Autor Thema: Problem mit Bresser MikrOkular Full HD  (Gelesen 2346 mal)

Chemiker

  • Member
  • Beiträge: 13
Problem mit Bresser MikrOkular Full HD
« am: April 05, 2019, 21:11:43 Nachmittag »
Moin,
ich habe letztens bemerkt, dass die Bresser Mikroskopkamera vermutlich nicht so funktioniert wie sie funktionieren sollte.

Das ist einfach Delosperma cooperi, ein erster Färbeversuch, eingetrocknet, da ein paar Tage alt. Aber zu Anschauungs- bzw. Fragezwecken reicht es. Fotografiert mit meinem Handy. Vergrößerung: Okular 10x, Objektiv 4x

Selbiger Objektträger mit selbigem Objektiv, jetzt aber mit dem MikrOkular statt Okular+Handy fotografiert:


da ich die Software-CD nicht mehr finde hab ich jetzt einige Treiber ausprobiert, unter anderem den vorinstallierten Kamera Treiber von Windoof 10 und AMCap. Immer diese komische Vergrößerung.

Weiß jemand was das sein kann oder was ich da machen kann?

Ich freue mich sehr über Antworten.
Schönes Wochenende an Alle.


plaenerdd

  • Member
  • Beiträge: 3874
  • Dresdener (Exilmecklenburger)
Re: Problem mit Bresser MikrOkular Full HD
« Antwort #1 am: April 05, 2019, 23:05:37 Nachmittag »
Hallo Chemiker,
ich kenne die Okularkamera von Bresser nicht persönlich. Wahrscheinlich wird aber einfach nur das Zwischenbild direkt von einem viel zu kleinen Chip abggeriffen, also nur ein sehr kleiner Teil des eingentlich möglichen Bildes, wofür es einen größeren Chip oder eine Zwischenoptik bräuchte, die einen größeren Teil des Zwischenbildes auf den Chip bringt.
Ließ doch mal die Kundenrezension von 720p auf dieser Seite.
Beste Grüße
Gerd
PS: ein Name zum Ansprechen wäre schön!
Fossilien, Gesteine und Tümpeln mit
Durchlicht: Olympus VANOX mit DIC, Ph, DF und BF; etliche Zeiss-Jena-Geräte,
Auflicht: CZJ "VERTIVAL", Stemi: MBS-10, CZJ "TECHNIVAL";
Inverses: Willovert mit Ph

Peter V.

  • Global Moderator
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 14089
Re: Problem mit Bresser MikrOkular Full HD
« Antwort #2 am: April 06, 2019, 00:10:06 Vormittag »
Hallo,

das ist völlig normal. Diese Billigstkameras stellen immer nur einen winzigen zentralen Ausschnitt des Okularbildes dar. Isso - da ist nix kaputt, damit musst Du leben (oder besser mit etwas Übung gleich die Handykamera nehmen, das geht nämlich auch besser, wenn Du das Handling damit etwas übst.

Herzliche Grüße
Peter
Bzgl. Netiquette: Heinrich Lübke, Bundespräsident 1959 - 1969: You can say you to me!
"Die Natur kennt keinen rechten Winkel" (Herbert Knebel)

liftboy

  • Member
  • Beiträge: 4181
  • don´t dream it, be it!
    • mikroskopfreunde-nordhessen
Re: Problem mit Bresser MikrOkular Full HD
« Antwort #3 am: April 06, 2019, 16:47:32 Nachmittag »
Hallo Chemiker (ein Name wäre hübsch),

so wie es aussieht, hab ich die gleiche Kamera.
Das Programm heißt: BRESSER CamLabLite Version Win X86, 1.0
Eventuell kannst Du es bei www.bresser.de runterladen. Wenn nicht, melde Dich, dann such ich die CD mit dem Programm und Kopier sie Dir. Für die Kamera gibt es normalerweise keine Vorsatzoptik; bei mir liefert sie ein gutes Bild ab.

Grüße
Wolfgang

das von Dir verwendete amcap Programm frisst zwar jede Kamera, aber mit mäßigem Ergebnis

CaMo

  • Member
  • Beiträge: 1
Re: Problem mit Bresser MikrOkular Full HD
« Antwort #4 am: Dezember 25, 2020, 18:42:07 Nachmittag »
Eine kleine Frage an die Runde:

Mein Rechner erkennt die Kamera (Bresser MikroOkular Full HD) und in der Software (CamLabLite) wird diese auch angezeigt.
Allerdings wurde mir nach längerem Probieren noch kein Bild auf dem Bildschirm angezeigt, woran kann das liegen?

Ich wünsche schöne Weihnachtsfeiertage.

Viele Grüße CaMo

liftboy

  • Member
  • Beiträge: 4181
  • don´t dream it, be it!
    • mikroskopfreunde-nordhessen
Re: Problem mit Bresser MikrOkular Full HD
« Antwort #5 am: Dezember 25, 2020, 20:25:56 Nachmittag »
Da fehlt ein Häkchen: Vorschaubild anzeigen

Wolfgang

Horst Jux

  • Member
  • Beiträge: 662
Re: Problem mit Bresser MikrOkular Full HD
« Antwort #6 am: Dezember 25, 2020, 20:44:48 Nachmittag »
Hallo,

die Software findet man auch bei Bresser

BRESSER MikrOkular Full HD Okularkamera suchen,
Dann auf Anleitungen gehen.
Dort findet man: Software_5913650_5913720_MikrOkular_Full_HD.zip
https://www.bresser.de/out/media/f93288508f8c6d8cd3544152d9c64865.zip
VG,
Horst
Gern per Du.

Horst Jux

  • Member
  • Beiträge: 662
Re: Problem mit Bresser MikrOkular Full HD
« Antwort #7 am: Dezember 25, 2020, 20:47:57 Nachmittag »
Hallo,

für die älteren Okularkameres kann man auch den VLC Media Player nutzen.
VG,
Horst
Gern per Du.

RalfH

  • Member
  • Beiträge: 4
Re: Problem mit Bresser MikrOkular Full HD
« Antwort #8 am: Januar 18, 2021, 14:26:56 Nachmittag »
Hallo alle zusammen,

Ich lese hier immer von der lite  Software.
Die Bresser Microkular hd kann auch kostenlos mit der vollversion von CamLabii betrieben werden.
Die vollversion ist versteckt auf der Bresser Seite zu finden.

Die Mikrokular Kamera kann mit der Bresser MikroCamLabII Software betrieben werden, diese findet man unter Anleitungen zur mikroCam-SP3.1 Kamera bei Bresser. Die Software funktioniert hervorragend mit der Mikrokular Kamera.

Grüße
Ralf

liftboy

  • Member
  • Beiträge: 4181
  • don´t dream it, be it!
    • mikroskopfreunde-nordhessen
Re: Problem mit Bresser MikrOkular Full HD
« Antwort #9 am: Januar 18, 2021, 16:25:10 Nachmittag »
Hallo Ralf,

Zitat
CamLabii

müssen sie gut versteckt haben, habs nicht gefunden!
Sag mal wo genau...

Grüße
wolfgang

RalfH

  • Member
  • Beiträge: 4
Re: Problem mit Bresser MikrOkular Full HD
« Antwort #10 am: Januar 18, 2021, 19:38:25 Nachmittag »
Hallo Wolfgang,
Bei Bresser die microcam 3.1 SP suchen, ist auf der 2 Seite bei den Kameras. Dann bei dieser 259€ Kamera auf Anleitungen gehen, dort findet man die pdf Anleitung und darunter die zip Datei mit der Software ...
Grüße Ralf