Autor Thema: Montage eines Objekttischs  (Gelesen 830 mal)

jochen53

  • Member
  • Beiträge: 583
Montage eines Objekttischs
« am: August 14, 2020, 13:33:15 Nachmittag »
Hallo,

der Vorbesitzer meines Mikroskops hat offensichtlich statt des Objektivs gleich den ganzen Objekttisch in Öl o.ä. immergiert. Das hat die Lackierung im Laufe der Zeit wohl aufgeweicht und extrem angegriffen.
Meine Frage: Ich besitze ein zweites baugleiches Stativ quasi zum Ausschlachten. Kann man den anderen, besser erhaltenen, Objekttisch einfach austauschen oder ist das mit einer aufwendigen Justier- und Zentrieroperation verbunden, dafür fehlen mir nämlich die Hilfsmittel? Er ist nur mit 2 Schrauben befestigt.

Vielen Dank für Antworten, Jochen.

Peter Reil

  • Member
  • Beiträge: 1483
Re: Montage eines Objekttischs
« Antwort #1 am: August 14, 2020, 20:56:35 Nachmittag »
Hallo Jochen,

ohne Daten oder Bilder des Mikroskops wird das nichts werden mit Ratschlägen.

Freundliche Grüße
Peter
Meine Arbeitsgeräte: Olympus BHS, Olympus CHK, Olympus SZ 30

jochen53

  • Member
  • Beiträge: 583
Re: Montage eines Objekttischs
« Antwort #2 am: August 15, 2020, 09:23:46 Vormittag »
Hallo Peter,

mit Angabe der dazu gehörenden Daten hat aber niemand geantwortet. Es ist ein Leitz Laborlux 1.

Viele Grüße, Jochen

Peter Reil

  • Member
  • Beiträge: 1483
Re: Montage eines Objekttischs
« Antwort #3 am: August 15, 2020, 19:04:14 Nachmittag »
Hallo Jochen,

es ist kein Polmikroskop, soweit ich erkennen kann. Insofern würde ich einfach tauschen.
Da sollte nichts zusätzlich zu justieren sein.

Freundliche Grüße
Peter
Meine Arbeitsgeräte: Olympus BHS, Olympus CHK, Olympus SZ 30

HCLange

  • Member
  • Beiträge: 352
Re: Montage eines Objekttischs
« Antwort #4 am: August 16, 2020, 10:53:11 Vormittag »
Hallo Jochen,

die Leitz-Tische sind üblicherweise mit 3 Schrauben befestigt. Die dritte ist nur zugänglich, wenn man die Führung vom Kondensortrieb abmontiert.
Ansonsten ist die Tischmontage problemlos...

Herzliche Grüße
Christoph

jochen53

  • Member
  • Beiträge: 583
Re: Montage eines Objekttischs
« Antwort #5 am: August 16, 2020, 11:13:15 Vormittag »
Hallo,

vielen Dank für die Hinweise, ohne den Hinweis hätte ich die dritte Schraube nicht gefunden. Es handelt sich leider um Schlitzschrauben mit einem sehr schmalen Schlitz. Bereits die beiden, die ich zuerst schon entdeckt hatte, krieg ich nicht auf, oder sie wären hinüber. Ich vermute, sie sind mit Kleber gesichert und nicht dazu bestimmt, jemals wieder geöffnet zu werden. Ich werde das Vorhaben nochmal überdenken.

Vielen Dank, Jochen.
« Letzte Änderung: August 16, 2020, 11:19:10 Vormittag von jochen53 »

olaf.med

  • Member
  • Beiträge: 2584
Re: Montage eines Objekttischs
« Antwort #6 am: August 16, 2020, 12:43:56 Nachmittag »
Hallo Jochen,

die sind mit sehr gr0ßer Wahrscheinlichkeit nicht gesichert, sondern nur fest angezogen. Evtl musst Du einen Schraubendreher vernünftig anschleifen -(lassen?), damit er sauber in den Schlitz passt. Dann sollten sich die Schrauben problemlos lösen lassen.

Herzliche Grüße,

Olaf
Gerne per Du!

Vorstellung: http://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=4757.0

... und hier der Link zu meinen Beschreibungen historischer mineralogischer Apparaturen:
https://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=34049.0

Peter V.

  • Global Moderator
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 13822
Re: Montage eines Objekttischs
« Antwort #7 am: August 16, 2020, 12:47:31 Nachmittag »
Hallo,

mal einen Tag ein Tröpfchen WD 40 auf jede Schraube einwirken lassen?

