Autor Thema: Vorstellung und Fragen :)  (Gelesen 307 mal)

Schabuwan

  • Member
  • Beiträge: 2
Vorstellung und Fragen :)
« am: November 18, 2020, 19:15:41 Nachmittag »
Hallo zusammen,

ich möchte mich hier kurz vorstellen. Mein Name ist Christian und ich lebe mit meiner Familie im schönen Allgäu.
Wir haben einen 6 Jährigen Sohn und durch Ihn bzw. sein Interesse bin ich eigentlich hier gelandet. :)
Unser Sohn ist nämlich sehr wissenschaftlich interessiert und möchte immer alles ganz genau wissen und untersuchen. Angefangen hat alles mit einer Lupe und Becher um alles gründlich untersuchen zu können. In Büchern hat er dann auch die vergrößerten Darstellungen von Flüssigkeiten, Bakterien etc. entdeckt und das Interesse war natürlich geweckt.

Jetzt stellt sich mir eben die Frage welches Mikroskop für den Einstieg geeignet wäre. Von den klassischen Mikroskop-Boxen ala Cosmos oder wie sie alle heißen halte ich eigentlich nicht allzu viel.
Ich möchte schon etwas vernünftiges aber etwas Kindgerecht sollte es dennoch sein. Natürlich werden wir Ihn bei den ersten Schritten begleiten. :) Meine Neugier ist ja auch geweckt.  ;D
Ich hatte jetzt beim ersten Stöbern schon was von den Lomo gehört wäre so etwas für unser Vorhaben geeignet?

Vielen Dank an Euch und einen schönen Abend!

liftboy

  • Member
  • Beiträge: 3999
  • don´t dream it, be it!
    • mikroskopfreunde-nordhessen
Re: Vorstellung und Fragen :)
« Antwort #1 am: November 18, 2020, 20:30:29 Nachmittag »
Hallo Christian,

erstmal herzlich willkommen.
Lomo ist für einen Anfänger natürlich erste Wahl, weil günstig und ausbaufähig. Aber mach Dich erstmal im Forum schlau und lass Dich beraten.
Ein Standard-Lomo könnte ich Dir für 50€ plus Versand lassen.

Grüße
Wolfgang

plaenerdd

  • Member
  • Beiträge: 3572
  • Dresdener (Exilmecklenburger)
Re: Vorstellung und Fragen :)
« Antwort #2 am: November 18, 2020, 21:47:28 Nachmittag »
Hallo Christian,
in dem Alter kommt ersteinmal nur ein Stereomikroskop in Frage, bei dem es keine aufwendige Präparation mit Objektträgern und Deckgläsern braucht. Da kann man (und Kind) einfach alles drunterlegen und angucken. Licht von oben. Objekte brauchen nicht durchsichtig sein. Alles ist seitenrichtig zu sehen (im Gegensatz zum "normalen" Durchlichtmikroskop). Die Vergrößerungen beginnen im 10er-Bereich oder sogar darunter, so dass der Bezug zu dem, was man drunter gepackt hat erhalten bleibt. Beim Durchlichtmikroskop ist man i.d.R. sofort in einer anderen Welt. Der Arbeitsabstand des Objektives vom Objekt beträgt mehrere cm (beim Durchlichtmikroskop mm oder Bruchteile davon). "Normale" Durchlichtmikroskope sind deshalb erst für Kinder um die 10 Jahre geeignet. Sie verlangen eine sehr viel ausgeprägtere Motorik und noch mehr Geduld.
Erschwingliche Stereolupen die von Grundschulkindern leicht bedient werden können haben i.d.R. zwei Vergrößerungen: 20x/40x oder 10x/30x. Letztere sind unbedingt vorzuziehen. Man braucht die geringen Vergrößerungen sehr viel häufiger als die großen und der Stereoeffekt ist dann auch besser.

