Autor Thema: Bitte um Hilfe bei der Bestimmung.  (Gelesen 257 mal)

Kernoo

  • Member
  • Beiträge: 6
Bitte um Hilfe bei der Bestimmung.
« am: Februar 18, 2021, 19:16:26 Nachmittag »
Liebe Community,

erstmal vielen Dank für die Bestätigung, ich bin somit das neueste Mitglied.

Kurze Einführung:
Leider bin ich kein Mikrobiologe und die komplette Aquaristikszene ist Ratlos bei der Bestimmung.
Um hier dementsprechend gegen zu wirken wäre das aber unbedingt von nöten.
Mikroskopische Bilder kann ich erstmal nicht servieren, hoffe aber das mir hier trotzdem geholfen werden kann.

Bei meiner Recherche bin ich bisweilen auf folgendes gekommen:
Es könnte sich bei meinem Foto um prokaryotes
Actinomycetes handeln??? Sieht in der Konsistenz eher einem Pilz ähnlich (weniger schleim eher wie feiner puderzucker).
Es sind ausserdem feine kleine Verzweigungen (Hyphen) zu sehen.
Vorwiegend auf bereits abgestorbenen Pflanzenresten, mittlerweile aber auch auf Gesunden pflanzen.
Das Aquarium ist relativ neu eingerichtet, es wurden dabei viele Hölzer verwendet.
Mittlerweile hat es fasst das komplette Aquarium befallen.

Anbei die Bilder in der Hoffnung es kann jemand damit etwas anfangen und es lässt sich irgendwie vertreiben.
Vielen lieben Dank im Voraus!

Beste Grüße
Marco
« Letzte Änderung: Februar 18, 2021, 19:24:33 Nachmittag von Kernoo »

Kernoo

  • Member
  • Beiträge: 6
Re: Bitte um Hilfe bei der Bestimmung.
« Antwort #1 am: Februar 18, 2021, 19:22:23 Nachmittag »
Weitere Bilder:

liftboy

  • Member
  • Beiträge: 4184
  • don´t dream it, be it!
    • mikroskopfreunde-nordhessen
Re: Bitte um Hilfe bei der Bestimmung.
« Antwort #2 am: Februar 18, 2021, 19:32:34 Nachmittag »
Hallo Marco,

da wäre jetzt natürlich die benutzung eines Mikroskopes hilfreich :-) mir Deinen Bildern lässt sich keine Aussage machen.
Wenn Du noch kein Mikro hast, kannst Du ja mal ein kleines Gläschen nehmen und etwas davon in einem Spritzer Spiritus (reiner Alkohol wäre besser) und das einem Mikroskopiker zuschicken, der sich das dann mal ansieht. Normalerweise haben Zoohandlungen aber auch immer ein Mikro für eigene Zwecke am Start.
Wäre schön, wenn Du Dich noch vorstellen könntest, vielleicht wohnt ja gleich um die Ecke jemand, der Dir helfen kann.

Grüße
Wolfgang

Kernoo

  • Member
  • Beiträge: 6
Re: Bitte um Hilfe bei der Bestimmung.
« Antwort #3 am: Februar 18, 2021, 19:43:50 Nachmittag »
Hallo Wolfgang,

das habe ich bereits vermutet, wollte aber trotzdem mein Glück versuchen. Ich forsche seit Tagen durch das Internet und bin mittlerweile mehr verwirrt als vorher - ich weiss nichtmal mehr wo ich das einordnen soll.

Ich bin 29 aus Österreich, Salzburg und besitze 6 Süßwasseraquarien.
Bis zur Mikrobiologie bin ich bisher nicht vorgestoßen, finde aber zunehmend großen gefallen daran.

Mein Vater ist Chemielaborant in der Abwasserbeseitigung, den könnte ich bestimmt fragen ob er mir das Mikroskopisch ansehen kann.

PS: Trotzdem vielen Dank für die schnelle Rückmeldung

Liebe Grüße
Marco
« Letzte Änderung: Februar 18, 2021, 20:05:36 Nachmittag von Kernoo »

anne

  • Member
  • Beiträge: 2134
    • flickr
Re: Bitte um Hilfe bei der Bestimmung.
« Antwort #4 am: Februar 18, 2021, 20:26:24 Nachmittag »
Hallo,
Bernd Kaufmann ist hier Mitglied, er ist Spezialist für Algen im Aquarium:
https://www.aquamax.de/index.php/aktuelles.html

lg
anne

Kernoo

  • Member
  • Beiträge: 6
Re: Bitte um Hilfe bei der Bestimmung.
« Antwort #5 am: Februar 19, 2021, 07:30:13 Vormittag »
Ich befürchte nur es handelt sich dabei nicht um eine Alge, aber vlt. sieht er ja diesen Beitrag.

Liebe Grüße

Kernoo

  • Member
  • Beiträge: 6
Re: Bitte um Hilfe bei der Bestimmung.
« Antwort #6 am: Februar 20, 2021, 14:10:18 Nachmittag »
Eine theoretische Frage an die Mikrobiologen: Angenommen es ist eine Art Fungi, wäre es denkbar dass dieser durch einen Anstieg an nützlichen Bakterien auskonkurriert wird?

Liebe Grüße
Marco