Autor Thema: Schiefe Beleuchtung selbst machen.  (Gelesen 7058 mal)

icho_mann

  • Member
  • Beiträge: 507
Schiefe Beleuchtung selbst machen.
« am: November 30, 2008, 09:24:33 Vormittag »
Aber wie?
Ich habe in der Mikrofiebel gesucht, aber nichts gefunden.
AUf das Thema im alten Forum kann ich nicht zugreifen..
Kann mir jemand weiter helfen?

Danke
Jonathan
Mit freundlichen Grüßen
Jonathan
___________________________
Andy McKee, Rylynn


Vorstellung: Hier klicken

Klaus Henkel

  • Member
  • Beiträge: 1817
    • Homepage der MVM
Re: Schiefe Beleuchtung selbst machen.
« Antwort #1 am: November 30, 2008, 09:37:46 Vormittag »
Sorgfältiger suchen. Das Thema ist gut abgehandelt, einmal unter 2.6.2 und dann unter 4.5.2.1 die Anleitung für die Kreutzsche Halbmondblende. Darüber hinaus, kannst man alles mögliche in den Strahlengang bringen und leicht dezentrieren. Oder einfach den Zeigefinger hineinhalten, den Kondensor dezentrieren usw. Es entsteht praktisch immer eine Schiefe Beleuchtung
KH

Günter

  • Member
  • Beiträge: 194
Re: Schiefe Beleuchtung selbst machen.
« Antwort #2 am: November 30, 2008, 13:02:39 Nachmittag »
Hallo Jonathan,

man kann den Filterhalter einfach teilweise ausschwenken, sodaß der schwarze Ring im Lichtstrahl ist.
(den Tip habe ich vermutlich auch aus der Mikrofibel)

Grüße
Günter
über mich   
Folge denen, die die Wahrheit suchen.
zweifle an denen, die sie gefunden haben.

icho_mann

  • Member
  • Beiträge: 507
Re: Schiefe Beleuchtung selbst machen.
« Antwort #3 am: November 30, 2008, 17:34:31 Nachmittag »
Entschuldigung, ich habe nicht damit gerechnet woanders was über schiefe Beleuchtung zu finden als bei Schiefe Beleuchtung....
und da stand kaum was womit ich was anfangen konnte.

Filterhalter lässt sich bei mir nicht rausziehen sondern runterziehen.
Ich werds mal irgendwie versuchen!

Danke
Jonathan
Mit freundlichen Grüßen
Jonathan
___________________________
Andy McKee, Rylynn


Vorstellung: Hier klicken

Vasco

  • Member
  • Beiträge: 162
    • LuckyLion.de - Vascos private Website
Re: Schiefe Beleuchtung selbst machen.
« Antwort #4 am: Dezember 22, 2008, 15:18:26 Nachmittag »
Hallo,

Ich hab auch mal etwas im Internet gesucht und finde das hier recht interesant. http://209.85.135.132/search?q=cache:zJlZyrp7Bf4J:www.lifecells.de/Forum/SchiefeBeleuchtung.pdf+schiefe+beleuchtung+Martin+Kreutz&hl=de&ct=clnk&cd=1&gl=de

Hat jemand das gespeichert oder einen alternativen Link? Unter der Richtigen Adresse ist die Datein nicht mehr vorhanden, und der Google Cach speichert leider keine Bilder : /

Viele Grüße Vasco  :D
Vorstellung: Hier klicken
Meine Website: www.LuckyLion.de noch im aufbau...  ;)
Ich suche einiges Will Zubehör: http://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=569.msg2498

><(((*>

Fahrenheit

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 5391
    • Mikroskopisches Kollegium Bonn
Re: Schiefe Beleuchtung selbst machen.
« Antwort #5 am: Dezember 22, 2008, 15:52:57 Nachmittag »
Hallo zusammen,

das fehlende Bild aus dem Artikel zeigt eine dunkle Kreisblende mit einem seitlichen Anschnitt (Ähnlich wie bei einem Schnittmengenbild aus der Mengenlehre).

Die Radien der beiden Kreise sind abhängig vom verwendeten Mikroskop und der Lage der 'Kreuzblende' im Strahlengang und müssen durch probieren gefunden werden.

Schöne Grüße
Jörg
Hier geht's zur Vorstellung: Klick !
Und hier zur Webseite des MKB: Klick !

Arbeitsmikroskop: Leica DMLS
Zum Mitnehmen: Leitz SM
Für draussen: Leitz HM