Autor Thema: Zeiss Lampenhaus auf LED für Auflicht und Floureszenz umrüsten ?  (Gelesen 527 mal)

Masterdark

  • Member
  • Beiträge: 86
Zeiss Lampenhaus auf LED für Auflicht und Floureszenz umrüsten ?
« am: September 16, 2020, 12:28:48 Nachmittag »
Hallo zusammen,

habe ein Zeiss Lampenhaus (s.Bilder) welches ich auf LED umrüsten und an einem Zeiss Axiophot verwenden möchte.
Ich habe mir gedacht für die einzelnen LED's entsprechende "Stopfen" anzufertigen, die ich dann
je nach Bedarf ins Lampenhaus stecke.

Leider ist bei dem Lampenhaus keine Lampe dabei, so dass ich nicht weiß, in welchem Abstand die Glühwendel und
somit die LED zur Linse montiert werden muß. Kann mir jemand das passende Leuchtmittel oder den passenden
Abstand nennen ?


Dann noch eine Frage zu den LED's. Für das "normale" Auflicht/Durchlicht wollte ich eine CREE XM-L2 U4 auf 20mm Star
nehmen und für die Floureszent Anregung die Nichia NVSU233B UV SMD-LED die es für verschiedene Wellenlängen gibt.

CREE XM-L2 U4
www.led-tech.de/de/CREE-LEDs

Nichia NVSU233B UV SMD-LED
www.leds.de/leds-komponenten/smd-leds-mit-und-ohne-platine/nichia-nvsu233b-smd-led-uv-mit-10x10mm-platine-1450mw-365nm-31715.html

Kann mir jemand sagen ob diese LED's geeignet sind oder ob es evtl. bessere Alternativen gibt ?


Danke und Grüße,
Dirk

Florian D.

  • Member
  • Beiträge: 862
Re: Zeiss Lampenhaus auf LED für Auflicht und Floureszenz umrüsten ?
« Antwort #1 am: September 16, 2020, 12:59:59 Nachmittag »
Auflicht und Floureszenz! Da werden wohl alle Sinne angesprochen!

Viele Grüsse
Florian

Stephan Hiller

  • Member
  • Beiträge: 351
Re: Zeiss Lampenhaus auf LED für Auflicht und Floureszenz umrüsten ?
« Antwort #2 am: September 16, 2020, 13:04:24 Nachmittag »
Hallo Dirk,

wenn dir so etwas vorschwebt:



dann kannst du das bei mir von der Stange kaufen und brauchst dir keine Gedanken mehr über das mechanische Design und die Ansteuerelektronik zu machen.

Bei zwei Einschüben dieser Dimension wird das allerdigs nicht ganz billig.

Ich empfehle hier die Lösung mit dem Lampenhaus 15 und LED Stecksockeln, das ist weniger aufwändig und günstiger zu realisiern, weil die Stecksockel deutlich kleiner ausfallen.

Hier noch ein Bild mit dem originalen Lampeneinschub mit 60 W Leuchtmittel der durch den LED Stecksockel ersetzt wird:



Wenn du selber konstruktiv tätig werden möchtest kann ich dir heute Abend das gewünschte Maß gerne mitteilen.

Grüße

Stephan
« Letzte Änderung: September 16, 2020, 13:11:26 Nachmittag von Stephan Hiller »

Stephan Hiller

  • Member
  • Beiträge: 351
Re: Zeiss Lampenhaus auf LED für Auflicht und Floureszenz umrüsten ?
« Antwort #3 am: September 16, 2020, 13:15:37 Nachmittag »
Hallo Drik,

jetzt habe ich gerade deinen Beitrag nochmal gelesen. Das Lampenhaus 60 passt aber von der Schwalbe her nicht an das Axiophot. Aber auch da könnte ich dir mit einer passenden Umbauschwalbe helfen.

Diese Schwalbe habe ich hier angeboten.

Und hier biete ich die Axio Schwalben für die kleineren Lampenhäuser für Axio Mikroskope an. Dort wird auch der kleine LED Stecksockel für die Leuchte 15 gezeigt.

