Autor Thema: Bezug von WASim I und II.  (Gelesen 2298 mal)

CEhrhardt

  • Member
  • Beiträge: 3
  • Mikroskopiker aus Leipzig
Bezug von WASim I und II.
« am: Januar 30, 2021, 17:59:44 Nachmittag »
Viele Grüße aus Leipzig,
hat von Euch jemand einen Tip, woher man WASim I oder II beziehen kann ?
Danke vorab,
Carsten

Fahrenheit

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 6150
    • Mikroskopisches Kollegium Bonn
Re: Bezug von WASim I und II.
« Antwort #1 am: Januar 31, 2021, 21:21:53 Nachmittag »
Lieber Carsten,

leider gibt es mit Klaus' Tod keine Quelle mehr, von der man W3Asim fertig beziehen kann. Da hilft nur selbst mischen.

Das Rezept findest Du auf der Webseite des MKB:
http://www.mikroskopie-bonn.de/bibliothek/botanische_mikrotechnik/162.html

Da der Farbstoff Acridinrot nicht mehr erhältlich ist, hat Rolf-Dieter getested und mit Rhodamin B ergibt sich eine ähnliche Färbung (W-Asim I + II):
http://www.mikroskopie-bonn.de/bibliothek/botanische_mikrotechnik/327.html

Auf das Thymol zur Stabilisierung kann verzichtet werden, dann nur kleine Mengen ansetzen, da die Lösungen nach längerer Standzeit verpilzen können.

Gerade wird auch diskutiert, woher man die Ausgangsstoffe beziehen kann. Hier gehts zum Thread:
https://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=39940.0

Sinnvoll ist eine kleine Waage mit einer Genauigkeit von mindestens 0,1 g. So was zum Beispiel:
https://www.amazon.de/Reteck-200g-01g-Taschenwaage-Digitalwaage/dp/B07J9VXYSD/ref=sr_1_7?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&crid=31LG4INTYBVR2&dchild=1&keywords=waage+milligramm&qid=1612124292&sprefix=Waage%2Caps%2C198&sr=8-7

Ein ähnliches Gerät nutze ich auch, wer eine Laborwaage hat, ist fein raus.

Nun braucht es noch ein paar Glaswaren (Meßzylinder, Erlemeyerkolben, Trichter, ggf. ein Wägeschiffchen, das man nach dem auflösen der Einwaage wieder aus der Lösung "fischt" ...).

Die Lösungen sind nicht schwer anzusetzen, allerdings hinterlässt verteilter Farbstaub bei der geringsten Feuchtigkeit unschöne Streifen ... und bitte die Gefahrenhinweise auf den jeweiligen Datenblättern beachten.

Herzliche Grüße
Jörg
 
Hier geht's zur Vorstellung: Klick !
Und hier zur Webseite des MKB: Klick !

Arbeitsmikroskop: Leica DMLS
Zum Mitnehmen: Leitz SM
Für draussen: Leitz HM

Bob

  • Member
  • Beiträge: 2370
Re: Bezug von WASim I und II.
« Antwort #2 am: Januar 31, 2021, 21:45:05 Nachmittag »
Hallo Carsten,
die Farbstoffe werden in der Regel in sehr schwachen Konzentrationen angesetzt, oft 1%. Da ist es praktisch, kleine Mengen zuverlässig abwägen zu können. Ich hatte erst ein elektronische Waage, ähnlich der von Jörg verlinkten und war zunächst zufrieden damit. Das Ansprechverhalten der Waage war aber doch nicht so richtig plausibel und dann war ich froh, ein alte Analysenwaage im Straßenkreuzerdesign zu bekommen. Wegen der Größe steht sie in einem Schrank unter dem Tisch und erfordert einen Kniefall zur Benutzung, aber das Ding zeigt jederzeit plausibel und nachvollziehbar an und ist nachgeprüft genau. Eine "Tara"-Taste gibt es nicht, das übt die Fähigkeiten im Kopfrechnen. ;D
Diese alten Analysenwaagen sind wohl ganz überwiegend noch gut zu verwenden, sofern sie nicht mishandelt wurden.

Viele Grüße,

Bob

jcs

  • Member
  • Beiträge: 236
Re: Bezug von WASim I und II.
« Antwort #3 am: Januar 31, 2021, 22:14:29 Nachmittag »

Da der Farbstoff Acridinrot nicht mehr erhältlich ist, hat Rolf-Dieter getested und mit Rhodamin B ergibt sich eine ähnliche Färbung (W-Asim I + II):
http://www.mikroskopie-bonn.de/bibliothek/botanische_mikrotechnik/327.html

Die eine oder andere Quelle für Acridinrot scheint es schon noch zu geben, z.B.

http://www.chemdyes.net/index.php?route=product/product&product_id=158&search=Acridine+Red+Certified

Wie leicht das zu bekommen ist, und welche Pirouetten man drehen muss, um das durch den Zoll zu kriegen, ist eine andere Frage.