Die Geräte von AmScope sind ganz brauchbar, wobei man in dem verlinkten Angebot die 20er Okulare nicht unbedingt benötigt und dann 10x und 30x hat.
Ließ Dir vielleicht auch die Mikroskopkaufberatung für absolute Anfänger durch.
Im Mikromarkt kannst Du auch eine Suchanzeige aufgeben, um vielleicht ein geeignetes Gebrauchtgerät zu bekommen.
Beste Grüße
Gerd
Fossilien, Gesteine und Tümpeln mit
Durchlicht: Olympus VANOX mit DIC, Ph, DF und BF; etliche Zeiss-Jena-Geräte,
Auflicht: CZJ "VERTIVAL", Stemi: MBS-10, CZJ "TECHNIVAL";
Inverses: Willovert mit Ph

Herbert Dietrich

  • Member
  • Beiträge: 2296
Re: Vorstellung und Fragen :)
« Antwort #3 am: November 18, 2020, 21:56:39 Nachmittag »
Hallo Christian,

willkommen im Forum.
Schön dass sich Dein Sohn schon im zarten Alter für die Mikroskopie interessiert.
Die Empfehlungen für einen sechsjährigen gehen in erster Linie zu einem Stereomikroskop, da bei diesem Gerät durch die niedrigen Vergrößerungen und
das räumliche Sehen ein Bezug zum betrachtenden Objekt noch besteht. Und der große Vorteil, es kann ohne große Vorbereitungen sofort Betrachtet werden.
Käfer, Fliegen, Federn, alles was kreucht und Fleucht sowie Moose und Flechten sind hier die bevorzugten Objekte.

Beim Durchlichtmikroskop mit seinen höheren Vergrößerungen ist das alles etwas anspruchsvoller. Ohne Präparation auf Objektträger und unterm Deckglas geht
hier in der Regel nichts.  Aber man sollte die Kinder nicht unterschätzen, mit Anleitung von Vater/Mutter ist auch hier vieles möglich.
Der Idealfall wäre der Erwerb beider Mikroskop-Typen.

Herzliche Grüße aus dem "Unterallgäu" Raum Augsburg

Herbert

biologylove33

  • Member
  • Beiträge: 16
  • Hey an alle Gleichgesinnten!
Re: Vorstellung und Fragen :)
« Antwort #4 am: November 19, 2020, 14:08:06 Nachmittag »
Hallo Christian und Willkommen im Forum!

Ich bin ebenfalls neu hier und bin aber auch ein Mikroskop Neuling!

Wollte mal fragen was ihr euch gerne unter dem Mikroskop so anschaut?
Ihr habt bestimmt alle schon mal vom Whey Protein gehört.
Mein Sohn ist da auch gerade voll drinnen und ein totaler Fan. Kennt sich da aber wer damit aus? Und wie würde es ablaufen, wenn ich da ein wenig davon unter mein Mikroskop lege? Würde man etwas sehen können, das man so nicht sieht?
Ich würde mich mega über Hilfe freuen, da ich mich nicht sehr damit auskenne und doch gerne wissen möchte, ob das was mein Sohn zu sich nimmt auch gut für ihn ist. Habe zwar folgenden Artikel gefunden, der das Protein eigentlich richtig gut beschreibt: LINK VON MODERATION GELÖSCHT
Ich würde jedoch gerne wissen, ob ich nicht auch selbst einiges mit dem Mikroskop herausfinden bzw. darin sehen kann? :D
« Letzte Änderung: November 19, 2020, 14:36:50 Nachmittag von Peter V. »
Die Neugierde ist der Motor des Fortschritts. - Werner Grutz

Schabuwan

  • Member
  • Beiträge: 2
Re: Vorstellung und Fragen :)
« Antwort #5 am: November 19, 2020, 14:16:11 Nachmittag »
Hallo zusammen und vielen dank für die tollen Rückmeldungen.
Die Eierlegende Wollmilchsau gibt es natürlich auch nicht in diesem Bereich. :)
Ich werde mich jetzt noch ein wenig in die Thematiken von Stereomikroskop und Durchlichtmikroskop einlesen.
Gefühlsmäßig tendiere ich ja derzeit zu beiden Typen wobei das dann natürlich auch in einem gewissen finanziellen Rahmen bleiben sollte. :) Aufrüsten kann man ja immer noch mit der Zeit.

Unser Sohn wird das, so wie ich ihn kenne, sowieso am liebsten mit uns zusammen machen sodass wir ihn auch unterstützen können und der Frust dadurch hoffentlich ausbleibt.

Ich halte Euch aber auf dem laufenden!

Vielen Dank an Euch soweit!

Rawfoto

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 4514
    • Naturfoto-Zimmert
Re: Vorstellung und Fragen :)
« Antwort #6 am: November 19, 2020, 14:34:36 Nachmittag »
Guten Tag

Willkommen - die Antwort bei diesem Alter sollte Stereomikroskop lauten - alles mit zu viel Vergrößerung funktioniert erst wenn der Sohn älter ist.