Grüße

Stephan
« Letzte Änderung: September 16, 2020, 13:25:52 Nachmittag von Stephan Hiller »

Masterdark

  • Member
  • Beiträge: 86
Re: Zeiss Lampenhaus auf LED für Auflicht und Floureszenz umrüsten ?
« Antwort #4 am: September 16, 2020, 13:35:58 Nachmittag »
Hallo Stephan,

ich möchte gerne selber tätig werden, von daher wäre es sehr nett wenn Du mir das gewünschte Maß nennen würdest.
Alternativ würde mir schon die Bezeichnung der ins Lampenhaus gehörenden Glühlampe weiterhelfen.

Dass auch eine passende Schwalbe angefertigt werden muss ist klar.


Danke und Grüße,
Dirk

reblaus

  • Member
  • Beiträge: 4004
Re: Zeiss Lampenhaus auf LED für Auflicht und Floureszenz umrüsten ?
« Antwort #5 am: September 16, 2020, 14:14:42 Nachmittag »
Hallo Dirk -

obwohl ich vor langen Zeiten auch mal eine Leuchte 60 umgebaut habe, solltest Du bei Deiner Eigentätigkeit lieber von einer Leuchte 15 ausgehen, falls Dir nicht die Möglichkeiten zur Verfügung stehen Edelprodukte ähnlich Stephans Konstruktion zu basteln.

Ich hatte mal einen LED-Einsatz gebaut, den man statt der 60W-Lampe einsetzen konnte. Allerdings ist der Wärmeübergang zwischen dem Alustopfen und der Fassung relativ schlecht, sodass die Kühlung zwar für längeren Einsatz bei Durchlicht reichte, aber nicht für Ph oder DIC. Man konnte zwar mit Wärmeleitpaste etwas verbessern, aber der Übergang von der Fassung zur Metallhülle der Leuchte ist ebenfalls schlecht. Kurzzeitig kann man zwar problemlos mal hochfahren, aber das Zurückstellen wird halt leicht mal vergessen ...





Es ist kein Zufall, dass ich später für möglichst alle Anwendungen die Leuchte 15 mit dem passenden Alueinsatz verwende. Diese Teile haben mich von den Standards vor 10 Jahren bis zu meinen jetzigen Axios begleitet - sie sind immer noch unübertroffen und die Stopfen kann man bei Bedarf auch in die Kollektorrohre der kleinen Standards einsetzen!

Viele Grüße

Rolf



Masterdark

  • Member
  • Beiträge: 86
Re: Zeiss Lampenhaus auf LED für Auflicht und Floureszenz umrüsten ?
« Antwort #6 am: September 16, 2020, 14:37:22 Nachmittag »
Hallo Rolf,

danke für die Info.
Kannst Du noch sagen in welchem Anstand Du die LED's montiert hast  (bei Leuchte 60) und welche LED's Du verwendest ?


Grüße,
Dirk
« Letzte Änderung: September 16, 2020, 14:41:22 Nachmittag von Masterdark »

reblaus

  • Member
  • Beiträge: 4004
Re: Zeiss Lampenhaus auf LED für Auflicht und Floureszenz umrüsten ?
« Antwort #7 am: September 16, 2020, 14:58:53 Nachmittag »
Hallo Dirk -
leider habe ich keine Leucht 60 mehr und auch nicht die zugehörigen Maße.
Als weiße LED nehme ich in der Regel Cree XM-L auf Starplatine, die reicht auch noch für Fluoreszenz-Blauanregung.
Gruß
Rolf

ImperatorRex

  • Member
  • Beiträge: 654
    • Einige meiner Videos auf YouTube
Re: Zeiss Lampenhaus auf LED für Auflicht und Floureszenz umrüsten ?
« Antwort #8 am: September 16, 2020, 21:07:47 Nachmittag »
Noch eine Möglichkeit die Zeiss Lampe 60 auf LED umzurüsten. Nicht sonderlich professionell, dafür aber günstig und mit einfachsten Mitteln zu bewerkstelligen. Für Schwaben, Schotten und Sparsame wie ich :-)
 
Auf Ebay gibt es aus China folgende LED Lampen für 3,88 Euro zzgl. 0,50 Euro Versand:
"1x H6 BA20D DC 6V-80V 12W COB LED Motorrad Hi/Lo Beam Scheinwerfer Lampe weiß"

Der Sockel passt in ein Zeiss Lampenhaus 60, der Kühlkörper ist auch recht schön, er muss aber noch gekürzt werden, damit später die LED an der richtigen Stelle sitzt. Die original LED besteht aus mehreren kleinen LEDs Segmenten,daher wurde diese durch eine bewährte Cree LED ersetzt.