LG

Jürgen

momotaro

  • Member
  • Beiträge: 146
Re: Bezug von WASim I und II.
« Antwort #4 am: Februar 01, 2021, 00:26:36 Vormittag »
Dear all,

wie heißt es doch im herrlichen wiener Dialekt: "Hätt´ mas net, so tät´ mas net!" und "Es san scho Hausherrn gsturbn!" ;)

1g Acridine Red kostet unter Freunden 25,70 €.:P
Zölle 6,5%, EUSt 16%.

Ihr müsst nur noch gründlicher googeln um das herauszufinden.
Ich habe auch keine Pirouetten gedreht, sondern FedEx hat das am Zollamt Flughafen Köln für mich erledigt, für eine Provision von 14,50 €.

LG Helmut
« Letzte Änderung: Februar 01, 2021, 00:53:30 Vormittag von momotaro »
„Die Kunst ist lang, das Leben kurz, das Urteil schwierig, die Gelegenheit flüchtig.“ — Johann Wolfgang von Goethe Wilhelm Meister's Lehrjahre (1786–1830)

jako_66

  • Member
  • Beiträge: 251
Re: Bezug von WASim I und II.
« Antwort #5 am: Februar 01, 2021, 20:04:21 Nachmittag »
Hallo Helmut,

habe einen Shop für 28.50 €/Gramm gefunden. Bestellt man für 400 € mehr, entfällt der Mindermengenzuschlag.

Was aber wenn der Zoll auf die Idee kommt, eine Chemikalieneinfuhrgenehmigung sehen zu wollen? Hatte vor 2 Jahren beim Zoll richtig Probleme mit einer Glühbirne gehabt.

Viele Grüße

Sven

jcs

  • Member
  • Beiträge: 236
Re: Bezug von WASim I und II.
« Antwort #6 am: Februar 01, 2021, 20:08:26 Nachmittag »
Der oben verlinkte freundliche Inder verlangt umgerechnet ca. 10Euro/g, wäre vielleicht einen Versuch wert.

Jürgen
« Letzte Änderung: Februar 01, 2021, 20:15:29 Nachmittag von jcs »

jako_66

  • Member
  • Beiträge: 251
Re: Bezug von WASim I und II.
« Antwort #7 am: Februar 01, 2021, 21:10:20 Nachmittag »
- wer traut sich ?  8)

CEhrhardt

  • Member
  • Beiträge: 3
  • Mikroskopiker aus Leipzig
Re: Bezug von WASim I und II.
« Antwort #8 am: Februar 01, 2021, 21:15:59 Nachmittag »
Super ! Vielen Dank an Alle für die vielen Informationen und Links!
Gruß
Carsten

Peter V.

  • Global Moderator
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 14168
Re: Bezug von WASim I und II.
« Antwort #9 am: Februar 01, 2021, 21:26:33 Nachmittag »
Hallo,

gibt es das AR denn noch irgendwo bei den üblichen Chemikalienhändlern?

Herzliche Grüße
Peter
Bzgl. Netiquette: Heinrich Lübke, Bundespräsident 1959 - 1969: You can say you to me!
"Die Natur kennt keinen rechten Winkel" (Herbert Knebel)

jcs

  • Member
  • Beiträge: 236
Re: Bezug von WASim I und II.
« Antwort #10 am: Februar 01, 2021, 21:42:13 Nachmittag »
- wer traut sich ?  8)
Ich kann's ja einmal probieren. Beruflich habe ich recht viel mit Chemikalien in/aus Drittländern zu tun. Ich frage einmal dort an. 5g würde ich nehmen, braucht sonst noch jemand etwas?

Jürgen

Peter V.

  • Global Moderator
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 14168
Re: Bezug von WASim I und II.
« Antwort #11 am: Februar 01, 2021, 22:02:57 Nachmittag »
Hallo,

mein Privatadresse ist hoffentlich nicht bekannt - nicht, dass die Tage die Schnippler bei mir vor der Tür stehen wie die Trumpidioten vorm Capitol!  :o  ;)

Aber im Ernst: Natürlich werde ich diesen "Schatz" von 10 g AR nicht (komplett) abgeben, könnte mich aber von einer Teilmenge trennen, wenn ich damit mehreren Leuten helfen könnte.
Ich habe mich leider nie wirklich intensiv mit der Wackerfärberei beschäftigt und deshalb steht dieses Fläschen auch noch unangebrochen in meinem "Labor".  Ich wollte mal...aber dann kam es doch anders...

