Autor Thema: Bezug von WASim I und II.  (Gelesen 2302 mal)

jcs

  • Member
  • Beiträge: 236
Re: Bezug von WASim I und II.
« Antwort #30 am: April 05, 2021, 17:48:02 Nachmittag »
Hallo Peter,

5g Acridinrot haben schlussendlich 145 Euro inkl. Steuer und Versand gekostet. Ist nicht gerade billig, aber mit den 500ml Farblösung, die man daraus machen kann, kommt man wohl mehr als ein Leben lang aus.

Ausprobiert habe ich die Färbung noch nicht, weil ich noch auf das Acriflavin warte, damit ich die Wacker-Färbung testen kann. Sollte aber bald da sein.

Jürgen



momotaro

  • Member
  • Beiträge: 146
Re: Bezug von WASim I und II.
« Antwort #31 am: April 05, 2021, 20:54:04 Nachmittag »
Hi Peter,

5g Acridinrot haben mich schlussendlich 128,50 Euro inkl. Steuern und Versand gekostet.
Mit den 25g, die ich gekauft habe, komme ich wohl ein Leben lang aus.
LG Helmut
« Letzte Änderung: April 05, 2021, 21:03:13 Nachmittag von momotaro »
„Die Kunst ist lang, das Leben kurz, das Urteil schwierig, die Gelegenheit flüchtig.“ — Johann Wolfgang von Goethe Wilhelm Meister's Lehrjahre (1786–1830)

Peter V.

  • Global Moderator
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 14168
Re: Bezug von WASim I und II.
« Antwort #32 am: April 05, 2021, 22:35:26 Nachmittag »
Hallo Helmut,

Du hast wirklich 25(!) g gekauft? Also für 640 EUR Acridinrot?  :o  Damit hättest Du auf Jahrzehnte den Bedarf aller Färber in Deutschland gedeckt  :D

Hezrliche Grüße
Peter
« Letzte Änderung: April 05, 2021, 23:26:48 Nachmittag von Peter V. »
Bzgl. Netiquette: Heinrich Lübke, Bundespräsident 1959 - 1969: You can say you to me!
"Die Natur kennt keinen rechten Winkel" (Herbert Knebel)

jako_66

  • Member
  • Beiträge: 251
Re: Bezug von WASim I und II.
« Antwort #33 am: April 05, 2021, 23:02:11 Nachmittag »
Hallo zusammen,

auf der Suche nach einem Ersatz für die Chroma Kernschwarz-Färbung habe ich am Wochenende mal einige Farbstoffe per Dünnschichtchromatographie getestet.

Interessanterweise hat das Acridinrot (ca. 2 Jahre alt in 50% Ethanol) nun 2 Komponenten, wohingegen die Wacker-Simultanfärbung mit Alcianblau für das Acridinrot nur einen Spot aufweist. Zersetzung oder anderer Hersteller? Beide Lösungen hatte ich seinerzeit von Klaus Herrmann bezogen.

Mich würde interessieren wie sich Euer Acridinrot verhält? Wenn die Quellen gut sind überlege ich mir auch 5 g zu ordern.

Eppies würde ich Euch zuschicken. Bräuchte nur 3-4 Tropfen der angesetzten Wacker-Lösung.

Viele Grüße

Sven
« Letzte Änderung: April 05, 2021, 23:45:22 Nachmittag von jako_66 »

jcs

  • Member
  • Beiträge: 236
Re: Bezug von WASim I und II.
« Antwort #34 am: April 07, 2021, 08:13:01 Vormittag »
Mich würde interessieren wie sich Euer Acridinrot verhält? Wenn die Quellen gut sind überlege ich mir auch 5 g zu ordern.

Eppies würde ich Euch zuschicken. Bräuchte nur 3-4 Tropfen der angesetzten Wacker-Lösung.
Sven
Hallo Sven,

zwecks forumsinterner "Qualitätssicherung" kann ich Dir gerne etwas Feststoff oder Fertiglösung von dem kürzlich bestellten Acridinrot zuschicken.

LG
Jürgen
« Letzte Änderung: Heute um 00:15:06 von jcs »

jcs

  • Member
  • Beiträge: 236
Re: Bezug von WASim I und II.
« Antwort #35 am: Heute um 00:04:36 »
Mittlerweile habe ich eine erste Farblösung mit dem oben erwähnten Acridinrot angemischt (1% Acridinrot in 50%-igem Ethanol mit 2% Eisessig) und ausprobiert.

Als weitere Farbstoffe habe ich Acriflavin und Astrablau eingesetzt. Gefärbt wurde ein 40µm Schnitt durch den Spross einer Eibe nach folgender Vorschrift:
(1) Spross 6h in AFE fixieren
(2) in 50% Ethanol überführen
(3) schneiden mit dem Schlittenmikrotom (https://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=37762.msg299203#msg299203)
(4) 15min färben in Acridinrot
(5) auswaschen mit H2O
(6) 15sec färben mit Acriflavin
(7) zügig auswaschen mit H20
(8 ) 1min färben in Astrablau
(9) auswaschen mit H2O
(10) überführen in Isopropanol
(11) eindecken in Euparal

Aufnahme war mit 5x-Objektiv auf dem Leica DM2000 LED

Die Färbung der verholzten Teile mit Acridinrot hat ganz gut geklappt für meine erste selbstgemischte Farblösung. Die Differenzierung zwischen Blau und Grün könnte noch besser sein, finde ich.

LG

Jürgen