Die Lieferzeit aus China betrug bei mir 4 Wochen, dann hatte ich die LED Lampe aus China in meinem Briefkasten:





Für die Modifikationen benötigte ich eine Handbohrmaschine, eine kleine Eisensäge, Schleifpapier und eine kleine Schraube mit Mutter, einen Lötkolben und Lötzinn. Das ist gerade noch so machbar mit meinen bescheidenen Mitteln. Ein Stück Schrumpfschlauch für die Kabelisolierung wäre auch angebracht.





Arbeitsschritte:
Der vorhandene Alu-Kühlkörper ist so zu kürzen, dass die LED da sitzt, wo ursprünglich die Glühwendel der Lampe 60 war.
Es wird ein kleines Schräubchen rausgedreht, sodann kann die vorhandene Elektronik entfernt werden, zuvor noch Kabel an der Platine ablöten.

Die original LED kann nun auch entnommen werden, diese ist auf einen Aluminiumblech befestigt. Praktisch: Dieses Blech mit der vorhanden LED kann als Winkel zum Befestigen der neuen LED verwendet werden. Hierzu das Blech um 90° biegen, wie auf den Fotos zu sehen. Ein Loch und eine Schraube zum befestigen sind schon vorhanden, ein weiteres Loch ist neu zu bohren. Ich habe eine M1,6mm Schraube und Mutter zum befestigen der LED Platine verwendet.
Die Platine der LED liegt nur zur Hälfte auf dem Alukühlkörper auf, die andere Hälfe liegt auf dem Aluwinkel. Das reicht anscheinend zum Kühlen aus. Ich betreibe diese Lösung schon lange, mit DIC bei hoher Leistung. Die LED hats bislang überlebt :-)










Um die Platine an dem Alukörper zu befestigen, wäre eine Loch und Gewinde für eine Befestigungsschraube zu schneiden. Das ist so nicht ganz so mit meinen Bordmitteln zu machen. Heute würde ich stattdessen kleben, es gibt da wirklich super Klebepads passend zu der Sternplatine der LED, diese sollen zudem noch gut die Wärme leiten. Achja, einen Schrumpfschlauch für die Kabelisolierung hätte ich arme Krämerseele auch investieren können.



PS: Noch ein Foto der Stromversorgung...da passt der Stecker der Lampe 60 dazu.



viele Grüße
Jochen
« Letzte Änderung: September 16, 2020, 21:28:14 Nachmittag von ImperatorRex »

Masterdark

  • Member
  • Beiträge: 86
Re: Zeiss Lampenhaus auf LED für Auflicht und Floureszenz umrüsten ?
« Antwort #9 am: September 17, 2020, 07:52:17 Vormittag »
Hallo Jochen,

vielen Dank die sehr ausführliche Umbauanleitung samt Bebilderung.

Könntest Du mir noch ein Maß nennen welches die Position der LED angibt ?
Habe leider keine Lampe für das Gehäuse und kann daher die Position der Wendel nicht nachmessen.

Dann noch die Frage, welche LED's hast Du verbaut ?


Danke und Grüße,
Dirk

Stephan Hiller

  • Member
  • Beiträge: 351
Re: Zeiss Lampenhaus auf LED für Auflicht und Floureszenz umrüsten ?
« Antwort #10 am: September 17, 2020, 08:59:54 Vormittag »
Hier die Angeben zum Maß:

je nach verwendeter Lampe beträgt der Abstand von der Hinterkante des Kühlkörperlampengehäuses zur Leuchtwendel 71 bis 77 mm. Meine Einschübe sind für 71 mm konzipiert und müssen daher fast ganz eingeschoben werden.
@ Jochen: ich bin mehr als erstaunt dass diese Art der Kühlung ausreicht. Wie viel Strom schickst du denn durch die LED? Mein massiver Alu Kühlkörper (ich glaube der Einsatz wiegt mehr als ein 3/4 Pfund) wird wenn die LED unter Vollast läuft immerhin fühlbar warm. Mit einer Cree XHP 50 (18 Watt) sogar deutlich warm. Wärme Abfuhr über das Kühlrippengehäuse der Zeiss Leuchte 60 erfolgt bei der oben beschriebenen "China-Lösung" nicht. Von daher muss die ganze Wärme ja über den kleinen Lampenkühlkörper abgeführt werden. Aber bei den Preisen des Chinesen könnte man ja auch öfter mal wechseln.

