Autor Thema: Reparatur eines CZ-Schlitten-Revolvers von Klaus Herrmann  (Gelesen 7570 mal)

Detlef Kramer

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 3823
  • Detlef Kramer, gerne per Du
Reparatur eines CZ-Schlitten-Revolvers von Klaus Herrmann
« am: Dezember 10, 2009, 17:16:35 Nachmittag »
Eine Geschichte für die Heimwerker:

Dieser an sich schön aussehende Schlitten-Revolver der Standard 18 / WL Serie von CZ hatte einen Nachteil: es hörte sich an, als ob das Mikroskop in der Wüste war - total versandet. Wie ich ihn dann doch wieder zu sanftem Gleiten gebracht habe möchte ich hier in einer Bilderserie zeigen. Für die die es nachmachen wollen ein paar hoffentlich hilfreiche Hinweise.
Die erste Schraube oben hat ein Linksgewinde. Für die nächste mit Rechtsgewinde braucht man einen sehr breiten Schraubenzieher, oder das im nächsten Bild zu sehende Spezialwerkzeug.

 


 


Hier sieht man die starke Verschmutzung:

 


Hier wird eine Stunde lang in Toluol gebadet, dabei fallen die Kugeln noch nicht alle aus dem Kugelkäfig, so stark verbacken war das noch verbliebene Fett!

 


Hier ist alles gesäubert, der obere kleine und der untere Kugelkäfig liegen bereit


 


Man beginnt mit dem großen Kugelkäfig ( 60 Kugeln) setzt ihn ein und "spachtelt" die Zwischenräume mit einem zähen Spezialfett zu.



Dann werden die Kugeln einzeln mit einer abgewinkelten Pinzette eingesetzt. Dabei auf richtigen Sitz achten. Die Kugeln kleben im Fett, so dass jetzt das Ganze auf das zusätzlich gefettete Gegenlager gesetzt werden kann. Nun liegt die Kehrseite oben und man kann mit dem kleinen Gegenlager genau so verfahren. Danach die große Schraube mit Rechtsgewinde sanft anziehen und mit der kleineren Konterschraube (Linksgewinde!) sichern.

Mir ist bei den paar Stunden das Kinderlied "weißt Du wieviel Sternlein stehen?" eingefallen, weil ich zwischendurch einen Schrecken bekam: eine der Kugel hat sich gleich beim Auseinanderziehen der beiden Hälften am schwarzen Schlittenteil festgeklebt und fiel plötzlich runter:!

Daraus die Kugellagerregel:

Zerlege nie ein Kugellager ohne ein Frühstückstablett darunter zu haben!

Ich hatte eines! ;-) Es sind übrigens 60 plus 12 Kugeln!

Möchte ich nicht unbedingt gleich wieder machen - aber Diatomeenkreispräparate anfertigen ist dann doch noch mal ein anderer Schwierigkeitsgrad!

Mit herzlichen Mikrogrüssen

Klaus Herrmann
Dr. Detlef Kramer, gerne per DU

Vorstellung: Hier klicken