erkenne ;)
Nun hat mich aber die Verzweiflung getrieben, eine Stuhlprobe zu untersuchen. Grund: meine gesamte Familie hat seit zwei Jahren mehr oder minder schwere, im Wochentakt wiederkehrende Durchfälle. Es wurde auf diverse - auch exotische - Erreger (Giardia, Enterobakterien, Salmonellen) untersucht, aber ohne Ergebnis. Ich hatte von der Symptomatik her Lamblien ins Auge gefasst. Da sich vieles erfahrungsgemäß nicht beim einmaligen Versuch nachweisen lässt, bin ich selbst zur Tat geschritten und habe folgendes entdeckt. Leider hatte ich keine Mikroskop-Kamera zur Hand, daher habe ich die normale genommen und durchs Okular fotografiert.
Auffallend waren bei 400facher Vergrößerung diese gerstenkornartigen Zellen, die relativ häufig anzutreffen waren. Es sieht aus wie Eier mit unterschiedlichen Teilungsstadien - aber da ich keine Ahnung habe, kann es auch alles mögliche andere sein. Bevor ich meine Hausärztin heimsuche und mich bis auf die Knochen blamiere, wüsste ich gerne, ob mir hier vielleicht jemand etwas dazu sagen kann.
Vielen Dank im Voraus!
Liebe Grüße

güntherdorn

  • Member
  • Beiträge: 614
    • mikroskopie-gruppe-bodensee
Re: Stuhlprobe - Parasiten-Eier oder etwas anderes?
« Antwort #1 am: September 12, 2020, 16:25:50 Nachmittag »
hallo fast "unaussprechlicher vorname",
ich hätte da das buch "tierische parasiten im kot, von benbrook" engl. eingescannt zu bieten.
mit sehr vielen fotos.
leider 112 MB also nix per email, nur per CD oder du sendest mir nen usb-stick, der mit daten zurückgeht.
ciao,
günther
« Letzte Änderung: September 13, 2020, 06:05:56 Vormittag von güntherdorn »
- gerne per du -
günther dorn
http://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=444.0
www.mikroskopie-gruppe-bodensee.de
gildus-d@gmx.de
(info@jet-fotodigital.de)

Klaus Schloter

  • Member
  • Beiträge: 287
Re: Stuhlprobe - Parasiten-Eier oder etwas anderes?
« Antwort #2 am: September 13, 2020, 11:41:49 Vormittag »
Guten Morgen Lysmenia,

sicherlich ist es aus mikrosopischer Sicht interessant sich mit den eigenen Srtuhlparasiten zu beschäftigen, aber angsichts der von Dir geschilderte Leidensgeschichte Deiner Familie solltest du Stuhluntersuchungen durch deine Hausärztin in einem qualifizierten Labor durchführen  lassen .
Zumal wenn sich dabei tatsächlich eine Parasitose durch humanpathogene Erreger herausstellt.
In diesem Fall bräuchtset Du deine Hausärztin wegen der Therapie und ggebenefalls ihren Rat bei der Suche der Infektionsquelle .
Das Forum kann kein Ersatz für eine notwendige medizinische Dignostik und Therapie sein .

Klaus (u.A.Hausarzt)

Lumi

  • Member
  • Beiträge: 26
Re: Stuhlprobe - Parasiten-Eier oder etwas anderes?
« Antwort #3 am: September 13, 2020, 14:45:43 Nachmittag »
Hallo Lysmenia,
wenn jeder davon betroffen ist, dann würde ich erst mal einen gewaltigen Rundumschlag
im Haushalt machen. Als erstes was mir einfällt ist:

Trinkwasser (Kaffeemaschine, Sodastream, Duschköpfe, Wasserhahnsiebe)
Lebensmittelschädlinge (wer schon mal den Brotkäfer in Gewürzen/Mehlen hatte, der weiß wovon
ich spreche, den loszuwerden grenzt an Verzweiflung)https://de.wikipedia.org/wiki/Brotkäfer
Selbst Eingemachtes/Getrocknetes/Angesetztes (Pilze, Früchte, Gemüse usw.)
Schimmel (sichtbarer, versteckter)

Grüße
Franz

Lysmenia

  • Member
  • Beiträge: 3
Re: Stuhlprobe - Parasiten-Eier oder etwas anderes?
« Antwort #4 am: September 21, 2020, 00:55:40 Vormittag »
Hallo!
Zunächst mal danke für die Antworten. Im Labor wurde bislang nichts gefunden, allerdings auch nur einmal gesucht. Das Problem ist, dass die Durchfälle praktisch immer zwischen Freitagabend und Samstag auftreten. Ob das nach zwei, drei Tagen dann noch für eine sinnvolle Untersuchung taugt, ist fraglich. Der Zyklus beginnt meistens am Donnerstag mit Sodbrennen, Appetitlosigkeit und Aufstoßen, Freitagnacht oder Samstag schmerzhafter, aber nicht schlimmer Durchfall, Sonntag alles wieder weitgehend normal. Wegen dieser Regelmäßigkeit habe ich schon fieberhaft nach einem externen Auslöser gesucht, der zeitlich so regelmäßig auftritt, aber mir fällt beim besten Willen nichts ein. Parasiten oder Adenoviren fanden Hausärztin und Kinderarzt total abwegig, es war schon ein Kunststück, überhaupt eine Untersuchung auf Giardia & Co. herauszuschlagen ;)

Aber um mal zum eigentlichen Thema zurückzukehren:
Das Bilderrätsel konnte ich inzwischen mit einigem Aufwand lösen: es handelt sich um Steinpilz-Sporen :D

Lysmenia

  • Member
  • Beiträge: 3
Re: Stuhlprobe - Parasiten-Eier oder etwas anderes?
« Antwort #5 am: September 21, 2020, 01:04:39 Vormittag »
@Franz: Ich bin da schon alles mögliche durchgegangen, aber habe nicht so wirklich etwas überzeugendes gefunden. Das einzige, woran ich noch gedacht hätte, ist, dass seit etwa 2 Jahren unsere Wasserversorgung modernisiert wird. Teilweise war das Wasser so stark gechlort, dass man es schon gerochen hat, wenn man ins Bad kam. Das heißt wohl auch, dass die Keimbelastung sehr hoch gewesen sein dürfte (meine mich zu erinnern, auch so etwas in der Zeitung gelesen zu haben). Allerdings müssten andere dann ja auch Probleme haben. Wobei man über sowas ja auch nicht mit jedem spricht ;D