Im eurer schönen Heimat sollte sich da genug finden lassen was es wert ist näher betrachtet zu werden.

Freundliche Grüße
Gerhard
Gerhard
http://www.naturfoto-zimmert.at

Rückmeldung sind willkommen, ich bin jederzeit an Weiterentwicklung interessiert, Vorschläge zur Verbesserungen und Varianten meiner eingestellten Bilder sind daher keinerlei Problem für mich ...

Peter V.

  • Global Moderator
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 13814
Re: Vorstellung und Fragen :)
« Antwort #7 am: November 19, 2020, 14:35:56 Nachmittag »
Hallo,

Hallo Christian und Willkommen im Forum!

Ich bin ebenfalls neu hier und bin aber auch ein Mikroskop Neuling!

Wollte mal fragen was ihr euch gerne unter dem Mikroskop so anschaut?
Ihr habt bestimmt alle schon mal vom Whey Protein gehört.
Mein Sohn ist da auch gerade voll drinnen und ein totaler Fan. Kennt sich da aber wer damit aus? Und wie würde es ablaufen, wenn ich da ein wenig davon unter mein Mikroskop lege? Würde man etwas sehen können, das man so nicht sieht?
Ich würde mich mega über Hilfe freuen, da ich mich nicht sehr damit auskenne und doch gerne wissen möchte, ob das was mein Sohn zu sich nimmt auch gut für ihn ist. Habe zwar folgenden Artikel gefunden, der das Protein eigentlich richtig gut beschreibt:  LINK v. MODERATION GELÖSCHT
Ich würde jedoch gerne wissen, ob ich nicht auch selbst einiges mit dem Mikroskop herausfinden bzw. darin sehen kann? :D

Ich glaube nicht, dass sich hier jemand für das seltsame Nahrungsergänzungszeug inetressiert und wir möchten hier sicher auch keine Werbung dafür machen; der Link wurde deshalb gelöscht.

Hezrliche Grüße
Peter
« Letzte Änderung: November 19, 2020, 20:14:04 Nachmittag von Peter V. »
Bzgl. Netiquette: Heinrich Lübke, Bundespräsident 1959 - 1969: You can say you to me!
"Die Natur kennt keinen rechten Winkel" (Herbert Knebel)

plaenerdd

  • Member
  • Beiträge: 3572
  • Dresdener (Exilmecklenburger)
Re: Vorstellung und Fragen :)
« Antwort #8 am: November 19, 2020, 20:00:55 Nachmittag »
Hallo Peter,
Zitat von: Peter V.
Ich glaube nicht, dass sich hier jemand für das seltsame Nahrungsergänzungszeug inetressiert.
Das ist sicher Ansichtssache. Da könntest Du Dich auch irren. Mein Sohn hat soetwas jedenfalls auch zu sich genommen, nach dem err im Fitti gepumpt hat. Richtig ist, dass wir hier dafür nicht unbedingt Werbung zulassen sollten und ich finde auch, dass das nicht in diesen Faden gehört.

Hallo biologylove33,
mache doch bitte für Deine Frage(n) eigene Themen auf, denn das passt so gar nicht zu der Frage von Christian. Hast Du denn noch kein eigenes Mikroskop, mit dem Du Dir das einfach mal selber ansehen kannst, das Milcheiweiß. Wenn nicht, wird es aber Zeit! Ob das dann gesund ist oder nicht, wirst Du aber nicht im Mikroskop sehen. Übrigens reden wir uns hier gerne mit Namen an (muss ja nicht der richtige sein  8) ) und grüßen uns am Ende jeden Beitrags. Ist vielleicht etwas old-school, erleichtert aber die Kommunikation und trägt erheblich zum Guten Ton bei, der hier herrscht.
Beste Grüße
Gerd
« Letzte Änderung: November 19, 2020, 20:02:49 Nachmittag von plaenerdd »
Fossilien, Gesteine und Tümpeln mit
Durchlicht: Olympus VANOX mit DIC, Ph, DF und BF; etliche Zeiss-Jena-Geräte,
Auflicht: CZJ "VERTIVAL", Stemi: MBS-10, CZJ "TECHNIVAL";
Inverses: Willovert mit Ph