Stephan Hiller
« Letzte Änderung: September 17, 2020, 09:18:20 Vormittag von Stephan Hiller »

Masterdark

  • Member
  • Beiträge: 86
Re: Zeiss Lampenhaus auf LED für Auflicht und Floureszenz umrüsten ?
« Antwort #11 am: September 17, 2020, 09:38:23 Vormittag »
Hallo Stephan,

vielen Dank für das Maß.

Reicht es wenn die LED genau mittig (horizontal / vertikal) im Gehäuse sitzt oder sollte das wie bei der Glühlampe einstellbar bleiben ?


Grüße,
Dirk

reblaus

  • Member
  • Beiträge: 4004
Re: Zeiss Lampenhaus auf LED für Auflicht und Floureszenz umrüsten ?
« Antwort #12 am: September 17, 2020, 09:41:20 Vormittag »
Hallo -

die meisten der üblichen LED-Lampen für Hausgebrauch sind konstruktionsbedingt ungenügend gekühlt, was man leicht daran erkennen kann, dass die Betriebsdauer in der Regel mit 20.000 h angegeben wird, während das Datenblatt der meisten LEDs so um die 50.000 h ausweist.
    Bei Bastelprodukten mag man das vielleicht akzeptieren, da z.B. ein Cree XM-L bei normalem Mikroskopbetrieb ohnehin nur selten am Limit genutzt werden dürfte.
    Von Stephans professionellen Einsätzen erwartet man in jedoch dieser Hinsicht keinerlei Kompromisse.

     Einst hatte ich mal eine Luminus CBT 140 in ein 100W Halogengehäuse eingebaut. Diese LED ist auf einer Cu-Platine von etwa 28 x 25 x 3 mm zusammen mit einem Thermosensor montiert und hält über 60 W aus. Meine Hoffnung, dass ein recht großflächiger Prozessor-Luftkühler bei lautstärkemäßig erträglicher Lüfterdrehzahl zur Kühlung bei max. Dauerlast ausreichen würde war allerdings naiv - ich musste schließlich eine Wasserkühlung vorsehen, wie sie die Gamer bei ihren überlasteten Prozessoren verwenden.

Viele Grüße

Rolf

Stephan Hiller

  • Member
  • Beiträge: 351
Re: Zeiss Lampenhaus auf LED für Auflicht und Floureszenz umrüsten ?
« Antwort #13 am: September 17, 2020, 09:48:13 Vormittag »

Reicht es wenn die LED genau mittig (horizontal / vertikal) im Gehäuse sitzt oder sollte das wie bei der Glühlampe einstellbar bleiben ?


Wenn du die China Lösung kopierst, dann bleibt die Zentrierung des Leuchtmittels über die beiden Stellschrauben am Lampeneinschub der Leuchte 60 erhalten. Du solltest die LED aber mittig auf dem Kühlkörper der China Motorrad LED anbringen, so wie Jochen es gezeigt hat. Mein Einschub ist ein Drehteil das von vorneherein auf der optischen Achse ausgerichtet ist und daher keine Zentrirung in x/y mehr benötigt. Mir war hier die optimale Kühlung wichtig und damit die Möglichkeit auch LEDs mit höherer Leistung als 10 Watt einsetzen zu können. 

@ Rolf: Jochen hat ja die Verpackung der Lampe gezeigt und dort wird die Lebensdauer mit (nur) 5000 h angegeben, was für eine LED eigentlich unterirdisch schlecht ist. Aber das ist sicher dem Kühldesign dieser Lampe geschuldet.

Stephan
« Letzte Änderung: September 17, 2020, 09:55:46 Vormittag von Stephan Hiller »

Masterdark

  • Member
  • Beiträge: 86
Re: Zeiss Lampenhaus auf LED für Auflicht und Floureszenz umrüsten ?
« Antwort #14 am: September 17, 2020, 09:53:17 Vormittag »
Hallo Stephan,

nochmals danke für die Info.
Bin noch am überlegen ob es die einfache Lösung (klar bleibt dann die Zentriermöglichkeit) wird oder ob ich die Drehbank anwerfe.


Grüße,
Dirk