Autor Thema: Vorstellung (Identifizierung) LEITZ Pol IIIM  (Gelesen 252 mal)

Linuxpenguin

  • Member2
  • Member
  • *
  • Beiträge: 841
  • ... ich wollt noch Danke sagen ...
Vorstellung (Identifizierung) LEITZ Pol IIIM
« am: Juni 26, 2021, 17:38:49 Nachmittag »
Hallo zusammen,
ich konnte nicht anders als es zu kaufen 
Hat jmd genauere Infos dazu ?
ggf auch Tipps fuer Flugrostentfernung ?
Folgendermassen:
Leitz Polarisations / Petrographisches Mikroskop
(leichter Flugrost)
optisch einwandfrei
Ernst Leitz Wetzlar
Nr. 461088
mit Holzkasten
Auflichtobjektive 5,6x, 12,5x W+Oel
Durchlichtobjektive mit Deckglas 3,2x 10x, 25x und 45x
3 Hilfsobjekte 2xLamda/4 und Gips rot
LG
Glückauf aus OB
Sven
« Letzte Änderung: Juni 26, 2021, 17:45:57 Nachmittag von Linuxpenguin »
Mikrotechnik:
- ZEISS Ultraphot III
Luminar Einrichtung, AL/DL (HF/DF),
POL, AL-DIK
Hiller LED, HAL, CSI, HBO
- SteMi IVb

Foto:
- StackUnit auf PhoMi-Basis
- SONY a7R II VF/APS-C
- CANON FL Balgen
- Linearschlitten: Z 0,0001mm

Interessen:
Mineralogie, Gemmologie, Petrographie

Dünnschliffbohrer

  • Member
  • Beiträge: 736
Re: Vorstellung (Identifizierung) LEITZ Pol IIIM
« Antwort #1 am: Juni 26, 2021, 20:57:29 Nachmittag »
Hallo Sven,
das müsste m.E. ein recht spätes (=> Form des Fusses) KM sein, wegen dem weiten Tubus. Das III.M hat einen deutlich schlankeren für Okulare mit gewöhnlichem Steckdurchmesser. Fotos (auch von meinem Exemplar) müssten irgendwo hier im Forum zu finden sein. Viel Spass damit!
"Und Gott sprach: Es ist nicht gut, daß der Mensch allein sei; und er schuf um ihn Laubmoose und Lebermoose und Flechten und ein Mikroskop!"
[aus: Kleeberg, Bernhard (2005): Theophysis, Ernst Haeckels Philosophie des Naturganzen,  S. 90]

Linuxpenguin

  • Member2
  • Member
  • *
  • Beiträge: 841
  • ... ich wollt noch Danke sagen ...
Re: Vorstellung (Identifizierung) LEITZ Pol IIIM
« Antwort #2 am: Juni 26, 2021, 22:01:49 Nachmittag »
Danke,
deine Fotos hatte ichbschon einmal gesehen.
Hast du ggf noch Unterlagen als PDF fuer das KM ?
LG
Sven
Mikrotechnik:
- ZEISS Ultraphot III
Luminar Einrichtung, AL/DL (HF/DF),
POL, AL-DIK
Hiller LED, HAL, CSI, HBO
- SteMi IVb

Foto:
- StackUnit auf PhoMi-Basis
- SONY a7R II VF/APS-C
- CANON FL Balgen
- Linearschlitten: Z 0,0001mm

Interessen:
Mineralogie, Gemmologie, Petrographie

Dünnschliffbohrer

  • Member
  • Beiträge: 736
Re: Vorstellung (Identifizierung) LEITZ Pol IIIM
« Antwort #3 am: Juni 27, 2021, 07:17:10 Vormittag »
Hallo Sven,
njet, spezielle Unterlagen oder gar ein PDF habe ich nicht. Ich kannte es nur aus Fotos, hatte aber kürzlich entdeckt, dass ich selber sogar eins habe, was ich gar nicht mehr auf dem Schirm hatte. Es wurde aber meiner Erinnerung nach von Wolfgang (Ortholux) mal hier im Forum neben anderen Polmi´s vorgestellt.
"Und Gott sprach: Es ist nicht gut, daß der Mensch allein sei; und er schuf um ihn Laubmoose und Lebermoose und Flechten und ein Mikroskop!"
[aus: Kleeberg, Bernhard (2005): Theophysis, Ernst Haeckels Philosophie des Naturganzen,  S. 90]