Autor Thema: Feintriebe  (Gelesen 477 mal)

Adalbert

  • Member
  • Beiträge: 1188
Feintriebe
« am: November 20, 2020, 10:05:03 Vormittag »
Hallo zusammen,
welche Feintriebe bedienen den ganzen Bewegungsbereich,
und zwar reibungslos und unabhängig von den Grobtrieben?
Danke und Gruß,
ADi

jochen53

  • Member
  • Beiträge: 580
Re: Feintriebe
« Antwort #1 am: November 20, 2020, 10:41:19 Vormittag »
Hallo Adi,

das ist unzweckmäßig und unnötig, weil man da viel zu viel drehen müßte und der Verschleiß viel zu hoch wäre.

Jochen

Bob

  • Member
  • Beiträge: 1980
Re: Feintriebe
« Antwort #2 am: November 20, 2020, 10:42:05 Vormittag »
Hallo ADi,
ein guter (wenn auch nicht trennscharfer) Indikator für die Suche nach solchen Stativen ist es, wenn die Fokussierbewegung nur auf ein Bauteil wirkt.
Beispiel Zeiss West:
GFL: Grobtrieb-Stativarm, Feintrieb-Tisch, kurzer Feintriebweg
Junior: Beide Triebe-Tisch, großer Feintriebweg, allerdings weniger fein als bei anderen Feinntrieben
Standard RA, 14...: Beide Triebe-Tisch, großer Feintriebweg, feiner und äußerst robuster Feintrieb, weitgehend kugelsicher

Ausnahme von der Regel:
WL, Phomi, Universal: Beide Triebe-Tisch, trotzdem nur kurzer Feintriebweg :(

Falls Du auf einen stößt, der reibungslos läuft, sage mir bitte Bescheid, das gibts eigentlich nicht!

Viele Grüße,

Bob

Diana1982

  • Member
  • Beiträge: 782
Re: Feintriebe
« Antwort #3 am: November 20, 2020, 10:42:54 Vormittag »
Hallo Adi,

Sollen wir jetzt alle Modelle aufzählen?

Orthoplan, Ortholux II....

LG Diana
Leitz Orthoplan
Leitz Diavert
Olympus SZX12

Hier geht's zu meiner Vorstellung: http://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=28786.0
Gerne per Du :-)

Kay Hoerster

  • Member
  • Beiträge: 763
Re: Feintriebe
« Antwort #4 am: November 20, 2020, 10:43:37 Vormittag »
Hallo Adi,

vom Zeiss Jena Amplival / Vertival weiß ich es mit Sicherheit. Zeiss Jena Ergaval dürfte somit auch über den gesamten Verstellweg gehen, weil der Grob- und Feintrieb vom Aufbau identisch ist. Zeiss Jena Jenaval und Laboval 4 bzw. Jenalab haben auch einen prinzipiell gleichen Aufbau wie Amplival.

Viele Grüße
Kay

Adalbert

  • Member
  • Beiträge: 1188
Re: Feintriebe
« Antwort #5 am: November 20, 2020, 12:14:15 Nachmittag »
Hallo Jochen,
danke für den Hinweis!
Gruß,
ADi

Adalbert

  • Member
  • Beiträge: 1188
Re: Feintriebe
« Antwort #6 am: November 20, 2020, 12:15:13 Nachmittag »
Hallo Bob,

Du hast sehr wichtige Aspekte angesprochen.

Für mich optimal wäre der folgende Feintrieb:
-   Verstellweg so groß, wie möglich
-   Der ganze Verstellweg wird von dem Feintrieb bedient
-   Die Verschiebung bei der vollen Umdrehung, so klein, wie möglich
-   Und als Krönung noch, dass sich das Stativ bewegt, nicht der Objekttisch.

Falls sich der Objekttisch bewegt, würde ich die Triebe abmontieren und ohne Stativ verwenden.

Danke und Gruß,
ADi

Adalbert

  • Member
  • Beiträge: 1188
Re: Feintriebe
« Antwort #7 am: November 20, 2020, 12:23:10 Nachmittag »
Hallo Diana,
ja, her damit, das wäre toll 😊

Ortholux II steht ganz oben auf meiner Liste.
Anbei noch ein Video, wie ich das einsetzen möchte:
https://www.youtube.com/watch?v=EwKOadt53dI&fbclid=IwAR0yGm5-6UK0eBvP6gi9RrrXZYpZQsq53r_Ji4qyYXCK81urstQF4FP0kd0

Danke und Gruß,
ADi

Diana1982

  • Member
  • Beiträge: 782
Re: Feintriebe
« Antwort #8 am: November 20, 2020, 12:25:42 Nachmittag »
Hallo Adi,

Ja wie es der Zufall so will, hab ich sogar ein frischgewartetes OrtholuxII-Stativ (ein auch ein Orthoplan) abzugeben  ;)
Ich biete Dir mal eines per PN an.

