Autor Thema: Mir unbekanntes russisches optisches Gerät(Spektrometer?)  (Gelesen 1146 mal)

Gero

  • Member
  • Beiträge: 184
Re: Mir unbekanntes russisches optisches Gerät(Spektrometer?)
« Antwort #30 am: November 20, 2020, 13:34:52 Nachmittag »
Ja Frank da hast du Recht Vorzeichen sollte man halt lesen können es sind natürlich Zehntel Bogenminuten
das der Aufbau so einfach ist würde ich nicht behaupten es ist alles andere als billig gebaut und auch kein Massenartikel!
Dann einen Sextanten musst du ja auch nicht am Schiff anschrauben das Du auf 10 Bogensekunden
Genauigkeit kommst und messen kannst.
Leider kann ich das Gerät nicht Testen außerdem ich wüsste auch zu gern wie man damit misst!
Mein Chef in der Lehre sagte immer wer Misst misst Mist!
Lg Gero
Zeiss Axiophot
Leitz Ortholux2
Leitz HM Lux
CBS Studio Binokular Zeiss
Erdmann&Gruen Mono Leitz Wetzla
Olympus CHA
Reichert Wien Anno 1900
Tasco Mono 1990 China
C.O.C Japan Stereo Kleinmikroskop 1970-1980

Frank D.

  • Member
  • Beiträge: 1432
Re: Mir unbekanntes russisches optisches Gerät(Spektrometer?)
« Antwort #31 am: November 20, 2020, 14:38:14 Nachmittag »
Hallo Gero,

na dann möchte ich Dir gerne einen Vorschlag unterbreiten. Ich würde die Versandkosten komplett übernehmen und das Gerät gerne einmal ausprobieren.
Das Ergebnis könnte ich dann hier, oder Dir persönlich, mitteilen.

Vor einem anderen russischen Gerät stand ich damals ebenfalls mit einem Fragezeichen über dem Kopf.
Ein Sextant sollte es sein ..... und ein Sextant war es dann auch.

Viele Grüße
Frank

(Hier noch ein kleines Sammelsurium schöner Instrumente: https://core.ac.uk/download/pdf/45269365.pdf)
« Letzte Änderung: November 20, 2020, 14:56:23 Nachmittag von Frank D. »

Gero

  • Member
  • Beiträge: 184
Re: Mir unbekanntes russisches optisches Gerät(Spektrometer?)
« Antwort #32 am: November 20, 2020, 15:35:46 Nachmittag »
Ja Frank sehr interessantes Teil könnte aber ein Sextant zur Flugnavigation sein hab das Ding schon mal gesehen im Internet der hat auch ein integriertes Uhrwerk
um Messfehler zu eliminieren hast du noch Transportkoffer und Zubhör dazu!
Ich denke Frank wir sind im falschen Forum aber es ist ja Fasching da kann man Mikroskop von Sextant nicht mehr unterscheiden.
Hier noch mein DDR Trommelsextant sieht auch so aus wie einer oder.
Vom versenden dieser optischen empfindlichen Geräte halte ich nicht viel da kann viel zu Bruch gehen durch die POST!
LG
Gero
Zeiss Axiophot
Leitz Ortholux2
Leitz HM Lux
CBS Studio Binokular Zeiss
Erdmann&Gruen Mono Leitz Wetzla
Olympus CHA
Reichert Wien Anno 1900
Tasco Mono 1990 China
C.O.C Japan Stereo Kleinmikroskop 1970-1980

Frank D.

  • Member
  • Beiträge: 1432
Re: Mir unbekanntes russisches optisches Gerät(Spektrometer?)
« Antwort #33 am: November 20, 2020, 19:18:28 Nachmittag »
Hallo Gero,

ja das Forum, ... ist mir mittlerweile auch zu mikroskoplastig geworden.  ;D (duckundwech)
Kennst Du eines, in dem ein kunterbunter Mix aus optomechanischen Messgeräten -also nicht nur die der Navigation- besprochen wird? Etwa die Bandbreite, wie in meinem Link aufgeführt? 

Und ja, der Transportkoffer inkl. allem Zubehör ist vorhanden. Auch die originale russische, sowie die deutsche Bedienungsanleitung des aus weniger rühmlichen Zeiten stammenden SOLD Libellensextanten KM2. Denn er war der identische Vorgänger des russischen Gerätes von 1978. Diesen habe ich weiter unten kurz erwähnt und konnte mit ihm auf Anhieb, also direkt nach der Lektüre, die Sonnenposition auf eine Minute genau bestimmen. Und das ohne sichtbarem Horizont! Dieser Sextant war für U-Boote sowie für die Navigation aus Flugzeugen heraus gedacht.

Ja und Deiner, .... war der Grund für meine damalige Recherche nach Sextanten, bei der ich auf meinen gestoßen bin. Wollte immer mal einen "echten" haben.
Kleines Rätsel am Rande: .... Was hat Grafschafter Rübenkraut im Zubehör eines Sextanten zu suchen?

Gruß
FRank

« Letzte Änderung: November 20, 2020, 19:21:03 Nachmittag von Frank D. »

Gero

  • Member
  • Beiträge: 184
Re: Mir unbekanntes russisches optisches Gerät(Spektrometer?)
« Antwort #34 am: November 20, 2020, 21:06:12 Nachmittag »
Hallo Frank ich bin leider kein Forumstiger und das ist bis jetzt auch das einzige Forum das ich regelmäßig besuche und Pflege zu viele Foren Zuviel Stress das brauch ich nicht.
Ich mag gerne mechanische Kuriositäten sowie deinen Sextanten oder mein Lieblingsmikroskop ist das japanische Swift Reisemikroskop das hab ich komplett mit Fototubus.
Ich denk halt das die meisten Foren vom Fach sind.
Lg
Gero
Zeiss Axiophot
Leitz Ortholux2
Leitz HM Lux
CBS Studio Binokular Zeiss
Erdmann&Gruen Mono Leitz Wetzla
Olympus CHA
Reichert Wien Anno 1900
Tasco Mono 1990 China
C.O.C Japan Stereo Kleinmikroskop 1970-1980