Herzliche Grüße
Peter
Bzgl. Netiquette: Heinrich Lübke, Bundespräsident 1959 - 1969: You can say you to me!
"Die Natur kennt keinen rechten Winkel" (Herbert Knebel)

jochen53

  • Member
  • Beiträge: 583
Re: Montage eines Objekttischs
« Antwort #8 am: August 16, 2020, 13:49:09 Nachmittag »
die Leitz-Tische sind üblicherweise mit 3 Schrauben befestigt. Die dritte ist nur zugänglich, wenn man die Führung vom Kondensortrieb abmontiert.
Ansonsten ist die Tischmontage problemlos...


Hallo Christoph,

leider ist die Sache doch nicht so problemlos, wie Du sie schilderst. Die dritte Schraube unter dem Kondensorträger ist nämlich eine Justierschraube und sie hat beim (Spenderstativ) zwei (!!) extrem dünne Beilagscheibchen, das "bessere" Stativ habe ich daraufhin nicht weiter zerlegt, da ich, wie erwähnt, nicht über Justierequipment verfüge.
Diese Erkenntnis war der eigentliche Sinn meiner Frage, aber jetzt habe ich die Antwort selbst gefunden.

Viele Grüße, Jochen.

ortholux

  • Member
  • Beiträge: 1825
    • www.leitz-ortholux.de
Re: Montage eines Objekttischs
« Antwort #9 am: August 17, 2020, 12:04:10 Nachmittag »
Lieber Jochen,

ich will Dich zu nichts verleiten, aber ich würd's einfach machen. Wenn Du dann mit dem 100er Objektiv feststellst, daß die eine Bildhälfte aus dem Fokus ist, mußt Du nochmal ran. Aber das ist ja schnell erledigt. Ich weiß nicht, wieviele Tisch ich aus dem selben kosmetischen Grund schon ummontiert habe.

Wolfgang

jochen53

  • Member
  • Beiträge: 583
Re: Montage eines Objekttischs
« Antwort #10 am: August 17, 2020, 16:15:43 Nachmittag »
Hallo Wolfgang,

vielen Dank. Diese speziellen dünnen Distanzscheibchen gibt es natürlich nicht mehr. Sie dienen zur Justierung in Y-Richtung (Blickrichtung), weißt Du, ob in X-Richtung (quer zur Blickrichtung) auch Beilagscheiben verwendet wurden?
Wenn Du möchtest, kannst Du die Fotos des Laborlux 1 gerne für Dein Archiv verwenden.
Auf dem Fotos sind die Objektive von Dir noch nicht montiert.

Viele Grüße, Jochen.
« Letzte Änderung: August 17, 2020, 16:26:20 Nachmittag von jochen53 »

ortholux

  • Member
  • Beiträge: 1825
    • www.leitz-ortholux.de
Re: Montage eines Objekttischs
« Antwort #11 am: August 17, 2020, 17:51:59 Nachmittag »
Ich habe jetzt keine Lust, eins zu zerlegen, aber meiner Erinnerung nach sind die Beilagscheiben nicht zwischen Tisch und Träger sondern unterm Schraubenkopf. Berichtige mich bitte, wenns anders ist!

Dann hätten sie nämlich keinerlei Einfluß auf die Justierung.

Wolfgang

jochen53

  • Member
  • Beiträge: 583
Re: Montage eines Objekttischs
« Antwort #12 am: August 17, 2020, 18:26:10 Nachmittag »
Hallo Wolfgang,

ja, bei der mittleren Schraube, die nur nach Abnahme des Kondensorträgers zugänglich wird, sind es tatsächlich zwei sehr dünne Scheibchen unter dem Schraubenkopf in einer tiefen Sacklochbohrung. Und wenn ich es mir überlege, Du hast  Recht, die sollten keinen Einfluß auf die Justierung haben (aber warum sind es 2 ??). Die beiden anderen Schrauben habe ich noch nicht lösen können.

Jochen

mikrointeressent55

  • NurLesen
  • Member
  • Beiträge: 4
Re: Montage eines Objekttischs
« Antwort #13 am: Oktober 18, 2020, 18:16:46 Nachmittag »
Kann zustimmen das du es tauschen solltest, im generellen Fall solltest du nichts größeres mehr justieren müssen.
Das Menschenpack fürchtet sich vor nichts mehr als vor dem Verstande; vor der Dummheit sollten sie sich fürchten!

jochen53

  • Member
  • Beiträge: 583
Re: Montage eines Objekttischs
« Antwort #14 am: Oktober 18, 2020, 18:38:34 Nachmittag »
Danke,

auch dieses Problem ist längst Dank der Hilfe von kompetenten Mitgliedern gelöst.

Viele Grüße, Jochen.