Autor Thema: Rädertier??  (Gelesen 205 mal)

regulus56

  • Member
  • Beiträge: 92
  • Friedland - Mecklenburgischen Seenplatte
Rädertier??
« am: November 07, 2020, 20:13:02 Nachmittag »
Das Tierchen war wohl unter dem Deckglas eingeklemmt und blieb so am selben Fleck.
Der Schwanz endete in einer "Zange" und verschwand hin und wieder unter dem dem Körper.
Wasserprobe aus dem Dorfteich.
Ich vermute mal ein Schildkrötenrädertier Tetudinella patina, es stimmt allerdings im vorderen Bereich nicht mit diesem überein und hinten auch nicht....
Weiss jemand was das ist?
Gruß vom Klaus
Und große Freude das Trump verloren hat!!

« Letzte Änderung: November 07, 2020, 20:17:25 Nachmittag von regulus56 »
„Ich weiß, dass ich nichts weiß“

limno

  • Member
  • Beiträge: 879
Re: Rädertier??
« Antwort #1 am: November 07, 2020, 21:38:31 Nachmittag »
Guten Abend Klaus,
jein, da liegst Du daneben. Es handelt sich um das Rädertier Platyias quadricornis, Familie Brachionidae (Streble/Krauter: Das Leben im Wassertropfen, 10. Auflage S. 286f) bzw. Voigt/Koste : Rotatoria: Die Rädertiere Mitteleuropas. Monogononta, 2. Auflage, Textbd. S. 62ff. bzw. Tafelbd. Tafel 6 u.7. Dabei hast Du die für eine Bestimmung maßgebenden Merkmale recht gut fotografiert. Mein Tipp deshalb: Betrachte nochmal die Abbildung des Panzers von Testudinella  patina im Streble/Krauter auf 298f. Der hat keine Dornfortsätze und die Zehen am Fuß sind doch recht kurz und klein! Das sind aber wichtige Merkmale! Eine Größenangabe erleichtert die Bestimmung immer.
Mit besten Grüßen
Heinrich
« Letzte Änderung: November 07, 2020, 21:50:17 Nachmittag von limno »
So blickt man klar, wie selten nur,
Ins innre Walten der Natur.

regulus56

  • Member
  • Beiträge: 92
  • Friedland - Mecklenburgischen Seenplatte
Re: Rädertier??
« Antwort #2 am: November 08, 2020, 08:45:13 Vormittag »
Hallo Heinrich,
danke für deine Bestimmung.
An Hand der Abbildung im Wassertropfen hätte ich das Tierchen nicht erkannt, sicher auch weil es im Buch von der anderen Seite gezeigt wird.
Ich bin immer noch auf der Suche nach einem bezahlbaren Objektmikrometer um irgendwie den Maßstab hier mit einzufügen.
Dir einen schönen Sonntag und allen Anderen hier auch.
Gruß vom Klaus
« Letzte Änderung: November 08, 2020, 08:47:25 Vormittag von regulus56 »
„Ich weiß, dass ich nichts weiß“

Fraenzel

  • Member
  • Beiträge: 145
    • Digitalfotografiedockenhuden
Re: Rädertier??
« Antwort #3 am: November 08, 2020, 10:10:56 Vormittag »
Hallo Klaus,
im Reich der Mitte gibt es Objektmikrometer für <10 EUR. Die müssen nicht unbedingt von Leitz oder Zeiss sein.
Mikrogrüße
Peter
auch ich mag das "Du"