Autor Thema: Käferlarve, aber welche?  (Gelesen 192 mal)

JürgenG.

  • Member
  • Beiträge: 234
Käferlarve, aber welche?
« am: Oktober 18, 2020, 16:40:40 Nachmittag »
Hallo,

mal wieder ein interessanter Fund für mich. Das Tierchen hat sich eine nette Behausung aus einem Blatt, evtl. Buche gebaucht um sich wohl zu tarnen.
Das Raster im Hintergrund sind Millimeterkästchen.
Gefunden in Ostbayern in einem Kiefern-Eichen-Fichten-Mischwald auf ca. 530 müNN.

Hat wer eine Ahnung zu welcher Gattung das Tier gehören könnte.?

Gruß Jürgen

JB

  • Member
  • Beiträge: 3174
Re: Käferlarve, aber welche?
« Antwort #1 am: Oktober 22, 2020, 18:44:27 Nachmittag »
Hallo Juergen,

Schwer zu sagen. Der erste Gedanke ist eine Koechenfliegenlarve. Aber dafuer sind die Beine auffaellig kurz und die Kiemen fehlen.

Vielleicht handelt es sich um die Raupe einer der aquatischen Schmetterlingsarten? Gewisse Aehnlichkeit besteht z.B. mit dem Seerosenzünsler Elophila nymphaeata https://alchetron.com/Elophila-nymphaeata

Beste Gruesse,

Jon

JürgenG.

  • Member
  • Beiträge: 234
Re: Käferlarve, aber welche?
« Antwort #2 am: Oktober 22, 2020, 19:26:00 Nachmittag »
Servus Jon,

danke für deine Vermutung. Ich bin jetzt auch eher für eine Kleinfalterraupe als für eine Käferraupe, aber weiter geht´s da bei mir nicht.....
Die bauen anscheinend so nette Behausungen.

Gruß Jürgen