Autor Thema: Defekte Madenschraube aus Kondensorhalter entfernen  (Gelesen 219 mal)

Peter G.

  • Member
  • Beiträge: 243
Defekte Madenschraube aus Kondensorhalter entfernen
« am: Februar 03, 2021, 18:20:46 Nachmittag »
Hallo an die Feinmechaniker!

Am Kondensorträger zu meinem Standard WL sitzt die Madenschraube, die die Schwenkachse der Hilfslinse und des Filterhalters sichert, fest. Ein Schraubenschlitz ist nicht mehr vorhanden.
Ich glaube, dass ich ohne Ausbohren nicht weiter komme.
Wie kann ich verhindern, dass der Bohrer beim Auftreffen auf das (gehärtete?) Schräubchen verläuft und ich mehr zerstöre als nötig.

Zu allem Unglück ist die Schwenkachse selbst an der Stelle, an der sie Madenschraube sichern sollte, abgerissen. Das Reststück zum Kondensor hin steckt noch. Das Restgewinde fasst nur noch auf  wenigen Gängen und die Achse lockert sich ständig beim Schwenken der Hilfslinse.
Hier wird man wohl auch ausbohren müssen, wenn das geht ohne das Gewinde im Träger zu zerstören. Oder im Notfall ausbüchsen und eine neue Achse einsetzen oder nachfertigen.

Wer kann mir mit Rat oder auch Tat helfen? Vielleicht auch mit einem Kondensorträger, falls eine Reparatur zu aufwändig wäre...

Viele Grüße
Peter G.

olaf.med

  • Member
  • Beiträge: 2645
Re: Defekte Madenschraube aus Kondensorhalter entfernen
« Antwort #1 am: Februar 03, 2021, 18:34:52 Nachmittag »
Hallo Peter,

das Ausbohren ohne allzuviel Schaden anzurichten geht nur an einer Fräsmaschine nach exaktem Ausrichten mit einem Einstellmikroskop und unter Nutzung eines Zentrierbohrers. Dieser ist so stabil dass er seitlich nicht verläuft.

Zu Deiner abgerissenen Schwenkachse habe ich keine Meinung. Da müsste man ein Bild sehen.

...ach ja, entgegen der oft vertretenen Meinung sind diese Schrauben eigentlich nie gehärtet, sodass sie mit normalen HSS-Werkzeugen bearbeitet werden können.

Herzliche Grüße,

Olaf
« Letzte Änderung: Februar 03, 2021, 18:37:05 Nachmittag von olaf.med »
Gerne per Du!

Vorstellung: http://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=4757.0

... und hier der Link zu meinen Beschreibungen historischer mineralogischer Apparaturen:
https://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=34049.0

Peter G.

  • Member
  • Beiträge: 243
Re: Defekte Madenschraube aus Kondensorhalter entfernen
« Antwort #2 am: Februar 03, 2021, 20:33:00 Nachmittag »
Hallo Olaf,

sowas hat mir auch geschwant und ich denke, es wird einfacher:

Ich habe gerade ein günstiges Angebot für einen intakten Kondensorträger komplett mit Hilfslinse und Filterhalter bekommen.

Ich bedanke mich sehr für Deine Info, aus der ich auch die Hilfsbereitschaft für eine Hilfestellung eines ausgewiesenen Präzisionsmechanikers herauslese. Ich werde mich bestimmt einmal an Dich wenden. Irgendwas ist ja immer.

Vielen Dank nochmal und herzliche Grüße

Peter G.