Autor Thema: Augenflagellat?  (Gelesen 400 mal)

regulus56

  • Member
  • Beiträge: 92
  • Friedland - Mecklenburgischen Seenplatte
Augenflagellat?
« am: November 02, 2020, 19:47:04 Nachmittag »
Aus einer Wildschweinsuhle habe ich mir eine Probe mitgebracht.
Inzwischen ist es 2 Tage her, daher ist das hier abgebildete "Kerlchen" wohl schon tot.
Noch lebend waren die Dinger sehr flink und schienen rasend zu rotieren.
Aufnahmen mit 25x & 60x Objektiv.
Kann es sich hierbei um den Stachelbeer- Kragenfllagelat Trachelomonas hispida oder den Urnen- Kragenflagellat handeln?
Gruß vom Klaus
« Letzte Änderung: November 02, 2020, 19:54:41 Nachmittag von regulus56 »
„Ich weiß, dass ich nichts weiß“

plaenerdd

  • Member
  • Beiträge: 3572
  • Dresdener (Exilmecklenburger)
Re: Augenflagellat?
« Antwort #1 am: November 02, 2020, 19:55:50 Nachmittag »
Hallo Klaus,
ja, sollte zur Gattung Trachelomonas gehören.
LG Gerd
Fossilien, Gesteine und Tümpeln mit
Durchlicht: Olympus VANOX mit DIC, Ph, DF und BF; etliche Zeiss-Jena-Geräte,
Auflicht: CZJ "VERTIVAL", Stemi: MBS-10, CZJ "TECHNIVAL";
Inverses: Willovert mit Ph

güntherdorn

  • Member
  • Beiträge: 631
    • mikroskopie-gruppe-bodensee
Re: Augenflagellat?
« Antwort #2 am: November 02, 2020, 19:57:24 Nachmittag »
hallo klaus,

urnen-kragen-flagellat trachelomonas euchlora im wassertropfen-buch s.157 unter "augenflagellaten".
die geissel bzw. das flagellum ist bei dir nur nicht sichtbar. es ist sehr dünn.
gut im dunkelfeld, phasenkontrast oder DIK sichtbar.

ciao,
güntherdorn
« Letzte Änderung: November 02, 2020, 20:00:24 Nachmittag von güntherdorn »
- gerne per du -
günther dorn
http://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=444.0
www.mikroskopie-gruppe-bodensee.de
gildus-d@gmx.de
(info@jet-fotodigital.de)

regulus56

  • Member
  • Beiträge: 92
  • Friedland - Mecklenburgischen Seenplatte
Re: Augenflagellat?
« Antwort #3 am: November 03, 2020, 08:19:02 Vormittag »
Danke für eure Hilfe.
Günther, bei meinem Wassertropfen auf Seite 151, daher meine Frage:" Sind spätere Auflagen des Wassertropfen viel umfangreicher und besser wie mein Buch von 1980?"
Muss ich mir Gedanken um eine Neuanschaffung machen??
Gruß vom Klaus
„Ich weiß, dass ich nichts weiß“

güntherdorn

  • Member
  • Beiträge: 631
    • mikroskopie-gruppe-bodensee
buch wassertropfen
« Antwort #4 am: November 03, 2020, 18:19:42 Nachmittag »
hallo klaus,
eigentlich sind die meisten sachen drin.
ich hab die 10.ausgabe von 2006 und ne sehr alte.
wenig unterschied.
die wichtigsten sachen sind auch da drin.
ciao,
güntherdorn
« Letzte Änderung: November 03, 2020, 18:39:41 Nachmittag von güntherdorn »
- gerne per du -
günther dorn
http://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=444.0
www.mikroskopie-gruppe-bodensee.de
gildus-d@gmx.de
(info@jet-fotodigital.de)

schmidt

  • Member
  • Beiträge: 123
Re: Augenflagellat?
« Antwort #5 am: November 06, 2020, 08:33:10 Vormittag »
Muss ich mir Gedanken um eine Neuanschaffung machen??

Hallo Klaus, wie Günther schrieb eigentlich nicht. auch die alten Ausgaben sind eine gute Grundlage.
Wenn man tiefer einsteigen will, kommt man um die Spezialliteratur nicht rum. Die ist bei den Euglenophyceen leider etwas verstreut.

Viele Grüße pschmidt
Mikroskope:
Lomo Biolam Ph+; DF; HF-Abbe; Epi HF/DF/Pol; Epi-Fl; //Biolar DIK, IK, Ph variabel+-//
Nikon Eclipse -U  HF; DIK, Ph+, Epi-Fl//
MBS 10

plaenerdd

  • Member
  • Beiträge: 3572
  • Dresdener (Exilmecklenburger)
Re: Augenflagellat?
« Antwort #6 am: November 06, 2020, 11:38:20 Vormittag »
Hallo Klaus,
Vor-und Nachteile der Neuauflage des Wassertropfens von 2018 wurden hier im Form ausführlich diskutiert.
Für mich ist vor allem das etwas größere Format der neusten Auflage der entscheidende Pluspunkt, auch wenn eine "Schreibtischauflage im A-4-Format" wohl ein Wunschtraum altersfernsichtiger Mikroskopiker bleibt.
Beste Grüße
Gerd
Fossilien, Gesteine und Tümpeln mit
Durchlicht: Olympus VANOX mit DIC, Ph, DF und BF; etliche Zeiss-Jena-Geräte,
Auflicht: CZJ "VERTIVAL", Stemi: MBS-10, CZJ "TECHNIVAL";
Inverses: Willovert mit Ph

regulus56

  • Member
  • Beiträge: 92
  • Friedland - Mecklenburgischen Seenplatte
Re: Augenflagellat?
« Antwort #7 am: November 07, 2020, 20:04:36 Nachmittag »
ich bleibe dann erst mal bei der alten Auflage.
Danke und Gruß vom Klaus
„Ich weiß, dass ich nichts weiß“