Autor Thema: unbekannte Alge aus Vogeltränke  (Gelesen 192 mal)

Fraenzel

  • Member
  • Beiträge: 145
    • Digitalfotografiedockenhuden
unbekannte Alge aus Vogeltränke
« am: November 20, 2020, 15:11:19 Nachmittag »
Hallo Experten der Mikroflora,
ich habe hier in einer Vogeltränke diese vermutete Grünalge gefunden. Der Steble/Krauter war hier leider nicht hilfreich.
Mikrogrüße
Peter

auch ich mag das "Du"

liftboy

  • Member
  • Beiträge: 3999
  • don´t dream it, be it!
    • mikroskopfreunde-nordhessen
Re: unbekannte Alge aus Vogeltränke
« Antwort #1 am: November 20, 2020, 15:51:05 Nachmittag »
Hallo Peter,

für Grünalge fehlt mir das Grün; vom Aussehen eiun Flottoblast, kann aber auch sonst was sein :-)

Grüße
Wolfgang

plaenerdd

  • Member
  • Beiträge: 3572
  • Dresdener (Exilmecklenburger)
Re: unbekannte Alge aus Vogeltränke
« Antwort #2 am: November 20, 2020, 16:01:53 Nachmittag »
Hallo Peter,
ich denke, dass das ein Ei ist. Vielleicht von einem Rädertier oder einem Bauchhärling.
Beste Grüße
Gerd
Fossilien, Gesteine und Tümpeln mit
Durchlicht: Olympus VANOX mit DIC, Ph, DF und BF; etliche Zeiss-Jena-Geräte,
Auflicht: CZJ "VERTIVAL", Stemi: MBS-10, CZJ "TECHNIVAL";
Inverses: Willovert mit Ph

Fraenzel

  • Member
  • Beiträge: 145
    • Digitalfotografiedockenhuden
Re: unbekannte Alge aus Vogeltränke
« Antwort #3 am: November 20, 2020, 16:29:32 Nachmittag »
Hallo Wolfgang,
danke dir für die Hilfestellung. Nach meinen Recherchen ist mein Ding wesentlich kleiner als die Flottoblasten


Hallo Gerd,
mit dem Ei könntest du einen Volltreffer erzielt haben, denn Rädertierchen sind in der Probe sehr häufig.

Mikrogrüße
Peter
« Letzte Änderung: November 20, 2020, 17:33:55 Nachmittag von Fraenzel »
auch ich mag das "Du"