LG Diana
« Letzte Änderung: November 20, 2020, 12:30:14 Nachmittag von Diana1982 »
Leitz Orthoplan
Leitz Diavert
Olympus SZX12

Hier geht's zu meiner Vorstellung: http://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=28786.0
Gerne per Du :-)

Adalbert

  • Member
  • Beiträge: 1188
Re: Feintriebe
« Antwort #9 am: November 20, 2020, 12:27:38 Nachmittag »
Hallo Kay,
vielen Dank für die Info!
Ich mache mich schon auf die Suche 😊
Gruß,
ADi

Kay Hoerster

  • Member
  • Beiträge: 763
Re: Feintriebe
« Antwort #10 am: November 20, 2020, 12:55:55 Nachmittag »
Hallo Bob,

Du hast sehr wichtige Aspekte angesprochen.

Für mich optimal wäre der folgende Feintrieb:
-   Verstellweg so groß, wie möglich
-   Der ganze Verstellweg wird von dem Feintrieb bedient
-   Die Verschiebung bei der vollen Umdrehung, so klein, wie möglich
-   Und als Krönung noch, dass sich das Stativ bewegt, nicht der Objekttisch.

Falls sich der Objekttisch bewegt, würde ich die Triebe abmontieren und ohne Stativ verwenden.

Danke und Gruß,
ADi

Hallo Adi, noch ein Hinweis zu meiner Auflistung der Zeiss Jena Modelle: Beim Ergaval wird der Stativarm auf- und abbewegt, nicht der Tisch. Das wäre also für Dich die bevorzugte Version. Alle anderen von mir genannten Modelle bewegen den Tisch. Ich gebe aber zu bedenken, dass sich im Falle des beweglichen Stativarms natürlich das ganze restliche Equipment Deines geplanten Aufbaus, welches sich ja auch am Stativarm befindet, ebenfalls mitbewegt...da kommt gegenüber dem Gewicht eines Tisches doch schon einiges mehr zusammen...nur so zum Nachdenken

Viele Grüße
Kay

Adalbert

  • Member
  • Beiträge: 1188
Re: Feintriebe
« Antwort #11 am: November 20, 2020, 13:07:36 Nachmittag »
Hallo Kay,

vielen Dank für die Info! Dann also Ergaval 😊

Von Olympus soll es angeblich auch so etwas geben.

Ich habe ein Biolam mit der Scheibe, so könnte ich nur den Grobtrieb verwenden.

Danke und Gruß,
ADi

deBult

  • Member
  • Beiträge: 332
  • Pseudo Olympian
Re: Feintriebe
« Antwort #12 am: November 20, 2020, 13:53:31 Nachmittag »
My Olympus BH2 and CH2 allow fine focus over the entire range ... but it moves the stage (Objecttisch)  up and down.

Best, Maarten
Reading the German language is OK for me, writing is a different matter though: my apologies.

Olympus BH2 with SPlan Apo & Achro mix and several condensers, CH2 with Dplan & Achro-phaco, an Oly HSC mono for travel.
The correct number of scopes to own is N+1 (Where N is the number currently owned)

othum

  • Member
  • Beiträge: 306
Re: Feintriebe
« Antwort #13 am: November 20, 2020, 16:08:07 Nachmittag »
Hallo Bob,

Du hast sehr wichtige Aspekte angesprochen.

Für mich optimal wäre der folgende Feintrieb:
-   Verstellweg so groß, wie möglich
-   Der ganze Verstellweg wird von dem Feintrieb bedient
-   Die Verschiebung bei der vollen Umdrehung, so klein, wie möglich
-   Und als Krönung noch, dass sich das Stativ bewegt, nicht der Objekttisch.

Falls sich der Objekttisch bewegt, würde ich die Triebe abmontieren und ohne Stativ verwenden.

Danke und Gruß,
ADi

Also das ist so bei meinen Zeiss-West Mikrosopen. Bei den Axioskopen wird der Tisch bewegt, beim Axiovert der Objektivrevolver...

Beste Grüße, Oliver
Zeiss Axiovert S100 HF/Ph, Auflicht-FL
Zeiss Axioskop 50 HF/Ph/Pol, Auflicht-HF/DF/Pol
Zeiss Axioskop 20 HF, Auflicht-FL
Kamera: Pentax K-1

Adalbert

  • Member
  • Beiträge: 1188
Re: Feintriebe
« Antwort #14 am: November 20, 2020, 17:31:15 Nachmittag »
Hi Maarten,
Many thanks for the info!
What about the movement of the stage caused by the full rotation.
The stage of the Ortholux II is moved approximately 0.1mm by the full rotation.
I have been looking for most precise gear 😊
Best,
ADi