Autor Thema: Unbekanntes stacheliges Pärchen  (Gelesen 293 mal)

D.Mon

  • Member
  • Beiträge: 261
Unbekanntes stacheliges Pärchen
« am: November 18, 2020, 01:53:48 Vormittag »
Hallo zusammen,

in einer Probe, die ich im Sommer von einem Waldspaziertgang mitgebrachte hatte, habe ich dieser Tage allerlei Interessantes gefunden.
Darunter befanden sich jede Menge Rädertierchen, verschiedene Kieselalgen, ein räuberischer Wenigborster und sogar ein Bärtierchen.

Hier geht es aber um ein stacheliges Pärchen, von dem ich weder weiß, was das ist, noch was die da machen.
Nach Zellteilung sieht mir das jedenfalls nicht aus.
ich hoffe, ihr könnte mir eine Erklärung geben.
Der LiW hat mir diesmal leider nicht weitergeholfen.



x
Links habe ich versucht, auf die Hülle des oberen ??? zu fokussieren.
Deutlich erkennt man dachziegelartig übereinanderliegende Schuppen von interessanter Form.
Rechts bemühte ich mich, die Verbindungzone scharf zu bekommen.
Etwas weiter herausgezoomt sieht die Verbindungszone gezackt aus (ohne Bild).
Ein Klick auf das kleine Kreuz öffnet das Bild in größere Auflösung.

Viele Grüße
Martin
« Letzte Änderung: November 18, 2020, 02:22:23 Vormittag von D.Mon »
Bitte per "Du" - Martin alias D.Mon
--
Freude kann man nicht kaufen.
Aber man kann ein Mikroskop kaufen und das ist eigentlich dasselbe!
--
Mikroskop: Motic Panthera U
Kamera: Sony SLT A55 / Sony ILCE-6400
Adaption: Ofenrohr

Michael

  • Member
  • Beiträge: 427
Re: Unbekanntes stacheliges Pärchen
« Antwort #1 am: November 18, 2020, 09:28:40 Vormittag »
Hallo Martin,
das sind die (wohl leeren) Schalen von Schalenamöben. Über die Art kann ich nichts sagen.

Viele Grüße

Michael
Gerne per Du

Michael Plewka

  • Member
  • Beiträge: 1590
    • plingfactory
Re: Unbekanntes stacheliges Pärchen
« Antwort #2 am: November 18, 2020, 11:24:35 Vormittag »
Hallo Martin,

Die Gattung Euglypha ist sehr wohl im "Wassertropfen" vertreten; wahrscheinlich hat hier eine Teilung stattgefunden. Mehr dazu findest Du
hier:
https://www.arcella.nl

Beste Grüße
Michael Plewka

D.Mon

  • Member
  • Beiträge: 261
Re: Unbekanntes stacheliges Pärchen
« Antwort #3 am: November 18, 2020, 19:34:09 Nachmittag »
Hallo nochmal,

Danke für die Hinweise.
Die Schalenamöben im Wassertropfen hatte ich schon gesehen, aber dann wieder verworfen, weil mir keine der dort aufgeführten Arten so recht zu passen schien.
Ich habe jetzt noch einmal nachgeschaut und die Oberflächenstruktur sieht wirklich sehr ähnlich aus.
Bei Euglypha ciliata passen zwar die Proportionen und die Länge der Stacheln nicht so recht, aber als Lebensraum sind u. a. Waldteiche angegeben.
Ich werde mal in dieser Richtung weitersuchen.

Viele Grüße
Martin
Bitte per "Du" - Martin alias D.Mon
--
Freude kann man nicht kaufen.
Aber man kann ein Mikroskop kaufen und das ist eigentlich dasselbe!
--
Mikroskop: Motic Panthera U
Kamera: Sony SLT A55 / Sony ILCE-6400
Adaption: Ofenrohr