Nun treibt mich die Frage um, wieviel AR und in welcher Form ein Schnippler braucht, um einen mittelfristigen Bedarf zu decken? Wenn ich vielleicht wenige Gramm auflösen und mehreren Leuten mit einer "Stammlösung" helfen kann, würde ich mich dazu breitschlagen lassen. Aber dann bräuchte ich nähere Informationen.

Wenn ich dieses Rezept richtig verstanden habe

Zitat
Für   frische   Pflanzenschnitte   hat   sich   auch   ein   Farbgemisch   mit   zurück-haltendem Zusatz von Acriflavin und Acridinrot bewährt: Ansatz für 1 Liter =900 ml 0,1%ige Alcianblaulösung + 35 ml 1%ige Acriflavinlösung + 50 ml 1%ige alkoholische Acridinrotlösung + 10 ml Essigsäure.
:

1 g AR ergibt 100 ml 1% Lsg

Damit ließen sich also offenbar sage und schreibe 2 l fertiges Farbstoffgemisch ansetzen. Wenn also jemand 200 ml Fabstofflösung ansetzen will, würde er von dieser 1%igen AR-Stammlösung 20 ml benötigen - entsprechend einer AR-Menge von 200 mg.

Sehe ich das richtig?

Herzliche Grüße
Peter
« Letzte Änderung: Februar 01, 2021, 22:20:18 Nachmittag von Peter V. »
Bzgl. Netiquette: Heinrich Lübke, Bundespräsident 1959 - 1969: You can say you to me!
"Die Natur kennt keinen rechten Winkel" (Herbert Knebel)

jcs

  • Member
  • Beiträge: 236
Re: Bezug von WASim I und II.
« Antwort #12 am: Februar 01, 2021, 22:33:00 Nachmittag »
Hallo Peter,

da liegt ja ein großer Teil der Weltlagerbestände von Acridinrot bei Dir zu Hause. Wenn dieses Wissen größere Kreise zieht, wird das vermutlich zu ähnlichen Verwerfungen führen wie die Verteilung der Covid-Impfstoffe. Da muss auf jeden Fall eine europäische Lösung her, ich melde mich für ein 30ml-Fläschchen an, was in ungefähr der österreichischen Quote entspricht!

Jürgen

Peter V.

  • Global Moderator
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 14168
Re: Bezug von WASim I und II.
« Antwort #13 am: Februar 01, 2021, 22:46:55 Nachmittag »
Mooooment, Jürgen,

Hallo Peter,

da liegt ja ein großer Teil der Weltlagerbestände von Acridinrot bei Dir zu Hause. Wenn dieses Wissen größere Kreise zieht, wird das vermutlich zu ähnlichen Verwerfungen führen wie die Verteilung der Covid-Impfstoffe. Da muss auf jeden Fall eine europäische Lösung her, ich melde mich für ein 30ml-Fläschchen an, was in ungefähr der österreichischen Quote entspricht!

Jürgen

"One after the other", wie der Brite zu sagen pflegt! Zunächst sind die über 80-jährigen Schnippler an der Reihe! ich muss wohl eine Priorisierungsliste aufstellen. Ich hätte auch noch Astra(Zeneca)blau anzubieten, aber das färbt nur etwa 50 - 70 Prozent der Schnitte richtig.

Herzliche Grüße
Peter
Bzgl. Netiquette: Heinrich Lübke, Bundespräsident 1959 - 1969: You can say you to me!
"Die Natur kennt keinen rechten Winkel" (Herbert Knebel)

jako_66

  • Member
  • Beiträge: 251
Re: Bezug von WASim I und II.
« Antwort #14 am: Februar 01, 2021, 23:06:00 Nachmittag »
Ich kann's ja einmal probieren. Beruflich habe ich recht viel mit Chemikalien in/aus Drittländern zu tun. Ich frage einmal dort an. 5g würde ich nehmen, braucht sonst noch jemand etwas?

Jürgen

Hallo Jürgen,

10 g würde ich nehmen (gerne auch mit Vorkasse). Mit der fertigen Lösung könnte ich auch sicher einige in Hamburg beim NWV erfreuen.

Viele Grüße

Sven
« Letzte Änderung: Februar 01, 2021, 23:09:06 Nachmittag von jako_66 »